Die autorisierte Biografie des Apple-Gründers

Die Biografie „Steve Jobs“ von Walter Isaacson erscheint heute, Donnerstag, 27. Oktober, auf Deutsch bei C. Bertelsmann. Dabei musste die Startauflage auf ganze 250.000 Exemplare erhöht werden.

Den Namen kannte ich vorher nicht, das gestehe ich: Walter Isaacson ist aber der Autor erfolgreicher Biografien über Benjamin Franklin und Albert Einstein und legt mit „Steve Jobs. Die autorisierte Biografie des Apple-Gründers“ die erste und einzige von Jobs persönlich initiierte und autorisierte Biografie vor. In seinem Buch gibt Isaacson einen faszinierenden Einblick in Jobs einzigartige Karriere wie in sein persönliches Schicksal.
Die Biografie stützt sich auf über vierzig Exklusivgespräche, die W. Isaacson über zwei Jahre hinweg mit Jobs führte, sowie auf Interviews mit Angehörigen, Kollegen, Rivalen, Freunden und Gegnern. Ergebnis ist ein detailliertes Porträt der kreativsten und innovativsten Unternehmerpersönlichkeit unserer Zeit. Isaacsons Buch erzählt Jobs‘ ganze Lebensgeschichte – die private wie die öffentliche. Erstmals wird bisher Unbekanntes, etwa aus Jobs Kindheit oder über die frühen buddhistischen Einflüsse, erzählt, ebenso wie Insiderstories aus dem Designstudio oder über seine innovativen Impulse für Pixar und Apple.

Obwohl Jobs mit diesem Buchprojekt kooperierte, hat er nicht versucht, es zu kontrollieren. Er wollte nicht, dass etwas verschwiegen wurde, und ermutigte seine Freunde, sich offen zu äußern. Isaacson fängt seine Leidenschaft, seinen Perfektionismus, seine Dämonen, seine Talente, seine Unnachgiebigkeit und Hartnäckigkeit ein und erzählt einzigartig und packend die Geschichte des bedeutendsten Firmenchefs unserer Zeit.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 10.0/10 (7 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +7 (von insgesamt 7 Bewertungen)

Adobe-Studie ermittelt Herausforderungen bei der Messung von Social Media Aktivitäten

Wir sitzen hier gerade im Pressezentrum und schreiben Euch live direkt aus der dmexco aus Köln. Die Themen hier könnten unterschiedlicher nicht sein. Was fällt auf? Die Messe ist voll. Gleich am ersten Tag muss man sich ab 11 Uhr schon in den Gängen drängen. Der Eingang NORD ist am besten für mich, denn hier erreiche ich die beiden Haupthallen 7 und 8 am besten. Es scheint, ob alle Unternehmen, die im Online-Marketing und Bereich eCommerce etwas zu sagen hätten, hier in Köln vertreten sind. Neben apprupt, Google, XING, facebook, etracker ist mir auch ADOBE aufgefallen, die hier auf der Messe ein spannendes Thema behandeln und Ergebnisse auf der dmexco vorgestellt haben: 78 Prozent der Marketing-Entscheider haben keinen Überblick über ihren Social Media ROI, Industriestandard für Nutzenermittlung wird daher nun gefordert.

Oberste Priorität für Europäische Marketing-Entscheider hat die Frage, wie sie den Wert ihrer Investitionen in Social Media messbar machen können. Dies ist das Ergebnis einer europaweiten Studie, die Adobe Systems heute im Rahmen der dmexco vorgestellt hat.

Die unabhängige Studie wurde vom Marktforschungsunternehmen Vanson Bourne im Auftrag von Adobe Systems durchgeführt. 500 Marketing-Direktoren in Großbritannien, Frankreich, Italien, Deutschland und Skandinavien wurden erstmals hinsichtlich des Nutzungs- und Messverhaltens sowie der Einstellungen gegenüber Social Media Marketing in der gesamten Region befragt. 58 Prozent gaben an, dass „die Entscheidung darüber, wie der Wert ihrer Social Media Investitionen gemessen werden soll“, oberste Priorität im Social Media Marketing habe.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 10.0/10 (7 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +7 (von insgesamt 7 Bewertungen)

Sonntags-Spezial: Was passiert bei Pudding im iPhone Synchronisations-Slot?

Sowas passiert nunmal…. Oder auch nicht! – Was dabei passiert, wenn man (aus Versehen) Pudding in sein iPhone oder iPad Synchronisations-Slot schmiert, ist eine lustige Fehlermeldung, welche den Pudding als externes Zubehör deklariert.

iPhone und iPad Pudding

Ein weiteres Bild nach dem Break.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 9.9/10 (8 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +7 (von insgesamt 7 Bewertungen)

#050 Soundcheck mit einem Audio-Technica USB Mikrofon

Herzlich willkommen

zur 50. Ausgabe des iPadBlog.de Podcasts.

Mikrofontest mit einem Audio-Technica USB2020 Mikrofon. Das Wochenende hat gerade angefangen und das Video zum 6. iPadBlog GetTogether ist auch bereits online.


Jetzt wird es Zeit, einige Produkte unter die Lupe zu nehmen, zu schauen, wie sie funktionieren, sich anfühlen und was der Vorteil ist, diese zu benutzen. Es handelt sich um ein Kondensatormikrofon mit Nieren-Richtcharakteristik.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 10.0/10 (11 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +10 (von insgesamt 10 Bewertungen)

Über 15 Milliarden Apps aus dem App Store von Apple heruntergeladen

Heute möchten wir Euch mal über ein paar Zahlen informieren. Apple hat nämlich bekannt gegeben, dass mehr als 15 Milliarden Apps aus dem App Store von den weltweit über 200 Millionen iPhone-, iPad- und iPod touch-Anwendern heruntergeladen worden sind. Der App Store bietet mehr als 425.000 Apps und Entwickler haben ein schier unglaubliches Angebot von mittlerweile mehr als 100.000 nativen iPad Apps entwickelt.

In gerade einmal drei Jahren ist der revolutionäre App Store zum aufregendsten und erfolgreichsten Marktplatz für Software geworden, den die Welt je gesehen hat,“ sagt Philip Schiller, Senior Vice President Worldwide Product Marketing von Apple. „Danke an all unsere unglaublichen Entwickler, die den App Store mit über 425.000 der coolsten Apps bestückt haben und danke an die über 200 Millionen iOS-Nutzer, die diese mehr als 15 Milliarden mal heruntergeladen haben.“

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 10.0/10 (10 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +9 (von insgesamt 9 Bewertungen)

Liebe Journalisten – hier habt ihr Eure Pressebilder

In den vergangenen Wochen sind wir hinsichtlich Präsentations- und Pressebilder angesprochen worden. Einen Media Service wollen wir noch nicht sofort aufbauen, aber die Presse ist uns selbstverständlich wichtig. Aus dem Grund war das iPad und der Internetdienst iPadBlog.de heute zusammen bei einer Visagistin gewesen, um sich fein herzurichten. Grund ist ein Fototermin mit dem iPhone gewesen. Über 1000 Shoots wurden gemacht, doch nur zwei Kandidaten konnten in die Endrunde gelangen.

Hier sind die beiden schönsten Pressebilder für Journalisten.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 9.3/10 (12 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +10 (von insgesamt 10 Bewertungen)

Internationaler Qualitätsjournalismus mit exklusivem Video-Content

Multimedia-App eines der weltweit auflagenstärksten Magazine ist ab sofort erhältlich und definiert das Magazin-Erlebnis auf dem iPad neu

Ab sofort ist THE RED BULLETIN nicht nur auf vier Kontinenten in Printform mit einer Auflage von über drei Millionen Stück erhältlich, sondern auch weltweit als innovative App für das iPad.

Die brandneue Applikation für Apples mobilen Begleiter vereint die Geschichten „Abseits des Alltäglichen“ mit einer Stunde umfangreichem Videomaterial und Multimedia-Content aus der Welt von Red Bull. Diese internationale Ausgabe setzt sich aus den besten Storys aller weltweit erscheinenden Print-Editionen zusammen.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 9.2/10 (13 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +12 (von insgesamt 12 Bewertungen)

Abseits vom iPad – Microsoft übernimmt Online-Kommunikationsdienst Skype

Jeder kennt es, jeder liebt es. Skype die wohl von deutschen am meisten genutzte kostenlose Software für Videochat, Online-Telefonie und Kommunikation gehört ab heute dem Großkonzern Microsoft.

Der Kaufpreis betrug nach ersten Angaben rund 8,4 Milliarden US Dollar. Dies ist eine Investition in die Zukunft, den mobilen Markt der Internet-Handys zu übernehmen. Wohl etwas überheblich gesprochen, so hat Microsoft im Bereich der Mobilfunk-Industrie mit deren Windows 7 Phone erst begonnen. Aktuell beherrscht Apple mit deren iOS und Google mit Andorid die Betriebssysteme der neuesten Smartphone Generationen.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 9.0/10 (10 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +8 (von insgesamt 8 Bewertungen)

Unwirkliche Welten mit realer Karrierechance: die Spiele-Industrie boomt weiterhin

Deutsche Gamestage: Tablets & Co verstärken Wachstumstrend und Bedarf an Fachkräften

Wenn sich vom 2. bis 4. Mai die Spiele-Industrie zu den Deutschen Gamestagen in Berlin trifft, wird das Thema Fachkräftemangel mit auf der Agenda stehen. Neue Geräteklassen wie Tablets und Touchscreen-Devices oder Technologien wie 3D-Gaming beflügeln den Markt und verstärken die Nachfrage nach gut ausgebildeten Fachkräften. Doch genau an diesen fehlt es den Unternehmen nach wie vor. SAE Institute, die weltweit größte Ausbildungseinrichtung im Medienbereich und das angeschlossene Qantm Institute sehen diesen Nachwuchsmangel als eine ernsthafte Entwicklungsbremse für die gesamte Spiele-Industrie.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 9.8/10 (6 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +6 (von insgesamt 6 Bewertungen)