Street View: Neue App holt Google-Straßenbilder wieder in die Karten-App zurück!

Icon Street ViewAch her je, erinnere ich mich noch das erste Mal, als eine Kartenfunktion ordentlich für Furore sorgte: Street View ist in aller Munde gewesen. Was ein Aufstand, als die Google-Fahrzeuge durch unsere Stadt fuhren und Straßen und Gebäude fotografierten. Diejenigen, die nicht mit Ihren Häusern erscheinen möchten, haben sich längst schriftlich von einer Platzierung in diesem Dienst distanziert, allen anderen ist es egal. Jetzt hat sich jeder dran gewöhnt. Beim alten iOS 5.0 war noch alles in Ordnung. Da gab es noch die Karten-App mit dem integriertem Google Street View. Bei der neuen Version der Karten-App ist alles von Apple, da gibt es kein Street View mehr. Viele Anwender vermissen diese Ansicht aber, drum: FutureTap („Wohin?„) bringt sie wieder zurück. Die neue App „Street View“ integriert sich direkt in die Karten-App und erlaubt es, jederzeit wieder zu den beliebten Straßenbildern zu wechseln.

Fassen wir die App kurz zusammen:

  • Neue Universal-App für iPhone und iPad: „Street View“ 1.0
  • Start direkt aus der Karten-App möglich
  • Zeigt Street View Ansicht für beliebige Orte auf der Welt
  • Suche nach Ort, Adresse oder Adressbuchkontakt
  • Auswählen aus über 300 Galerie-Panoramen
  • Unterstützt auch Indoor-Panoramen über mehrere Stockwerke
  • Minikarte in der Ecke zeigt aktuelle Position, Blickwinkel und Sichtfeld
  • Integriert sich auch in die Umgebungssuche „Wohin?“
  • Preis: 0,89 Euro
  • Link: futuretap.com/streetview

Im neuen Betriebssystem iOS 6.0 hat Apple die altbewährte Google-Karten-App über Bord geworfen und durch eine Eigenentwicklung ersetzt. Ein großer Kritikpunkt der Anwender: Das Modul Street View fehlt.

iPad und iPhone zeigen Street View

Dabei ist die fotografierte Ansicht von Häusern und Straßenzügen für viele Anwender von großem Interesse. Wer sich etwa am Urlaubsort ein Ferienhaus mieten möchte, kann sich das Haus und die Umgebung bereits vorab auf Street View anschauen. Passend zu vielen Sehenswürdigkeiten hält Street View sogar besondere Galerie-Panoramen bereit.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 9.5/10 (11 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +10 (von insgesamt 10 Bewertungen)

Apmato Web-Baukasten: Jetzt kann jede Firma eine eigene mobile App für iOS erstellen

Apmato LogoGanz egal, ob es um einen Verlag, ein Restaurant, ein Museum, ein Hotel, einen Verein oder einen Fitnessclub geht: Eine mobile App für das iPhone, das iPad und für die Android-Plattform sorgt stets für eine bessere Kommunikation mit den Kunden, Gästen und Nutzern – und so für noch mehr Erfolg. Das Problem: Die App-Entwicklung ist kompliziert und teuer. Apmato stellt deswegen einen einfach zu handhabenden App-Baukasten vor. Wie der Online-Service funktioniert, zeigt das Berliner Unternehmen TouchingCode ab dem 25. Februar auf dem Mobile World Congress in Barcelona.

Viele Firmen betreiben eine eigene Homepage und schaffen es auf diese Weise, ihre Kunden rund um die Uhr mit wichtigen Informationen zu versorgen. Immer mehr Anwender nutzen aber lieber Smartphones und Tablets, um sich zu informieren. In der mobilen Welt werden echte Apps bevorzugt. Firmen, die ihren Nutzern eine iOS- oder Android-App anbieten können, sind demnach im Vorteil und sorgen so für noch mehr Reichweite.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 8.9/10 (11 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +11 (von insgesamt 11 Bewertungen)

Kreative Förderung mit Kickstarter! Nun auch als App!

KickstarterKickstarter ist eine Plattform zur Finanzierung kreativer Projekte, welche Kategorien von Filmen, Games bis hin zu einzigartigen Technologien zugeordnet werden können. Hinter der Finanzierung der einzelnen Projekte stehen nicht etwa Banken, sondern viele verschiedene Nutzer, die mit einer Spende ihren Teil zur Verwirklichung des Projektes breitragen. Bei dieser speziellen Art der Finanzierung spricht man auch von „Crowd Funding“. Seit kurzem gibt es nun auch die App für das iPhone, mit der man nun auch unterwegs verrückte als auch geniale Ideen begutachten kann.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 10.0/10 (9 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +10 (von insgesamt 10 Bewertungen)

Was steckt hinter dem Datenaustausch per Bumping anhand der App Bump

Bump AppUnter Bumping versteht man eine neuartige Art des Datenaustauschs. Hierbei werden Smartphones aneinander gestoßen und sollen so Dateien wie Bilder, Musik und vieles mehr übetragen können. Auch die Synchonisierung zweier Geräte kann so verwirklicht werden. Eine App die diese Funktion ermöglicht nennt sich „Bump„. Weiterhin ist in der aktuellen Version auch möglich Daten mit seinem Pc auszutauschen, indem man sein Smartphone auf die Leertaste stößt. In der App Beschreibung heißt es: „Bump erledigt auf magische Weise den Rest“ oder „[…],es ist wahre Zauberei!“. Nun dann wird es Zeit diesen Zauber einmal zu enthüllen und die Technik die dahinter steckt näher zu betrachten.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 10.0/10 (10 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +10 (von insgesamt 10 Bewertungen)

Videotraining iBooks Author 2 Buch für iPad erhältlich (Update 16.02.13)

Ich bin nicht der Erste, der ein Videotraining zu iBooks Author 2 erstellt hat. Aber so schlimm ist das gar nicht, zumal Youtube eine Vormachtstellung hat, die nicht mehr aufzuhalten ist. Der Unterricht im virtuellen Klassenzimmer macht auch eine Menge Spaß und kann ab sofort auch zu iBooks Author 2 bei mir gebucht werden.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 9.5/10 (11 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +11 (von insgesamt 11 Bewertungen)

Neue YouTube App fürs iPad

Nachdem das mobile Betriebssystem iOS 6 die YouTube App verbannt hatte, sorgte dies für einige Besorgnis bei den Usern. Schliesslich bietet dich das iPad hervorragend zum Filmeschauen an. Viele Menschen „verlieren“ in der Tat auch richtig viel Zeit im YouTube-Portal oder verdienen mit YouTube auch ihr Geld. Schnell entwickelten anderen Entwickler Alternativen und später zog auch die eigens von YouTube entwicklete App in den AppStore, allerdings bislang nur für das iPhone. Damit ist nun Schluss. Ab sofort finden die iPad-Nutzer die YouTube App auch für ihr Tablet.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 10.0/10 (9 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +9 (von insgesamt 9 Bewertungen)

Google macht Gaming real mit Ingress!

IngressArgumented Reality scheint ein Thema zu sein das von Google sehr ernst genommen wird. Als erstes die Google Brille, nun das Spiel Google Ingress, welches einige Zeit auch unter dem geheimen Namen Niantic Project kursierte und bei dem unsere Welt das Spielfeld darstellt. Es gibt zwei auswählbare Fraktionen. Die eine spiegelt die „Erleuchtung“ wieder, die andere den „Wiederstand“. Die Anhänger der Erleuchtung wollen den „Shapers“ (Außerirdische) helfen die Erde einzunehmen, da sie sich dadurch einen weltweiten Aufschwung der Menschheit erhoffen. Die Anhänger des Widerstands denken natürlich genau das Gegenteil und meinen die Erde von den „Shapers“

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 9.6/10 (8 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +7 (von insgesamt 7 Bewertungen)