#V101 Erste iPad-App für die praktische Fahrausbildung – BMW Track my Ride

In diesem Videobeitrag stellen wir besonders für die jüngeren Leser unter Euch eine App vor. Sie soll Euch bei der Fahrschule unterstützen. BMW hat zusammen mit dem Landesverband Bayerischer Fahrlehrer e.V. eine Applikation für die Fahrschule entwickelt, die Fahranfänger auf dem Weg zum Führerschein begleitet. „Track my Ride“ richtet sich gleichermaßen an Fahrschüler und Fahrlehrer und verbindet reale, prüfungsrelevante Fahrschulinhalte mit interaktiven Bewertungstools auf dem iPad. BMW Track my Ride bietet Hilfestellung für „Begleitetes Fahren“ im Nachgang zur Fahrschule.

Nach KissMyDrive folgt nun BMW Track my Ride – erste iPhone/iPad-App für die praktische Fahrausbildung.

Die Grundlage für die digitale Anwendung ist der Lehrplan von Fahrschulen, die sogenannte Ausbildungsdiagrammkarte. Hier können sich Fahrschüler bereits vor Antritt der Fahrstunden einen Überblick über die zu absolvierenden Leistungsbereiche verschaffen. In der Fahrstunde wird die Fahrstrecke über GPS aufgezeichnet und vom Fahrlehrer direkt eine Bewertung der Fahrperformance vorgenommen. Mit sogenannten Badges werden positive Lernerfolge belohnt, die der Fahrschüler über die Vernetzung zu Facebook online mit seinen Freunden teilen kann. Die höchste Auszeichnung, die es zu erreichen gilt, ist das „weiß-blaue Lenkrad“. Die Prüfungsreife für den Führerschein ist dann nicht mehr weit. Fahrlehrer können das Leistungsvermögen ihrer Schüler mit einem zielgruppenspezifischen Medium direkt beobachten und bewerten. Die lückenlose Dokumentation der gesamten, praktischen Fahrausbildung durch die BMW Fahrschul-App wird von der bayerischen Aufsichtsbehörde als offizieller Dokumentationsnachweis anerkannt. Auch Fahrschüler können mit der App den Fahrschulprozess dokumentieren und feststellen, wie weit sie von der Prüfungsreife entfernt sind und sich zusätzlich von Freunden und Verwandten in Begleiteten Fahrten bewerten lassen. 

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 10.0/10 (9 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +8 (von insgesamt 8 Bewertungen)
Details

Tipp: Wie viel Speicher braucht Euer neues iPad?

In unserer Kategorie Zubehör gibt es keine physische Festplatte, die ihr als Ergänzung zu Eurem (neuen) iPad anschliessen könntet. Es stellt sich die Frage, gerade wenn ein neues iPad den Markt betritt, wie hoch der Speicher sein muss. Besonders Nutzer, die bereits ein iPad haben, stellen sich die Frage, “brauche ich mehr Speicher oder komme ich mit dem bereits genutzten Speicher beim iPad aus”. Das iPad der Generation 2012 wird heute, am 16. März 2012 erscheinen und viele Käufer stehen vor genau dieser Frage. Dass es sich lohnt, zum neuen iPad zu greifen, beweist bereits unser Kaufberater, doch wie ermittle ich nun die richtige Festplattengröße?

Am geschicktesten ist es, wenn der Nutzer sich den Speicherbedarf seiner bisherigen Apps anschaut.

Der Weg zur Speicherübersicht

Nehmt dafür Euer iPad in die Hände und geht folgende Schritte:

Unter “Einstellungen -> Allgemein -> Benutzung” erhaltet ihr folgende Einstellungen zur Übersicht:

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 10.0/10 (8 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +7 (von insgesamt 7 Bewertungen)
Details

#V097 Videobearbeitung auf dem Lieblings-Tablet mit iMovie

Ihr habt die besten Szenen und Videoclips ohne Reihenfolge und Struktur vorliegen und wollt DEN repräsentativen Videoclip schnell und professionell erstellen?

Unser Thema lautet:

Videobearbeitung auf dem Lieblings-Tablet – App-Vorstellung iMovie


In dieser Videoepisode zeigt Euch der Philipp, wie ihr Eure Videoaufnahmen mit Hilfe von einem iPad und der App iMovie von Apple zu einem repräsentativen Meisterwerk vorbereitet und schneidet. Man mag kaum glauben, dass durch Wischen, drücken eines Fingers auf einer glatten Oberfläche und gegebenenfalls das Nutzen der Tastatur ein wunderschönes Video produziert werden kann. Der Präzisions-Editor hat es auf unser Tablett geschafft. Gleichzeitig bietet die App iMovie eine Menge Exportmöglichkeiten. Die App gibt es zwar bereits seit dem 11. März 2011, doch erfreut sie sich hoher Beliebtheit bei Hobbyfilmern, Mobile-Journalisten sowie Videobloggern. Im AppStore kostet die App EUR 3,99 und ist in der Kategorie Foto und Video vorzufinden.

Das Video findet ihr direkt am Ende dieser Shownotes. Viel Vergnügen und einen erfolgreichen Start in die neue Woche!

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 10.0/10 (10 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +9 (von insgesamt 9 Bewertungen)
Details

Das iPad im Alltagstest – Einsatzmöglichkeiten im Lehreralltag

Gastbeitrag von: Valeska Staubus

Wenn es um das Thema Computer und Internet geht, leben Schüler und Lehrer meist in unterschiedlichen Welten. Dies bedeutet jedoch nicht, dass Lehrer absolute “Technikmuffel” sind. Eine Studie des Bundesverbandes für Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. aus dem Jahre 2011 hat ergeben, dass mehr als 3/4 der befragten Lehrerinnen und Lehrer ihren Unterricht mit Hilfe des Internets vorbereiten. Allein 10% gaben an digitalen Medien gegenüber eher skeptisch eingestellt zu sein und nur eine kleine Menge von 5% gab zu, überhaupt nichts mit elektronischen Medien anfangen zu können. Während Smartphones bereits bei 42% der Lehrer vorhanden sind, gehört der Tablet-PC jedoch noch zum absoluten Novum in der Lehrertasche und ist bei nur ca. 6% Bestandteil des täglichen Rüstzeugs.
(Quelle: http://www.bitkom.org/files/documents/BITKOM_Publikation_Schule_2.0.pdf).

Dementsprechend verwundert, aber auch teilweise neugierig, haben mich meine Kollegen angeschaut, als ich vor ca. 1 1/2 Jahren mein iPad das erste Mal aus der Tasche zog. Ursprünglich war dies natürlich nicht für die Verwendung im Unterricht gedacht, aber mittlerweile ist es aus meinem Lehreralltag nicht mehr wegzudenken.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 9.1/10 (20 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +16 (von insgesamt 16 Bewertungen)
Details

Lieferungszeit für iPad verschoben

Wer in diesen Tagen eine Versandbestätigung über sein neues iPad erhalten hat, weil direkt nach der Keynote bestelt wurde, kann sich glücklich schätzen. Alle die gezögert haben, sollten eine Lieferfrist von 2-3 Wochen akzeptieren. Auch hier wird entweder erneut künstlich verknappt.

Dabei spielt es keine Rolle, für welches iPad ihr Euch entscheidet. Kategorisch werden alle iPads erst in 2-3 Wochen versandfertig sein.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 9.4/10 (7 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +6 (von insgesamt 6 Bewertungen)
Details

Neues iPad verfügt über Retina Display, A5X Chip, 5-Megapixel iSight Kamera & ultraschnelles 4G LTE

Aufgepasst liebe Damen und Herren, denn wir möchten verkünden (wenn auch 48 Stunden später), dass Apple am 7. März 2012 das neue iPad vorgestellt hat. Damit erhalten wir die dritte Generation seines Gerätekategorie definierenden mobilen Endgeräts, das über ein beeindruckendes neues Retina Display, den neuen A5X Chip von Apple mit Quad-Core Grafikprozessor und eine 5-Megapixel iSight Kamera mit fortschrittlicher Optik für die Aufnahme von atemberaubenden Fotos und 1080p HD-Videos verfügt. iPad mit Wi-Fi + 4G unterstützt weltweit die Verbindung zu schnellen Netzwerken, darunter die 4G LTE Netzwerke von AT&T und Verizon. Dabei bietet es die gleiche ganztägige Batterielaufzeit von 10 Stunden (Die Lebensdauer der Batterie und die Ladezyklen variieren je nach Nutzung, Systemeinstellungen und anderen Faktoren) während es erstaunlich dünn und leicht bleibt. Mit diesem Tag wird iPad 2 zu einem noch günstigeren Preis ab nur 399 Euro inkl. MwSt. angeboten.

[poll id= “7”]

Das neue iPad definiert die vor weniger als zwei Jahren durch Apple geschaffene Gerätekategorie neu und ermöglicht die unglaublichste Nutzererfahrung, die Anwender jemals mit Technologie hatten,“ sagt Phil Schiller, Senior Vice President Worldwide Marketing von Apple. „Mit 3,1 Millionen Pixeln vefügt das neue iPad jetzt über das hochauflösendste Display, das es jemals bei einem mobilen Endgerät gab, für Rasierklingen-scharfe Darstellung von Texten und unglaublichem Detailreichtum bei Fotos und Videos.“

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 10.0/10 (8 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +8 (von insgesamt 8 Bewertungen)
Details

Der neue Name für das iPad?

Man kann sich den ganzen Tag Gedanken über die Namensgebung machen, alles akzeptieren oder ein wenig recherchieren. Meistens reicht ein Blick auf einen Zulieferer oder Zubehörhersteller (sogenannte Third-Party-Hersteller). Schnell umgeschaut wird eigentlich klar, dass das iPad Generatin 2012 nicht unbedingt iPad 3 heissen muss. Auch ist der Name iPad 2S oder iPad 2 HD nicht unbedingt ersichtlich. Es gibt da ein paar Third-Party-Hersteller (namentlich angeblich Griffin und Belikin), die bei Ihrer Organisation nicht ganz vorsichtig genug gewesen sind. Nun sind die ersten Produktbezeichnungen aufgetaucht, die den Namen “iPad HD” tragen. Dies würde theoretisch gesehen zu dem Hauptmerkmal Retina-Display sehr gut passen.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 9.9/10 (8 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +7 (von insgesamt 7 Bewertungen)
Details

iPad Generation 2012 greifbar: Event am 7. März geplant

Während einige Leser von uns kommende Woche auf der CeBit herumirren werden, dürfen sich die anderen Leser gemütlich über Apple’s Event am 7.03.2012 freuen.

Dieses Datum haben nun mehrere Quellen bestätigt. Das Internetportal theverge.com beispielsweise teilt mit, dass sie bereits von Apple eingeladen wurden. Das Event wird im Yerba Buena Center for the Arts in San Francisco (Ort, an dem der verstorbene Apple-Gründer alle iPad-Modelle und einige iPhone präsentiert hatte) um 10 Uhr morgens am Mittwoch, den 7. März 2012 stattfinden. Das entspricht dem gleichen Tag und 19 Uhr deutscher Ortszeit. Sollte Apple diesen Termin ebenfalls bestätigen, dann werden wir von diesem Event direkt per Live-Ticker berichten.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 9.3/10 (12 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +11 (von insgesamt 11 Bewertungen)
Details