Videos bearbeiten auf dem iPad – iMovie ist günstig – aber auch gut?

Vorweg muss man schon mal sagen, dass man eine Videoschnitt App für das iPad natürlich nicht mit einer Videoschnittsoftware vom Mac oder vom Windows PC vergleichen kann, daher gehe ich nun mal komplett unbefangen an die Sache. Vor ein paar Tagen habe ich ja die Time Lapse App getestet, das Video an sich wirkt ja schon ganz gut, doch ich hätte gerne noch einen Teil geschnitten, event. einen Titel hinzugefügt und das ganze durch Musik ergänzt. Die Time Lapse App bietet mir diese Funktion nicht – nun kommt iMovie ins Spiel.

iMovie ist schon seit geraumer Zeit für 3,99 € im AppStore verfügbar. Wer also über ein iPad 2 verfügt kann hier mit ruhigem Gewissen zuschlagen, denn für den Betrag wird man nichts verlangen, was sonst mehrere hunderte Euros kostet, oder? Ist die App erstmal geöffnet kann man Bilder und Videos (die mit dem iPad oder dem iPhone erstellt worden sind und sich auf dem iPad befinden) hinzufügen. Die Bedienung ist zunächst etwas gewöhnungsbedürftig, doch wer einwenig ausprobiert bekommt auch schnell kleine Erfolge hin. Man kann Titel hinzufügen, dem ganzen verschiedene Layouts verpassen, Tonspuren und Musikspuren hinzufügen und das ganze natürlich auch schneiden. In Bilder kann man hineinzoomen und so z.B. auch bewegte Videos zu statischen Bildern realisieren.

Anschließend kann man das Video z.B. direkt bei YouTube hochladen:

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 8.9/10 (12 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +11 (von insgesamt 11 Bewertungen)

Kurznews: iTunes Karten 20% günstiger bei Rewe (bis zum 20.08.2011)

Mehr gibt es zu den Kurznews eigentlich auch schon gar nicht mehr zu sagen, denn vom 15.08 bis zum 20.08. zahlt man bei REWE für eine 25 € iTunes Karte nur 20 € und spart somit 20%. Wie aus der Vergangenheit gewohnt sind dann diese Karten relativ schnell ausverkauft, man sollte sich also ggf. schon am Montag zum REWE begeben wenn man sich die ein oder andere Währungskarte für den iTunes Store besorgen möchte.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 9.8/10 (9 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +10 (von insgesamt 10 Bewertungen)

Die Auto Bild iPad App im Praxistest – Was ist besser? Papier oder digitale Ausgabe?

Die Auto Bild iPad App bietet einen echten Mehrwert gegenüber der gedruckten Ausgabe, anstatt einfach nur die Zeitung 1:1 umzusetzen, legt der Axel Springer Verlag noch mal eine Schüppe drauf, schaltet einen Gang runter, setzt zum überholen an und gibt Vollgas und zeigt anderen Magazinen wer hier die sportlichen Hosen an hat. Die App ansich gibt es kostenlos im App Store, jede Ausgabe kostet 1,59 € und kann schon vor der Printausgabe heruntergeladen werden. Die redaktionellen Beiträge werden in der App mit weiteren Bildern, Bildergalerien und Videos ausgeschmückt. Grafische Elemente lockern das Magazin auf, so kann man z.B. virtuell die Türen vom Auto öffnen oder auch mal einfach nur den sonoren Klang der Auspuffanlage genießen.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 8.9/10 (11 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +12 (von insgesamt 12 Bewertungen)

Fernsehen auf dem iPad – kein Problem dank der Zattoo iPad App…

Fernsehen auf dem iPad:

Die Zattoo Live TV App funktioniort tadellos auf dem iPhone, dem iPod touch und halt auch auf dem iPad in Deutschland. 40 Fernsehkanäle können auf dem iPad angezeigt werden, allerdings aus lizenzrechtlichen Gründen nur über W-Lan / WiFi und nicht über die 3G / UMTS Verbindung. Die App hat Sender wie ARD, ZDF, DMAX, Sport 1, zdfneo usw. im Portfolio, wer also private Sender sehen möchte, wird mit dieser 0,8 MB großen App nicht zufriedengestellt. Die Basisversion der App (die mir vollkommen reicht) ist kostenlos, wer eine höhere Auflösung bzw. werbefreie Kanalwechsel haben möchte muss ein Abo abschließen. Hier sind die Preise recht moderat: 1 Monat 3,99 €, 3 Monate 9,99 € und das Jahresabo für 29,99 €. Die via iTunes abgeschlossenen Abos werden nicht automatisch verlängert, ihr müsst hier also nichts extra kündigen. Via AirPlay und einem Apple TV können die Fernsehsender auch auf einem normalen Fernseher angezeigt werden, dieses macht unter Umständen Sinn wenn gerade der Kabelanschluss oder der Satellitenanschluss gestört ist oder man nur über DVB-T und dementsprechend nicht über alle Sender verfügt.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 9.5/10 (11 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +9 (von insgesamt 9 Bewertungen)

iPad Apps für Autofahrer – Welche sollte man kennen? Welche sollte man haben?

Natürlich kann ich in so einem Blogbeitrag nur von mir selber sprechen und meine eigenen genutzten Apps vorstellen, ich versuche aber stets „über den Tellerrand“ hinaus zuschauen um so ein größtmögliches Spektrum zu bieten. Einige Automobilhersteller haben ja schon erkannt, dass das Internet im PKW eine große Zukunft hat. Einige wenige haben sogar schon Concept Fahrzeuge gezeigt, in dem das iPad eine große Bedeutung haben könnte. Aber bleiben wir mal in der Gegenwart, denn auch jetzt gibt es schon iPad Apps, für Autofahrer, die einen großen Nutzen bieten können.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 9.0/10 (9 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +8 (von insgesamt 8 Bewertungen)

Time Lapse Videos mit dem iPad erstellen – kein Problem da gibt es eine gute App für

Time Lapse mit dem iPad erstellen

Wenn man nach Time Lapse im Appstore sucht bekommt man zur Zeit 8 iPad Apps angezeigt. Interessant klang für mich die Zeitrafferkamera HD die man für 79 Cent erwerben konnte. 19 recht positive Bewertungen hatten mich zu dem Spontankauf getrieben denn auch die Beschreibung der App versprach eine Menge: Aufnahmen bis zu einer Auflösung von 1280×720, das Video wird direkt in der App erstellt, d.h. man benötigt zum rendern keinen Computer. AirPlay wird durch die App unterstützt und natürlich kann man die Videos zum Fotoalbum übertragen bzw. mit iTunes synchronisieren.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 7.8/10 (10 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +4 (von insgesamt 8 Bewertungen)

Kurznews: Google+ iPhone App funktioniert nun auch auf dem iPad

Google+ auf dem iPad

Sieht zwar noch nicht schön aus, aber immerhin funktioniert es. Mit dem ersten Update der Google+ iPhone App ist es nun nämlich auch möglich diese mit dem iPod touch und dem iPad zu benutzen, das war vor dem Update nämlich nicht möglich. Für iPad Nutzer kann ich die Google+ App also noch nicht wirklich empfehlen, da sollte man wirklich auf die eigenständige Google+ App für das iPad warten. Hangouts werden in der iPhone App auch noch nicht ermöglicht, daher bin ich weiterhin gespannt was die eigenständige iPad Google+ App (die ja sicherlich bald kommen dürfte) bieten wird.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 10.0/10 (7 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +7 (von insgesamt 7 Bewertungen)

Skype auf dem iPad – nicht umsonst zur Zeit in den App-Charts ganz oben…

Test Skype iPad App

Bis heute musste ich warten, denn erst heute bekam ich mein iPad 2. Denn nur mit einem iPad 2 macht es natürlich Sinn über die neue Skype App zu sprechen, denn wenn, dann wollte ich auch die Videofunktion testen. Meine erste Amtshandlung heute war also die neue Skype App zu installieren:

Kein Scherz, ich habe das iPad 2 ausgepackt (ohne ein Unboxing Video zu erstellen) habe es einmal kurz mit iTunes (und dem Desktop Rechner) verbunden und habe dann direkt Skype installiert, denn auf die App war ich ja schon lange scharf. Apple hat das übrigens gemerkt und auch direkt eine kleine Warnung geschickt, diesen Service finde ich übrigens super, denn so kann man einen eventuellen Missbrauch doch schnellstmöglich aufklären:

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 9.0/10 (8 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +7 (von insgesamt 7 Bewertungen)

Kurznews: Ford setzt auf das iPad – erstmal nur beim Verkauf…

Die Automarke Ford und die Ford-Händler vor Ort statten ihre Automobilverkäuferinnen und Automobilverkäufer ab sofort mit dem iPad2 aus. Der Tablet PC wird zukünftig im Rahmen der Verkaufsberatung im Showroom eingesetzt, um dem potenziellen Kunden anschaulich und kompetent neue Technologien zu erklären und innovativ zu zeigen. Damit dürfte Ford der erste Automobilhersteller, der diese innovative Technologie…