Erfahrungsbericht: Präsentationen mit iOS erstellen – ein mobiler K(r)ampf

Gastbeitrag von Jens Schröder

Die Aufgabe, eine Unternehmenspräsentation zum Thema iPhone vorzutragen, hat den Ehrgeiz in mir geweckt. Warum nicht einmal probieren, Präsentation und Handout ausschließlich auf iOS Geräten zu erstellen?

Seit ich meinen Arbeitesrechner immer häufiger im Büro liegen lasse, wickle ich fast alle Office Angelegenheiten nach Feierabend und an Wochenenden von meinen mobilen Allzweckwaffen ab. Was werde ich brauchen? iPhone, iPad, Pages, Keynote. Zum Präsentieren dann noch einen VGA Adapter für den Beamer.

Schritt 1: Konzept ausarbeiten

Hierzu reichen ein paar Notizen, die man sich auf dem Notizzettel macht, vollkommen aus. Wie sich später herausstellte war es eine clevere Wahl, dies nicht in Pages zu tun. Wenn man innerhalb einer App wie Pages zwischen den Dokumenten wechselt, muss man sich auf lange Wartezeiten einstellen. Der Wechsel zwischen 2 Apps geht dafür dank dem Multitasking Menü im iOS und den neuen 4 Finger Gesten flott von der Hand.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 8.6/10 (11 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +8 (von insgesamt 8 Bewertungen)
Details