Apple erweitert iPad mit Retina Display auf 128GB

Wir haben bereits vor einiger Zeit über diese Vermutung berichtet, die sich nun so rasch bewahrheitet hat. Doppelte Speicherkapazität um noch mehr digitale Inhalte auf einem iPad zu erstellen und zu genießen. Apple hat am 29. Januar 2013 eine 128GB*-Version des iPad der vierten Generation mit Retina Display vorgestellt. Die 128GB iPad mit Wi-Fi- und iPad mit Wi-Fi + Cellular-Modelle bieten die doppelte Speicherkapazität der 64GB-Modelle, um noch mehr wertvolle Inhalte, wie Fotos, Dokumente, Projekte, Präsentationen, Bücher, Filme, TV-Sendungen, Musik und Apps, zu speichern. 

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 10.0/10 (10 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +8 (von insgesamt 10 Bewertungen)
Details

App Studio geht mit HTML5 für das Digital Publishing live – das eigene Magazin auf dem iPad

Zum Jahreswechsel konnten bereits Designer kostenlos Testveröffentlichungen für iOS, Android und Kindle Fire erstellen: App Studio, die neue Cloud-basierte HTML5-Lösung, die Print in interaktive digitale Erlebnisse umwandelt, ist im Dezember 2012 livegeschaltet worden. App Studio basiert auf HTML5 und senkt das Risiko des digitalen Publishings, indem die Software Designern ‒ von kleinen Agenturen bis hin zu großen Unternehmen ‒ die Flexibilität bietet, App-Inhalte für beinahe jedes Tablet oder Smartphone zu erstellen. Durch eine kostenlose Testversion und geringe Veröffentlichungskosten können Designer und Anbieter von Inhalten schnell beginnen, Apps in der verwalteten Cloud-Umgebung von App Studio zu erstellen und zu testen.

App Studio baut auf getesteter und bewährter Technologie auf und wird von Verlagen, Unternehmen und gemeinnützigen Organisationen weltweit verwendet, z.B. BBC, New England Journal of Medicine, Time Inc., Amnesty International, Daimler und weiteren.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 9.0/10 (9 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +8 (von insgesamt 8 Bewertungen)
Details

DATENSICHERUNG – Teil 8: Seagate stellt neue HDD Speicherlösungen für den Unternehmenseinsatz vor

Willkommen liebe Leser, zum achten Teil unserer Serie zum Thema Datensicherung und Lösungsempfehlungen. Dieser Teil gibt Euch ein Update hinsichtlich der Seagate-Festplatten auf den Weg und baut auf den vierten Teil auf.

Seagate stellte gestern nämlich drei neue HDD Festplatten für den Unternehmenseinsatz vor, die sowohl für die Verwendung in klassischen Datencentern als auch in Cloud Infrastrukturen entworfen wurden. Die Seagate Enterprise Value HDD (ehemals Constellation CS, wir berichtete im vierten Teil unserer Serie) eignet sich perfekt für die Speicherung großer Datenmengen in der Cloud, bietet eine Kapazität von bis zu 3TB und kann für den Betrieb im Energiesparmodus konfiguriert werden – dies eignet sich besonders gut für das effektive und günstige Speichern der stetig und unstrukturiert wachsenden Daten, die üblicherweise in der Cloud anfallen. Als zweite Produktneuheit präsentiert Seagate die nächste Generation der extrem zuverlässigen Festplattenserie, die unter der Bezeichnung Seagate Enterprise Capacity 3,5 HDD (vormals Constellation ES.3) auf den Markt kommt. Sie umfasst die derzeit größte Bandbreite an Kapazitäten (1, 2, 3 und 4 TB) und ist für den Einsatz in Datencentern optimiert. Die dritte Neuheit ist die Seagate Enterprise Performance 10K HDD (ehemals Savvio 10K.6), die sich durch erstklassige Leistungswerte und integrierte Sicherheitsfunktionen für bestmögliche Speicherung und Datensicherung auszeichnet.

Was erwartet Euch in dieser Serie?

Im ersten Teil ist die Notwendigkeit der Serie unterstrichen worden. Im zweiten Teil haben wir Euch das R-RAID und G-Connect als gewöhnliche Lösung vorgeschlagen. Im dritten Teil haben wir Euch die fortschrittliche Lösung, die DiskStation Synology DS 213 ans Herz gebracht. Der vierte Teil lieferte Euch noch die passenden Festplatten von Seagate, gefolgt vom fünften Teil in einem ersten Audio-Eindruck des NAS-Servers in unserem Podcast. Der sechste Teil rundete die Serie mit dem DiskStation Manager ab. Im siebten Teil gab es die App-Empfehlung AirPlayer und im achten Teil gibt es die aktuellste Nachricht von Seagate über das Update der Produktlinie.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 10.0/10 (10 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +10 (von insgesamt 10 Bewertungen)
Details

#035 M-Days Spezial 2 – apprupt präsentiert Mobile Performance Marketing

iPadBlog.de trifft apprupt auf den M-Days in Frankfurt und spricht über App-Marketing und eine zielgruppenspezifische Reichweite.

Herzlich willkommen

zur 35. Ausgabe des iPadBlog.de Podcasts.

Mit unserem M-Days Spezial 1 haben wir Euch das Unternehmen Netbiscuits vorgestellt, das Eure Internetpräsenz plattformübergreifend für nahezu alle Endgeräte optimiert. Weiterführend stellen wir Euch nun mit unserem M-Days Spezial 2 das Unternehmen apprupt vor, das Eure Apps zielgruppenspezifisch und reichweitenstark bewirbt. Im Podcast #35 erklärt Euch Jascha Samadi,  Gründer und Geschäftsführer der apprupt GmbH, wie die Apps ihren Nutzer finden können. Der iPadBlog empfiehlt Euch das Dienstleistungsportfolio von Netbiscuits und apprupt für eine erfolgreiche Positionierung in einem der wichtigsten Wachstumsmärkte!

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 8.9/10 (16 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +12 (von insgesamt 12 Bewertungen)
Details

#034 M-Days Spezial 1 – Netbiscuits präsentiert Sites und Apps mit HTML5-Plus

Herzlich willkommen

zur 34. Ausgabe des iPadBlog.de Podcasts.

iPadBlog hat am 27.01.2011 (am ersten Geburtstag des iPad) die M-Days besucht, die größte Messe für mobile Kommunikation in Zentraleuropa und den erfolgreichen Auftakt der Messe in Frankfurt miterlebt. Mobile Trends wurden gesetzt: Shoppen und bezahlen mit der App. Nach einem langen Tag im Congress Center Frankfurt bringen wir Euch mit der Reihe „M-Days Spezial“ innovative Technik und Trends von der Messe stilecht und multimedial auf Euer mobiles Endgerät – und hier auf Euren Bildschirm!

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 10.0/10 (12 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +12 (von insgesamt 12 Bewertungen)
Details

Steve Jobs tritt zeitweise von Apple zurück

Ach, wie haben wir uns damals gefreut, als Steve Jobs von seiner Lebertransplantation zurückgekehrt ist (siehe  hierzu auch Reuters Video). Wie soeben der Nachrichtendienst Reuters als Erster berichtet, wird sich Apple’s CEO Steve Jobs  mit Erlaubnis des Verwaltungsrates aus dem Tagesgeschäft distanzieren. Der Grund für seine voraussichtlich “vorübergehende” Abwesenheit sind gesundheitliche Gründe.  Man sollte seine…

Details

HootSuite integriert Ning – genau dein Ding?

HootSuite entwickelt sich immer weiter zu einer Eierlegenden Wollmilchsau. Neuerdings könnt Ihr auch „Ning“ in euer Dashboard integrieren! Erst kürzlich erlangte HootSuite Platz 439 im „Alexa’s Global Top 500“ Ranking und gehört damit zu den meistbesuchten Websites. Auch iPadBlog.de nutzt eifrig die Funktionen von HootSuite – natürlich auch über die iPad-App. Wir stellten unsere Eindrücke…

Details