Nächstes Seminar bei der denkform: Podcast 4 Fun findet am 29.11.2011 statt

Nach dem Podcasttraining ist vor dem Podcasttraining. Den Internetdienst iPadBlog als Quelle und Inspirationen für die eigene Nutzung zu verwenden, ist sicherlich nicht verkehrt. Vielen gefällt, was wir hier beim iPadBlog.de machen und besonders die Podcastssendung steht im Vordergrund. So liegt es nahe, uns oft anzusprechen, wenn jemand sein eigenes Projekt umsetzen möchte. Viele Anfragen können wir beantworten, doch es gibt auch Anfragen, die einfach zu umfangreich sind. Obwohl wir fünf kreative Köpfe sind, können wir nicht noch einen Support aufstellen: Allerdings können wir ein Seminar für alle diejenigen anbieten, die gerne ebenfalls einen eigenen Podcast etablieren möchten.

Als Zusatz werden zukünftig Trainings mit einem starken Partner im RheinMain Gebiet angeboten. Das Seminarangebot der denkform GmbH ist bereits reichhaltig und wird ständig ausgebaut.

Das nächste Seminar “Podcast 4 Fun” findet am 29.11.2011 statt.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 10.0/10 (11 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +11 (von insgesamt 11 Bewertungen)
Details

Die zwei Aprilscherze

Sicherlich habt ihr ebenfalls diverse Aprilscherze zum 1. April 2011 verteilt oder seid peinlicherweise auf einen Scherz hineingefallen. In welcher Richtung sich die Angelegenheit auch ergeben hat, so möchten wir Euch heute einen Einblick in zwei erwähnenswerte Aprilscherze geben. DOch bevor wir die beiden Hits in der digitalen Welt vorstellen und diese durchleuchten, beantworten wir die Frage, warum es diesen Aprilscherz überhaubt gibt:

“Als Aprilscherz bezeichnet man den Brauch, am 1. April seine Mitmenschen durch erfundene oder verfälschte (meist spektakuläre) Geschichten, Erzählungen oder Informationen hereinzulegen. Zielpersonen sind (manchmal leichtgläubige) Familienangehörige, Freunde, Arbeitskollegen etc. Vor Auflösung des Schwindels sagt man z. B. April April. Aprilscherze sind in den meisten europäischen Ländern üblich.

Auch bei Zeitungen, Zeitschriften, Radio- und Fernsehsendern und bisweilen auch auf Webseiten ist es üblich, die Leser bzw. Hörer durch glaubhaft klingende, erfundene Beiträge, in denen aber meist übertriebene Details dem aufmerksamen Rezipienten Hinweise auf den fehlenden Wahrheitsgehalt liefern, „in den April zu schicken“ (Quelle wikipedia.de)

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 10.0/10 (8 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +8 (von insgesamt 8 Bewertungen)
Details