Neues bald erscheinende iPad wird durch iPad-mini-Technik schlank und leicht

In den letzten Tagen haben wir viel über das iPad Mini und diversen S- und C-Klassen des iPhone diskutiert. Höchste Zeit hiermit unseren Protagonisten unter die Lupe zu nehmen – mit Hilfe der Wall Street Journal als Quelle.

Dieselbe Bildschirmtechnik, die das iPad mini schlank und leicht macht, wird höchstwahrscheinlich auch im kommenden großen iPad zum Einsatz kommen, das derzeit von asiatischen Zulieferern im Auftrag von Apple gefertigt wird. Das sagten mit der Sache vertraute Personen dem Wall Street Journal. 
Associated Press - iPad-mini-Technik macht neues iPad schlank und leicht

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 10.0/10 (8 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +7 (von insgesamt 7 Bewertungen)
Details

Gerüchte aus Japan: Das nächste Smart Cover wird auf ein dickeres iPad mit Retina Bildschirm passen

Wie das Portal www.macotakara.jp berichtet, scheinen die ersten Komponenten für das iPad 3 final in der Produktion zu sein. Bis zur Veröffentlichung wird es voraussichtlich  noch viele Monate dauern, doch eine Produktentwicklung braucht eben auch Zeit. Das Bild zeigt, dass die nächste Generation unseres iPad dicker sein wird und deshalb nicht mehr in die meisten iPad 2 Hüllen passen wird. Dies gilt für die von Apple hergestellten  eigenen Smart Cover nicht, da diese lediglich den vorderen Teil des iPad abdecken, nicht den hinteren Teil des Gerätes. Daher kann vermutet werden, dass die Frontansicht des iPad nicht geändert wird und bei der Betrachtung von den Geräteecken und Abrundungen  exakt gleich bleibt.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 10.0/10 (9 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +9 (von insgesamt 9 Bewertungen)
Details