BookBook der iPhone Geldbeutel

Mit dem Gedanken, dass man nie das Haus verlässt ohne sein Handy und seinen Geldbeutel dabei zu haben, entwarf die Firma twelvesouth, von der wir bereits die iPad HoverBar kennen, eine elegante Schutzhülle im Buchdesign namens BookBook, welche einen Geldbeutel bereits integriert hat und Platz für Führerschein, EC-Karte und Bargeld bietet. Die Hülle wurde speziell für das iPhone4/4S entworfen und besteht gänzlich aus Leder. Für 59.99$ kann man sie auf der Seite des Herstellers erwerben.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 9.4/10 (12 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +10 (von insgesamt 10 Bewertungen)
Details

Stärkere Entwicklung der iPad Verkäufe gegenüber iPod und iPhone im gleichen Zeitraum

Stellt man sich die Entwicklung von drei Geräten innerhalb eines gleichen Zeitraums vor, ist festzustellen, dass das iPad die stärkste Entwicklung gegenüber des iPod und iPhone erzielt. Diese Grafik habe ich gefunden, als ich den Beitrag von Daring Fireball gelesen habe.

John Gruber hatte folgende Worte darüber zu verlieren:

If you asked me what the most underrated aspect of Apple is today, I’d say it’s the speed at which iPad sales have grown. The iPhone took off fast, but the iPad has taken off way, way faster. I suspect many Apple watchers consider the iPad an iPhone-like success — but it’s far bigger.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 10.0/10 (11 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +7 (von insgesamt 7 Bewertungen)
Details

Routenplanung und Staumeldungen in Fahrtrichtung: Jetzt mit travelload 2.0

Wer will auf Reisen unterwegs wird, freut sich über die heutige Meldung. Endlich besteht die Möglichkeit, seinen Papieraufwand und die Zeit für das Reisemanagement mit einem iOS-Gerät und einem Dienst auf extremer Schmalspur laufen zu lassen. Somit ist mehr Zeit, seine Reise zu geniessen. Uns ist in den letzen Tagen eine ITB-Neuheit aufgefallen, die mit wichtigen Reisefunktionen in einer App kombiniert wurde.

mvolution, Entwickler mobiler Lösungen für die Reisebranche, hat ein umfassendes Update des travelload Reiseplaners für das iPhone veröffentlicht. Neu ist eine Routenplanung bei der man die gewünschte Ankunftszeit angeben kann und die Abfahrtszeit samt Route mit Verkehrflussdaten (Staumeldungen) erhält. Ebenfalls neu ist, dass man sich die mobile Bordkarte für Flüge direkt in der App speichern und bei Bedarf zoomen kann. Das Update ist bereits für das iPhone verfügbar. Versionen für andere mobile Versionen, wie zum Beispiel BlackBerry, Android und Nokia, werden noch in diesem Jahr folgen.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 9.2/10 (13 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +9 (von insgesamt 9 Bewertungen)
Details

Mögliches Design vom iPhone 5

Was sind die Top-Themen in der Gerüchteküche? Exakt, es geht meistens um die neuen Geräte der iOS-Familie: iPad und iPhone. Neuerdings wird neben dem iPad 3 und sehr stark über das kommende iPhone Generation 2012 spekuliert. Ich nenne es absichtlich “Generation 2012″, weil niemand wissen kann, wie ein Unternehmen seine Nachfolgemodelle beziffern will. Die Wahrscheinlichkeit allerdings für die Nr. 5 ist besonders hoch, da der letzte Sprung von iPhone 4 auf iPhone 4S gesetzt wurde. Im Herbst 2012 wird zumindest die neue iPhone-Generation erwartet. Während die Gerüchteküche über das Innenleben knobelt, wollen wir uns auf das Design beschränken. Nicht von Apple direkt, denn die verraten in der Regel nichts über das Aussehen der zukünftigen Geräte, aber durch die lieben Fans, die sich gerne über die Zukunft Gedanken machen und spezielle Designentwürfe erstellen. Es gibt viele dieser Entwürfe und einem Entwurf wollen wir besondere Achtung schenken.

Eines der besten Geheimnisse ist das Design des neuen iPhone 5. Tief verschlossen in dem Apple-Tempel in Kalifornien hantieren bereits Entwickler mit der neuen iPhone-Generation.

Entwurf des neuen iPhone – Quelle: http://www.adr-studio.it

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 8.7/10 (7 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +7 (von insgesamt 7 Bewertungen)
Details
3d_iPad

#V093 Eingereichtes Apple Patent: 3D-Steuerung für iOS

In der 93. Videoepisode zeigen wir Euch einen charmanten Gastauftritt – nicht zu verwechseln mit der Muppet Show.

Unser Zuschauer Steven hat einen besonderen Videogastauftritt vorbereitet, den er unter seinem Label avappi.de uns zur Verfügung stellt: Das US-Patent- und Markenamt teilte jetzt mit, dass Apple ein neues Patent im Juli 2010 einreichte. Dieses Patent umfasst eine 3D-Steuerung, mit der iPhone Nutzer per Bewegungen durch die iOS Oberfläche navigieren können. So als wenn man also bei einem Computerspiel mit einem Joystick durch die 3D-Landschaft läuft. Bei Apples Patent gibt es aber eben keinen Joystick, sondern das Smartphone, welches bewegt werden muss. Ob es diese Technologie wirklich in den echten Einsatz schafft ist fraglich. Bei weitem nicht jedes angemeldete Patent findet auch den Weg zum Konsumenten.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 8.9/10 (8 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +5 (von insgesamt 7 Bewertungen)
Details

5 Jahre iPhone: Eine smarte Phone-Karriere

Smartphone waren im Jahr 2007 gar nicht so smart. Sie wurden eingeteilt in einen kleinen Monitor und einer Plastiktastatur. Es sollte ein neues Bedienungskonzept her: Nach der Mouse, dem Clickwheel nun also auch Multi-Touch in einem revolutionären Gerät. Es sollte ein iPod, ein Telefon und ein Internet Navigator auf der damaligen Keynote am 9. Januar 2007 vorgestellt werden, doch Steve Jobs spielte so hervorragend mit dem Publikum, bis es erkannte, dass es sich nicht um drei verschiedene Geräte handelte, sondern um ein einziges Gerät – die Geburtsstunde des iPhone, welches am 9. Januar 2012 seinen 5. Geburtstag feiert.

Die Freude damals war immens groß gewesen, denn 12 Monate zuvor gingen schon ähnliche Gerüchte einher, die sich an diesem Tag bestätigten. Als Steve Jobs in seiner Keynote dann erklärte, wie ein echtes Smartphone sein müsste, und die x-Achse und y-Achse mit dem Smarttrend und der Tendenz zur leichten Bedienung aufzeichnete, positionierte er selbstsicher das iPhone in den smartesten und am einfachsten zu bedienenden Bereich (oben rechts).

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 10.0/10 (7 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +7 (von insgesamt 7 Bewertungen)
Details

Wie ihr Eure ganz persönliche iPhone-Hülle erstellt

Der fotopost24 Fotoservice setzt eine neue Idee nur für iPhone-Anwender um. Ab sofort lassen sich Schutzschalen für das iPhone 4 oder 4S mit ganz persönlichen Motiven bedrucken. Vom Firmenlogo bis zum Foto der eigenen Kinder: Diese iPhone-Hüllen wird es ganz bestimmt nur einmal auf der ganzen Welt geben.

Bisher wurde der Fotodienst (5 Euro Gutscheincode!) benutzt, um die mit dem iPhone oder iPad 2 geschossenen Fotos auf Papier zu bringen oder diverse Fotoideen umzusetzen. Viele iPhone-Besitzer legen sich eine Schutzhülle zu, damit die teuren Geräte vor Kratzern und Dreck und bei dem einen oder anderen unvorsichtigen Sturz geschützt sind. Entsprechende Schutzschalen gibt es in tausend Variationen im Fachhandel. Das Problem ist allein: Das Motiv der Hüllen kann man sich nicht aussuchen. Man muss beim Design eben nehmen, was der breiten Masse angeboten wird.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 10.0/10 (6 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +6 (von insgesamt 6 Bewertungen)
Details

Promocode: Partybilder streng geheim – Euer geheimer Ordner auf dem iPhone

Versteckte Dateien, die getarnt als andere App auf dem iPhone liegen, wäre entweder eine Story für den James Bond im Jahre 2012 oder ein Fall für den iPadBlog 2011 – ihr habt die Wahl. Letzteres triftt ein, denn in diesem Artikle erfahrt ihr, wie ihr unerwünschte Informationen geschickt in einem geheimen Ordner unterbringen könnt. Und so heisst auch der Protagonist dieses Artikels: Mein geheimer Ordner.

Dass ich bei meinen Recherchen erst jetzt darauf gestossen bin. Diese App hätte ich deutlich früher gebrauchen können!

Warum? Klar habe ich Daten, die nur mich etwas angehen.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 8.2/10 (10 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +8 (von insgesamt 8 Bewertungen)
Details