MacApp-Vorstellung: Acorn 4 als Bildbearbeitungsprogramm

Im Angebot bis Ende Mai 2013

Icon von Acorn 4 - The Image Editor for Humans - Flying MeatJeder benötigtan einem gewissen Punkt ein Tool, um die Bilder zu bearbeiten. Ich widme der Fotografie meine Freizeit und bin immer wieder überrascht, wie viele Möglichkeiten ich in der Nachbearbeitung habe. Allerdings hat nicht jeder die Zeit, komplizierte und überteuerte Bildbearbeitungsprogramme zu erlernen. Deshalb möchte ich Euch hiermit eine MacApp vorstellen names Acorn. Das Hinzufügen von Texten und Formen zu einer digitalen Komposition wird hier ebenso unterstrichen wie das Kombinieren von Bildern, um eigene Collagen zu erstellen. Das Arbeiten mit Ebenen, um die Lieblingsbilder aufzubessern ist ebenfalls möglich wie super-experimentelle Kompositionen von Anfang an. Dies und vieles mehr können wir mit Acorn erstellen.

Die Betonung liegt auf “vieles”, eben allerdings nicht alles. Für wen dieses Bildbearbeitungsprogramm am besten geeignet ist, werde ich in diesem Artikel ausarbeiten.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 10.0/10 (10 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +10 (von insgesamt 10 Bewertungen)
Details

Wie die meisten Fotos auf iPadBlog bearbeitet werden

Dies wird kein echter „Behind-the-scene“-Artikel werden, aber trotzdem möchte ich Euch mitteilen, wie eigentlich die Bilder bei den meisten Blogproduktionen von LDPcom Ihre persönliche Handschrift bekommen. Die MacApp ist vom Hersteller Acqualia und trägt den mystischen Namen Picturesque. Ich weiß gar nicht mehr, wie ich auf diese MacApp gekommen bin, allerdings suchte ich ein einfaches…

Details

#V081 Vorstellung Undercover für den Mac

Schlechte Zeiten für Diebe, die Euren Mac klauen wollen

Unser Thema  lautet:

Alternative zu Find my Mac – Vorstellung Undercover für den Mac


Heute zeigt Dirk Küpper eine kurze Einführung in die Software mit dem spannenden Namen Undercover 4 vor Mac, die ihr auch unter anderen Betriebssystemen (nicht nur LION) nutzen könnt.

Was passiert, wenn der Mac gestohlen wird? Mit der Software könnt ihr den genauen Standort finden, sehen, was auf Eurem Mac gerade passiert und viel besser noch. Eure integrierte Kamera macht Bilder von dem Dieb, die ihr dann abrufen könnt und per vorgefertigtem Report an die Polizei übergeben könnt. Aber es gibt auch einen Plan B, wenn das System nicht greifen sollte. Die Software simuliert einen Hardware-Fehler für ganze 30 Minuten. Schon ärgerlich für den Dieb. Zusätzlich sendet ihr dem Dieb eine individuelle Nachricht. Seht selber, was Undercover für Euch leistet.

Nachtrag vom 31.05.2013

Mittlerweile ist Undercover in der Version 5 erschienen und ist ab sofort abrufbar unter www.undercoverhq.com. Das UserInterface sieht ebenfalls sehr übersichtlich aus und lässt sogar Bilder mit der FaceTime Kamera schiessen, wenn der Mac als gestohlen deklariert wird.

UnderCover_ver5_130531

Das Video findet ihr direkt am Ende dieser Shownotes. Viel Vergnügen und einen erfolgreichen Start in die neue Woche!

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 9.9/10 (8 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +8 (von insgesamt 8 Bewertungen)
Details

#V078 MacApp des Monats: FX Photo Studio Pro als digitaler Bildbearbeitungsbegleiter

Bildbearbeitung ist etwas Feines. Fotokreationen mit tollen Effekten beeindrucken einfach unser Auge. In der heutigen Videoepisode zeigt unser Sprecher und Redakteur Dirk Küpper eine Software, die es offiziell noch gar nicht gibt! Ihr seht in dieser Episode eine kurze Einführung  unsere MacApp des Monats mit dem prägnanten Namen FX Photo Studio Pro.

Das Highlight ist, dass ihr als iPadBlog-Zuschauer schon heute die Version 2 mit vielen Verbesserungen zum gleichen Preis erwerben könnt. Dafür hatte der Hersteller Macphun direkt gesorgt, als wir über die Promotion dieser MacApp gesprochen haben. Welchen Mehrwert können wir den Zuschauern schon jetzt bieten? Einfach die aktuellste Version vor dem MacAppStore anbieten.

Die MacApp gibt es aber nicht nur für den Computer, sondern auch als iPhone- und iPad-Version. Einmal mit einer Version begonnen, nutzt der App die intuitive Bedienung auf allen anderen devices. Es ist fest zuhalten, dass es zahlreiche Helfer im Bereich Bildbearbeitung gibt, aber nur wenige Programme, die übergreifend auf iOS und OS X vorhanden sind.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 9.4/10 (14 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +13 (von insgesamt 13 Bewertungen)
Details

Grafikbearbeitung am Mac “noch” leichter gemacht

In unserer neuen Kategorie MacApp des Monats präsentiert in diesem Monat 247 Mac Software das Programm Pixelmator. Als besonderer Bonus für iPadBlog.de-Leser werden 10 Vollversionen von Pixelmator im Wert von insgesamt € 449,- verlost. Zur Verlosung schaut euch bitte die Teilnahmebedingungen auf 247 Mac Software an.

Viele der iPadBlog.de Leser sind auch kreativ tätig, da liegt es nahe mal ein Bild zu verfremden oder Grafiken für das Internet zu bearbeiten. Zur Bearbeitung von Bildern und Gafiken gibt es eine Reihe semiprofessioneller Bildbearbeitungsprogramme für den Mac und es gibt Photoshop. Neben der normalen Photoshop Suite auch noch die Ausprägungen Photoshop Lightroom zum Bearbeiten von Fotos und Photoshop Elements, die abgespeckte Version von Photoshop für den Heimgebrauch.

Das Problem an Photoshop ist jedoch, dass die große Suite-Version so mit Funktionen und Auswahlmöglichkeiten überladen ist, dass kaum ein Einsteiger hiermit Freude hätte. Die anderen beiden Photoshop Versionen sind entweder nur für Fotos ausgelegt (Lightroom) oder vom Funktionsumfang beschränkt (Elements) und immer noch recht teuer.

Wir möchten Euch heute gerne eine Alternative zu Photoshop vorstellen, mit der es sowohl möglich ist, Fotos zu bearbeiten, als auch Grafiken zu erstellen: Willkommen zu Pixelmator.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 9.8/10 (5 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +5 (von insgesamt 5 Bewertungen)
Details

Neue MisterClipping.com Website unterstützt internationales Wachstum im Bereich Freistellung von grafischen Elementen

Einige iPad-Nutzer sind absolut kreative Menschen oder arbeiten auch im DTP-Bereich, so dass wir an dieser Stelle einen Onlineservice vorstellen, der das Publizieren vom Schreibtisch deutlich vereinfacht. Der Online-Grafikservice-Anbieter Mister Clipping hat vor wenigen Tagen seine Website von Grund auf erneuert: Mit dem festen Ziel, Marktführer zu werden, hat das aufstrebende Unternehmen zusätzlich zum neugestalteten Layout seinen kompletten Bearbeitungsprozess neu gestaltet.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 10.0/10 (10 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +10 (von insgesamt 10 Bewertungen)
Details