“G Drive” die Cloud von Google

Clouding ist wohl eines der größten Themen in unserer heutigen Zeit. Für viele Smartphone und Tablet Benutzer ist das Cloud system kaum noch wegzudenken. Denn durch so genannte Clouds wird es dem Nutzer möglich gemacht von überall auf der Welt, von jedem internetfähigem Gerät auf seine Daten zugreifen zu können. Umso verwunderlicher ist es, dass Google sich bisher aus diesem Bereich rausgehalten hat, zumal sie gerade als Android Entwickler den Wunsch der Benutzer nach überall erreichbaren Daten kennen sollten.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 10.0/10 (11 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +9 (von insgesamt 9 Bewertungen)
Details

Update der iOS App Kurznachrichten: Google+ mit Upload von hochauflösenden Fotos, Suche und Foto +1

Das Unternehmen Google hat gerade ein neues Update der Google+ iOS App in der Version 1.0.7.2940 auf den Markt geworfen, welche mit dem iPhone, dem iPod und dem iPad kompatibel ist.

Besondere Merkmale

Wer jetzt nach den ultimativen Neuerungen sucht, wird vergebens feststellen, dass es sich um rudimentäre Neuerungen handelt. Immerhin können jetzt hochauflösende Bilder hochgeladen werden, es gibt die Suche und Foto +1. Die erwartete iPad-Auflösung sucht der Tablet-Nutzer – auch in der Suchefunktion – vergebens. Ebenfalls wurden auch die üblichen Fehler bereinigt und die Ausführungsleistung (Performance) verbessert.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 10.0/10 (7 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +7 (von insgesamt 7 Bewertungen)
Details

Die Google+ App für das iPhone

Die kostenlose Google+ App war in weniger als 24 Stunden die am meisten heruntergeladene App für das iPhone, sowohl in den USA als auch in Deutschland.

Es wächst zusammen, was zusammen gehört: Auf der Plattform Google+ fusionieren „Search” und „Social”. Sie bilden die neue Einheit für den nächsten großen Wurf des Internetgiganten: Die semantische Suche, die jede Anfrage versteht und beantwortet – abgestimmt auf den eigenen Kosmos, den eigenen Wünschen und Vorstellungen.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 9.4/10 (12 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +11 (von insgesamt 11 Bewertungen)
Details

#040 Der Verkaufsstart des iPad 2 im Apple Store Frankfurt

Herzlich willkommen

zur 40. Ausgabe des iPadBlog.de Podcasts.

Wie angekündigt, ist ein Team der iPadBlog-Redaktion am 25.03.2011 ab 16:00 Ortszeit in Frankfurt mit dabei beim Verkaufsstart des Apple iPad 2 gewesen. Wer ab heute, Freitag, den 25. März 2011 ein glücklicher Besitzer des iPad 2 ist und was er damit anstellt,  erfahrt Ihr in diesem Podcast #040 des iPadBlogs. Auch Mitarbeiter der Security vor dem AppleStore, ein Samsung Galaxy Tab (Google Android OS) Verfechter und ein Redakteur von teltarif wurden vor Ort zu dem Event befragt.

Manchmal fragen wir uns auch, was Menschen dazu treibt, mehrere Stunden in einer endlos langen Schlange zu stehen. Glücklicherweise waren die Temperaturen herrlich, die Menschen guter Laune, so dass die persönliche Interaktion auch im Vordergrund stand.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 9.9/10 (16 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +15 (von insgesamt 15 Bewertungen)
Details

iPad gegen den Rest der Tablett-PC

Apple hat mit dem iPad den Tablet-Markt zu einer starken Wachstumsbranche gemacht. Erst kürzlich korrigierte JP Morgan seine Umsatzprognose für 2011 von 24,9 Milliarden auf  26,1 Milliarden USD. Die Prognose bezieht sich wohlgemerkt auf den Absatz mit den Endgeräten und lässt die Apps und das Zubehör aussen vor. Die Branche selbst steht noch vor einer Explosion, denn 2011 steigen einige Mitbewerber mit ihren Produkten ein. iPadBlog hat für Euch in diesem Bericht Analysen erstellt und listet vielversprechende Mitbewerber des iPad 2 auf.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 8.9/10 (13 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +11 (von insgesamt 11 Bewertungen)
Details

Revolutionäres Bedienkonzept zum intuitiven Umgang mit Touchscreen-Geräten

ExB aus München gab dem iPadBlog die sofortige Verfügbarkeit seines Kernproduktes petitpetit (PTPT für Android beta) bekannt. PTPT ist ein Userinterface, welches speziell für den Einsatz auf Touchscreen-Geräten wie Tablets, Smartphones etc. entwickelt wurde. Mit ihm werden völlig neue und intuitive Wege der Interaktion zwischen Nutzer und Information möglich!

Mit PTPT lassen sich Informationen unabhängig von spezifischen Dateiformaten oder Anwendungen abrufen. Der Name PTPT steht dabei für die vier Kategorien, in die alle Arten von Informationen grundsätzlich unterteilt werden können: Personen (People), Dinge (Things), Orte (Places) und Zeit (Time). PTPT verarbeitet die Informationen unabhängig von den Anwendungen, mit denen diese generiert wurden und stellt sie sämtlichen anderen Anwendungen auf einem Gerät zur Verfügung. PTPT kann also die Informationen unabhängig von ihren Dateiformaten erkennen und sie untereinander in sinnhafte Bezüge bringen. Dieser Ansatz revolutioniert den Umgang mit Computern, wie man ihn heute kennt und entspricht zugleich viel eher der natürlichen Denkweise des menschlichen Gehirns.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 10.0/10 (6 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +6 (von insgesamt 6 Bewertungen)
Details

Adwords und das iPad

Wer Werbekunde bei Google’s Dienst AdWords ist, freut sich über eine weitere Plattform. Ab sofort werden diese Suchwortanzeigen nun auch auf dem iPad ausgespielt. Diese werden auf dem iPad anders dargestellt als auf dem PC, jedoch ist die Marketingwelt sehr einfallsreich.  Welche Möglichkeiten gibt es? Entweder „total integration“ in Form von exklusiver Ansprache der iPad-Nutzer…

Details

#015 iPadNews vom 17.06.2010

Herzlich willkommen zur 15. Ausgabe des iPadBlog.de Podcasts. Wenn kleine Kinder ans Mikrofon kommen… ihr meint aber, es gibt im AppStore keine unsittlichen Angebote. Dann solltet ihr Euch das hier auf facebook anschauen. In dieser Ausgabe befassen wir uns mit den folgenden Themen: Neuigkeiten über das iPad Steve Ballmer macht sich lustig übers iPad Hier…

Details

Mit bing statt Google auf dem iPad suchen?

Die beiden Unternehmen Microsoft und Apple sollen angeblich über die Möglichkeit reden, mit bing als vorinstallierte Suchmaschine auf iPads und iPhones zu suchen. Diese Kooperation wäre nicht unattraktiv für Microsoft Die Microsoft-Suchmaschine bing hätte damit eine große Plattform, von der aus sie neue Nutzer ansprechen könnte. Die Tatsache hat sich allerdings noch nicht bestätigt: Angeblich…

Details