#V114 Mac und iPad in der Naturheilpraxis

Willkommn zur 114. Video Episode und zum “herrlichen” Junianfang im Jahre 2013 hier auf dem bekannten und beliebten TechChannel über iOS-Geräte, Apps und Zubehör.  Es ist schon immer unser Ziel bei vielen unserer Themenbesprechungen gewesen, dass wir Euch echte Anwendungen mit Apple-Geräten und besonders dem iPad präsentieren.

vitallstoffe_book_130601

In der heutigen Videoepisode zeigen wir Euch einen solchen Einblick aus den Anwendungen in der Praxis mit Apple und iPad. Neulich bekam ich einen Telefonanruf von Sascha Kauffmann. Er ist Naturheilpraktiker in Düsseldorf und hat mein iBook Videotraining für iBooks Author 2 geladen und durchgearbeitet. Er wollte dann noch mal ein persönliches Training von mir vor Ort. Dieser Bitte bin ich gerne spontan nachgekommen. In Düsseldorf ist das gar kein Problem, sonst nimmt man ja auch in der Apple Welt immer den Teamviewer heutzutage. Auch in diesem Markt wird es laut Stellengesuch von Apple Inc. in Cork wahrscheinlich bald was geben.

Titelbild zur 114. Episode beim iPadBlog.de

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 10.0/10 (9 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +9 (von insgesamt 9 Bewertungen)
Details

Schreibapp Type2Phone momentan kostenlos!

Type2PhoneMit der Mac App “Type2Phone” von Houdah Software können sie ganze einfach die Tastatur Ihres Macs als Eingabegerät für andere iOS-Geräte wie dem iPhone, iPad, iPod Touch und Apple Tv nutzen. Da die Textübertragung über Bluetooth funktioniert, muss dementsprechend auch Bluetooth auf den Geräten eingeschaltet sein. Ein schneller Wechsel des Zielgerätes ist möglich, sodass sie den vollen Komfort von Ihrem Mac aus nutzen können. Der Preis der App lag zuvor bei 4,50 Euro. Das Angebot läuft noch bis Ende diesen Sonntags.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 10.0/10 (7 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +7 (von insgesamt 7 Bewertungen)
Details
ipad_mini_mockup_hand_front

Kampagne Pro iPad: There’s just so much to love about it.

Jetzt wird uns suggeriert, warum wir das iPad lieben. Nachdem das Samsung Galaxy S4 in New York präsentiert wurde und die besonderen Merkmale des iPhone von Apple hervorgehoben wurden, legt der Computerhersteller aus Cupertino nach: Das iPad und das iPad Mini – zwei wie keine anderen. Warum bringt Apple diese Kampagne – ein erster persönlicher Kommentar hierzu.

iPad Kampagne im März 2013

Als das iPad eingeführt wurde, gab es nichts wie jenes (Tablet). “And there still isn’t,” wie in dem Newsletter aus Cupertino festgestellt wird. Heute nutzen mehrere Millionen Menschen ein iPad und ein iPad Mini, um alles vorstellbare zu machen. Auf der Apple Promo-Website “Why iPad” sind alle Argumente zusammengefasst.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 10.0/10 (6 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +5 (von insgesamt 5 Bewertungen)
Details

Fluch oder Segen aus demselben mobilen Betriebssystem

Das amerikansiche Technologie-Paradoxon

Versuch einer Antwort auf die Frage, ob iPad & iPhone das Leben vereinfacht oder komplizierter erscheinen lässt.

Steve Jobs präsentiert am 27.01.2010 das iPadManchmal weiß man nicht, ob das, was einer sagt, wirklich ernst gemeint sein kann – besonders dann, wenn der Betreffende für seinen Humor bekannt ist. So konnte es einem im vergangenen Jahr auf dem M-Days Kongress in Frankfurt gehen. Vor technisch geschultem Publikum erzählte der auf der Bühne stehende Referent, es gebe nur ein einziges mobiles Betriebssystem, welches das Leben komplizierter mache: iOS auf dem iPad und iPhone!

Da der bekannte Referent u.a. als Kabarettist sein Geld verdient, hätte es sich um einen Scherz handeln können. Doch im Publikum, das überwiegend aus Entwicklern, Händlern und Anwendern bestand, wurde weder gelacht noch protestiert! Selbst er Referent ist kenesweg der einzige iOS-Entwickler, der einen gelassenen, gleichwohl vernünftigen Umgang mit dem iPad und dem iPhone für sinnvoll und geboten hält.

Als Steve Jobs damals das iPhone vorstellte, unterstrich er, dass es nicht nur ein Telefon sei, sondern auch ein Email-Client und ein Internetbrowser – in einem einzigen Gerät. Alle Funktionalitäten in einem Gerät zu beherbergen ist durchaus ein positiver Effekt. Ist es nicht so in unserem Bekanntenkreis, dass man den Satz,

“Was würde ich ohne die Technik anfangen?”,

sehr oft hört? Ja, die Technologie und die neuen Features sind ein Anlass, das eigene Leben zu erleichtern – in vielerlei Hinsicht. Aber es fängt schon beim Kauf eines Gerätes an, gerade wenn der Käufer ein Early Adopter ist. Als frühzeitiger Anwender stellt man sich gerne in die meterlangen Schlangen vor einen AppleStore und lässt sich beim Eintritt in die heiligen Hallen auch noch gebürend feiern. Voller Stolz ist der Nutzer – mit den richtigen Apps – nun in der Lage zu seinem Ziel zu navigieren, ohne den dicken SHELL-Atlas im Kofferraum zu bemühen, die Musik aus seiner Lieblings-Playliste zu hören und das Internet von unterwegs zu geniessen. Mit den Freunden danke Email und Social Networks im ständigen Kontakt bleiben, im Lieblings-Online-Shop etwas einkaufen und zu sich nach Hause liefern lassen oder sich einfach im Internet informieren oder gar über diverse Anwendungen belehren lassen. Nicht zu vergessen, den Unterhaltungswert mit eigenen Videos auf dem mobilen Endgerät steigern lassen. In alle unsere Lebenssituationen greift die iOS-Technologie ein. Wir fühlen uns flexibel und können in der Gesellschaft ein höheres Engagement leisten. Vor einigen Jahrzehnten war diese technische Flexibilität und Möglichkeiten absolut undenkbar.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 10.0/10 (8 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +8 (von insgesamt 8 Bewertungen)
Details

Apple erweitert iPad mit Retina Display auf 128GB

Wir haben bereits vor einiger Zeit über diese Vermutung berichtet, die sich nun so rasch bewahrheitet hat. Doppelte Speicherkapazität um noch mehr digitale Inhalte auf einem iPad zu erstellen und zu genießen. Apple hat am 29. Januar 2013 eine 128GB*-Version des iPad der vierten Generation mit Retina Display vorgestellt. Die 128GB iPad mit Wi-Fi- und iPad mit Wi-Fi + Cellular-Modelle bieten die doppelte Speicherkapazität der 64GB-Modelle, um noch mehr wertvolle Inhalte, wie Fotos, Dokumente, Projekte, Präsentationen, Bücher, Filme, TV-Sendungen, Musik und Apps, zu speichern. 

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 10.0/10 (10 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +8 (von insgesamt 10 Bewertungen)
Details

Apple aktualisiert iOS auf 6.1

Neue Version fügt LTE-Unterstützung für 36 zusätzliche iPhone-Mobilfunkanbieter auf der ganzen Welt hinzu.

Apple hat heute iOS auf Version 6.1 aktualisiert und fügt LTE-Unterstützung für 36 zusätzliche iPhone-Mobilfunkanbieter und 23 zusätzliche iPad-Mobilfunkanbieter auf der ganzen Welt hinzu. So können noch mehr Nutzer des iPhone 5, iPad mini und iPad mit Retina Display ultraschnellen mobilen Datendurchsatz beim Browsen, Herunterladen und Streamen von Inhalten in blitzschneller Geschwindigkeit erleben. Bisher haben iOS-Nutzer über neun Milliarden Bilder über Fotostream hochgeladen, mehr als 450 Milliarden iMessages versendet und über vier Billionen Benachrichtigungen erhalten.

“iOS 6 ist das weltweit fortschrittlichste mobile Betriebssystem und mit fast 300 Millionen iPhone-, iPad- und iPod touch-Geräten mit iOS 6 in nur fünf Monaten könnte es die beliebteste neue Version eines Betriebssystems in der Geschichte sein,”

sagt Philip Schiller, Vice President Worldwide Marketing von Apple.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 10.0/10 (6 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +6 (von insgesamt 6 Bewertungen)
Details

Happy Birthday iPad

Eigentlich ist es genau der 27. Januar 2010 gewesen – ein Tag der viele Fragen und gleichzeitig Erwartungen gestillt hat. Steve Jobs präsentierte mit viel stolz die Fertigstellung seines vielen Jahren erstelletn Projektes – einem PC-Tablet namens “iPad”. Viele Gerüchte über ein Tablet gab es bereits im Vorfeld. Zum Aussehen, zum Namen und zum Preis. Alle diese Gerüchte wurden stark an jenem Tag widerlegt. Steve Jobs überraschte damit die Weltpresse. Das Ur-iPad erblickte die Welt mit einem 9,7 Zoll Display, dem A4 Prozessor und 256 MB Arbeitsspeicher.

Persönlich war ich ebenfalls unheimlich gespannt auf den Namen und sicherte mir damals auch die Domains 

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 10.0/10 (9 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +9 (von insgesamt 9 Bewertungen)
Details

Weiteres iPad 4 von Apple geplant

Dass sich in der Produktpalette des Apple iPad im Jahre 2013 etwas ändern wird, ist sicherlich kein Gerücht mehr, sondern Lebens-Zyklusregel in der Technologiebranche. Wir möchten an dieser Stelle aber nicht von einem iPad 5 oder ein iPad Mini 2 schreiben, sondern unterstreichen ein angebliches neues iPad 4-Modell. Aussen soll es den Werten des aktuellen iPad übereinstimmen, allerdings mehr Speicher bieten! Viele Nutzer haben sich schon gefragt, warum es nicht mehr als 64 GB bei den Tablets gäbe, diese Frage ist allerdings im Zuge von vielen Cloud-DIensten untergegangen, da viele Dateien in den virtuellen Wolkenspeicher ausgelagert werden können.

Diese Modellpalette wird sich wohl bald ändern:

Die Website 9to5mac berichtet, dass ein iPad 4 mit 128 GB erscheinen soll.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 10.0/10 (8 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +8 (von insgesamt 8 Bewertungen)
Details