Die eigene App für iPhone und iPad erstellen ohne Programmierkenntnisse!

myrs Software“Die eigene Business-App in nur wenigen Minuten selbst erstellt!” heißt es vom Hersteller mrys Software. Es werden keine Programmierkenntnisse erfordert, denn Dank CSV-Dateien Kompatibilität, können Informationen aus Drittsystemem ganz einfach importiert werden. Etwas verständlicher ausgedrückt bedeutet das, dass Sie beispielsweise einen Produktkatalog in Ihrer App erstellen können, indem Sie eine Artikelliste aus Microsoft Excel als CSV-Datei auf Ihren Webserver exportieren.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 10.0/10 (11 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +12 (von insgesamt 12 Bewertungen)
Details
opel-adam-intellilink-test-navigation-01

Opel bringt das iPhone / iPad auf das Display – Intelli-Link Test mit dem neuen Opel Adam

Ihr kennt mich, ich bin ein Petrol-Head. Ein Petrol-Head mit einem nerdigen Tick, denn ich mag Apple und die i-Devices. Ohne mein iPhone geh ich nicht aus dem Haus und ich habe mir immer eine “wirklich” sinnvolle Verbindung zwischen iPhone und Auto gewünscht. Opel bringt zusammen was zusammen gehört: iPhone (Android) und Auto! Anstatt ein teures Navi zu verbauen gibt es eine günstige Schnittstelle! Kundenorientierung 2.0!

Wozu Aufpreis zahlen für eine feste Navigationslösung im Auto wenn ich doch ein iPhone habe? Berechtigte Frage, oder? Opel hat eine Antwort geliefert, die mir wahrlich zusagt. Über den Dock-Connector wird das iPhone einfach mit dem neuen Opel Adam gekoppelt. Intelli-Link heißt dieses Infotainent System und das macht den neuen Opel Adam (der ab 2013 auf den Markt kommt) zum aktuell best-vernetzten Kleinwagen, wenn es nach dem Hersteller geht.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 8.8/10 (5 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +3 (von insgesamt 3 Bewertungen)
Details

#V105 Vorstellung der Produktneuheiten – Meinung zur Keynote vom 12.09.2012

Im Fokus steht die Fachdiskussion zur Vorstellung der Produktneuheiten – Rückblick der Keynote vom 12.09.2012

iOS 6 auf dem iPad macht sich wirklich gut? Das iPad Mini hat den Weg nicht gefunden (iPad Mini erschien erst am 23.10.2012), auch nicht ein Apple Television. Lediglich das iPhone 5 mit einigen Neuerungen wurde vorgestellt. Ein erster Ansatz hier im 12. GetTogether!

Das Video findet ihr direkt am Ende dieser Shownotes.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 10.0/10 (13 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +13 (von insgesamt 13 Bewertungen)
Details

Finanzen mit der Cortal Consors App im Griff halten – Allgemeine Vorstellung, Teil 1

Wann hören die Apple-Aktien auf zu steigen? Wann hätte ich rechzeitg Signale bekommen können, um den Zeitpunkt eines Kaufes einer vielversprechenden Aktie besser einordnen zu können, um somit an einem möglichen Gewinn zu partizipieren? Vertrauensvolle Texte über Unternehmen und deren Ziele lassen in der Regel uns Aktienhändler stets Interpretationen im Finanzmarkt zu und können uns somit in unserem Handeln mit Geld beeinflussen. Finanzen sind somit ein enorm wichtiges Thema, welches jeden von uns betrifft. Doch wie handle ich meine Aktien mobil und bin gleichzeitig noch top informiert? Dieser Artikel stellt im ersten Teil die Cortal Consors App vor, mit der wir bei unseren Recherchen nach einer sinnvollen und intuitiv zu bedienenden App am zufriedensten waren. Aber schauen wir uns die App und deren Bausteine im Einzelnen an.

Direkt nach dem Start der App erhält der Nutzer einen Überblick über die wichtigsten Indizies, Währungen und Zinzen. Darüber hinaus liefert die Rubrik “Kurse & Märkte” wichtige Termine für Unternehmen und Wirtschaft, erste Tendenzen, Tops & Flops sowie Performance-Daten aus dem DAX.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 10.0/10 (11 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +10 (von insgesamt 10 Bewertungen)
Details
mainzelmaennchen-ipad-app-jump-n-run-spiel-empfehlung

Die Mainzelmännchen als Jump n Run Spiel auf dem iPad

Wolf Gerlach ist der “Vater” der Mainzelmännchen, in der Nacht zum Monat ist er nun im Alter von 84 Jahren verstorben. Wolf Gerlach hatte die über die Landesgrenzen hinaus bekannten Trickfiguren zum Sendestart des ZDF vor fast 50 Jahren entwickelt. Seit dem 01. April (nein, kein Scherz) 1963 flimmerten die kurzen Filme zwischen den einzelnen Werbeeinblendungen im Vorabendprogramm des ZDF auf. Damit gelten Anton, Berti, Conni, Det, Edi und Fritzchen eindeutig zu den dienstältesten Mitarbeitern des Senders.

Eigentlich eine traurige Geschichte, denn die Mainzelmännchen, die heute übrigens anders aussehen als damals, haben ihren “Vater” verloren, dafür werden sie nun schlagartig eine größere Fangemeinde bekommen:

Zur Feier von 50 Jahren Mainzelmännchen gibt es nämlich eine App im AppStore, dort kann man sich ein paar kurze Videos ansehen und vor allem ein lustiges Spiel spielen. Ein Tutorial erklärt schnell die Spielweise. Man kann nach links und rechts gehen sowie springen, der Mainzelmännchen-Kenner erkennt: Man(n) spielt Det!

Det muss innerhalb einer gewissen Zeit zu einem bestimmten Ziel kommen und vorher noch genügend Goldmünzen einsammeln. Das Spieleprinzip sollte bekannt sein, hier haben die Macher die Welt nicht neu erfunden, doch bei mir Emotionen geweckt. Super-Mario meets Mainzelmännchen, eigentlich eine nette Idee.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 9.5/10 (4 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +2 (von insgesamt 4 Bewertungen)
Details
sonic-the-hedgehog-ipad-spiel-sonic-jump

Back to the 90ths: Sonic the Hedgehog – jetzt auch auf dem iPad!

In einem Land vor der iPad Zeit spielte ein kleiner Junge an einer Spiele-Konsole. Durch glückliche Umstände standen sogar zwei Spielekonsolen im Kinderzimmer. Auf der einen da herrschte ein kleiner, moppeliger italinischer Klempner – auf der anderen ein blauer Igel. Sonic the Hedgehog.

Gefühlte 20 Jahre später: Ein inzwischen ergrauter Mann sitzt auf dem Sofa, in seinen Händen ein iPad und was wird gespielt? Sonic! Dieses mal geht es nicht von links nach rechts, sondern in guter “Doodle Jump” Art und Weise vertikal von unten nach oben. Ansonsten ist fast alles so “wie früher”. Sonic muss Punkte einsammeln und Dr. Eggman das Handwerk legen.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 9.7/10 (3 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +3 (von insgesamt 3 Bewertungen)
Details
checkers-dame-nicht-nur-fuer-kinder-ipad-spiel

Die Abende werden länger – Zeit für eine Runde Dame (nicht nur für Kinder)

Ich bin in einer Zeit groß geworden, da gab es noch kein iPad, es gab noch nicht mal einen Gameboy als ich noch ein ganz kleiner Junge war. Musikalisch gab es noch Schallplatten und Kassetten und ich hab den ersten Walkman bewusst mitbekommen (und damals auch gehabt). Heute hört man seine Musik digital vom iPod / iPhone und spielt ehemalige Brettspiele auf dem iPad. Manchmal vermisse ich die gute alte Zeit, hin und wieder liebe ich allerdings auch die neue digitale Welt.

Vor allem liebe ich den Fortschritt, wenn man mit seinen Kindern eine kleine schnelle Runde spielen möchte aber gerade kein Spielbrett dabei hat. Das kann z.B. beim Arzt sein, im Wartezimmer oder aber auch Abends im Hotelzimmer, im Urlaub, auf Reisen…

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 7.0/10 (5 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +4 (von insgesamt 4 Bewertungen)
Details

Wollt ihr wirklich neue Fotos und Videos automatisch in ein privates Album auf Google+ hochladen?

An alle Google+Nutzer, die das soziale Netzwerk begeistert auf dem Desktop und besonders als App nutzen. Ich habe intern und in der Famile ausgemacht, dass alle privaten Bilder nicht ins Internet hochgeladen werden. Dass ich mal einen Fotostream Ordner in der iCloud erlaubt habe, wurde schon mit einer bösen Miene bewertet. Zufälligerweise bin ich wieder auf mein sekundäres soziale Netzwerk Google+ gegangen, als ich mit einem kurzen Erschrecken feststellen musste, dass alle privaten Bilder in Google+ hochgeladen waren. In diesem Artikel möchte ich Euch vorstellen, wie ich zufälligerweise die Entdeckung bemerkt habe und wie die Lösung zur Deaktivierung dieser Einstellung aussieht.

Heute öffne ich meine Seite auf Google+ und denke mir einfach, wie kommen diese Privatfoto in das Social Network?

Da fängt der Kopf wirklich gleich an unterchiedliche Dinge zu denken: Spionage, neuer Dienst namens Google Home oder HomeView by Google oder falschen Button betätigt? Entsetzt muss der Nutzer den Tatsachen in die Augen blicken, dass private Fotos vom Handy direkt in Google hochgeladen wurden. Sie sind zwar nicht für andere Nutzer des sozialen Netzwerkes frei gegeben, aber auch dies kann rasch erledigt werden.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 6.1/10 (8 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: -4 (von insgesamt 8 Bewertungen)
Details