Warum sollte man für die Warum? iPad App 79 Cent bezahlen?

Weil man mit der „Warum?“ App tatsächlich etwas lernen kann und für ein wenig Bildung sollte man schon mal etwas Geld ausgeben.

Was ist Warum?

Warum? ist nicht einfach ein Lexikon, bei Warum? Bekommt man typische „Warum Fragen“ (die so auch schon mal von Kindern kommen könnten) beantwortet! Natürlich gibt es alle Antworten auf die dort gestellten Fragen auch kostenlos im Internet beantwortet, aber es macht ja hin und wieder auch Spaß einfach mal etwas zu schmökern. Aktuell (Stand 23.08.2011) sind 1152 Fragen in der App beantwortet, dabei „einfache“ Fragen wie z.B.: Warum gefriert warmes Wasser schneller als kaltes? Aber es geht auch schon mal ins Detail, denn auch der Tatsache, dass tote Käfer immer auf dem Rücken liegen wird auf den Grund gegangen.

In der App selber kann man sich nach dem Zufallsprinzip einfach mal ein paar Wissensbeiträge anzeigen lassen, natürlich kann man auch die Suche benutzen oder in den Kategorien stöbern. Fragen aus dem Bereich Allerlei, Erde, Insekten, Lebensmittel, Medizin, Mensch, Natur, Naturwissenschaft, Planzen, Redewendungen, Technik, Tiere und Chronlogisch werden beantwortet und scheinbar gibt es häufig Updates, denn direkt bei meiner ersten Nutzung gab es schon neue Fragen und Antworten.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 9.7/10 (7 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +6 (von insgesamt 6 Bewertungen)
Weiterlesen

#V075 Referenz zum 6. iPadBlog GetTogether

Im Fokus stand Harmonielehre am iPad

Eure Meinungen ist uns besonders wichtig, da wir die Live-Events und das Portal ständig verbessern möchten. Im Speziellen schauen wir uns heute eine Meinung aus unserem Live-Event iPadBlog GetTogether bei der denkform GmbH an. Wir haben nach diversen Events (hier nach dem dem 6. iPadBlog GetTogether zum Thema Harmonielehre am iPad) einen Teilnehmer befragt und teilen die Meinungen mit Euch an dieser Stelle mit. Seht und hört in dieser Episode, was Carsten Waldeck vom Live-Event, dem iPadBlog GetTogether hält und gesagt hat – es spielt eben auch der persönliche Charakter eine wichtige Rolle.
Kommt auch zu dem Event und meldet Euch jetzt noch zum 7. iPadBlog GetTogether an.

Wir freuen uns auf Euren Besuch.
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 10.0/10 (10 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +10 (von insgesamt 10 Bewertungen)
Weiterlesen

HP Touchpad und WebOS: Weitere Zukunft?

Dass ein Unternehmen im Bereich Informationstechnologie zugibt, in einem speziellen Bereich nicht weiter machen zu wollen, kommt selten vor. Doch es ist bei Hewlett Packard passiert. Der interne Radikalumbau geschieht in vollen Zügen. Nicht nur wird das „Touchpad“ als ein iPad-Mitstreiter abgeschaltet, sondern gleich das ganze Smartphone-Geschäft. Der Reset-Knopf wurde heute offiziell gedrückt, obwohl schon seit drei Tagen die Gerüchte die Runde im Internet gedreht haben.

Man könnte glauben, es ist eine Marketingstrategie, denn nun realisieren die Menschen zwei Dinge:

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 7.0/10 (8 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +2 (von insgesamt 6 Bewertungen)
Weiterlesen

Seagate mit iPad-Lösung auf der IFA 2011

Geht Euch die minimale Festplattenkapazität bei den iPads auch langsam zu Neige? Warum kann man keine Festplatte an das iPad anschliessen? Klar, es gibt keine Schnittstelle und kein Dateisystem dafür. Aber es scheint doch eine Lösung zu geben, die im September auf der IFA vorgestellt wird – endlich!

Neben der externen Festplattenfamilie GoFlex können IFA-Besucher das in Europa erst seit Kurzem verfügbare Retail Kit der Hybridfestplatte Momentus XT am Seagate-Stand erleben. Zudem werden auch die NAS-Systeme BlackArmor für kleine Unternehmen präsent sein. Im Zentrum des Messeauftritts von Seagate wird die im Mai 2011 vorgestellte drahtlose Festplatte GoFlex Satellite stehen.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 10.0/10 (7 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +7 (von insgesamt 7 Bewertungen)
Weiterlesen

Sonntags-Spezial: Was passiert bei Pudding im iPhone Synchronisations-Slot?

Sowas passiert nunmal…. Oder auch nicht! – Was dabei passiert, wenn man (aus Versehen) Pudding in sein iPhone oder iPad Synchronisations-Slot schmiert, ist eine lustige Fehlermeldung, welche den Pudding als externes Zubehör deklariert.

iPhone und iPad Pudding

Ein weiteres Bild nach dem Break.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 9.9/10 (8 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +7 (von insgesamt 7 Bewertungen)
Weiterlesen

Real Racing 2 HD iPad App zum Sonderpreis / Trucks & Skulls Nitro HD kostenlos

Rennspiel für das iPad:

Grummel, ich könnte mich echt ärgern, aber das tu ich ja im Apple Store schon häufiger. Vor ein paar Tagen habe ich mir Real Racing 2 HD – Firemint Pty Ltd für das iPad 2 heruntergeladen und dafür 7,99 € bezahlt. Aktuell gibt es diese wirklich geniale Rennspiel iPad App für 3,99 € – d.h. wer ein paar Euro sparen will, darf dieses nun gerne tun. Die App habe ich schon für den regulären Preis von 7,99 € bei den Apps für Autofahrer empfohlen, also muss ich nun wirklich schon fast schreiben: Wer die App noch nicht hat, sollte jetzt zuschlagen! Die App Vorstellung von Real Racing 2 HD gibt es hier im App-Test von Colin.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 8.4/10 (10 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +8 (von insgesamt 8 Bewertungen)
Weiterlesen

Videos bearbeiten auf dem iPad – iMovie ist günstig – aber auch gut?

Vorweg muss man schon mal sagen, dass man eine Videoschnitt App für das iPad natürlich nicht mit einer Videoschnittsoftware vom Mac oder vom Windows PC vergleichen kann, daher gehe ich nun mal komplett unbefangen an die Sache. Vor ein paar Tagen habe ich ja die Time Lapse App getestet, das Video an sich wirkt ja schon ganz gut, doch ich hätte gerne noch einen Teil geschnitten, event. einen Titel hinzugefügt und das ganze durch Musik ergänzt. Die Time Lapse App bietet mir diese Funktion nicht – nun kommt iMovie ins Spiel.

iMovie ist schon seit geraumer Zeit für 3,99 € im AppStore verfügbar. Wer also über ein iPad 2 verfügt kann hier mit ruhigem Gewissen zuschlagen, denn für den Betrag wird man nichts verlangen, was sonst mehrere hunderte Euros kostet, oder? Ist die App erstmal geöffnet kann man Bilder und Videos (die mit dem iPad oder dem iPhone erstellt worden sind und sich auf dem iPad befinden) hinzufügen. Die Bedienung ist zunächst etwas gewöhnungsbedürftig, doch wer einwenig ausprobiert bekommt auch schnell kleine Erfolge hin. Man kann Titel hinzufügen, dem ganzen verschiedene Layouts verpassen, Tonspuren und Musikspuren hinzufügen und das ganze natürlich auch schneiden. In Bilder kann man hineinzoomen und so z.B. auch bewegte Videos zu statischen Bildern realisieren.

Anschließend kann man das Video z.B. direkt bei YouTube hochladen:

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 8.9/10 (12 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +11 (von insgesamt 11 Bewertungen)
Weiterlesen

iPad 3 – Start verschiebt sich auf 2012

iPad 3 Retina Display LaunchDas allseits so sehr erhoffte iPad 3, was in Zukunft auf uns mit einem wundervollen Retina Display mit der Auflösung von sage und schreibe 2,048 auf 1,536 Pixel wartet, wird wohl doch erst anfang nächstes Jahr auf die Ladentheke kommen.

Grund dafür sind Lieferengpässe der Display-Zulieferer. Von Apple wurde geplant, innerhalb des ersten Halbjahres eine Stückzahl von 1,5 – 2 Millionen und im Anschluss des weiteren 5 – 6 Millionen Einheiten an iPad 3 produzieren zu lassen, um der stets steigenden Nachfrage gerecht zu werden.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 9.1/10 (12 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +9 (von insgesamt 11 Bewertungen)
Weiterlesen