Vor Cybermobbing kann man sich schützen

Wenn Kinder ungern in die Schule gehen, könnte Cybermobbing die Ursache sein. Laut einer aktuellen Microsoft-Studie war bereits jeder vierte deutsche Schüler Opfer einer Mobbingattacke aus dem Internet. Vor allem Eltern können viel tun, um Jugendliche vor den Gefahren des Internets zu schützen. Diesen Artikel möchten wir besondern des Eltern widmen, die in den letzten Tagen bei der Einschulung Ihrer Kinder eine Erklärung unterschreiben sollten, dass keine Informationen von Schülern und Lehrern über die Schule im Internet auftaucht. Nachdem der Artikel „iPad Apps für Kinder – Lernen, Spielen und noch vieles mehr – doch ab welchem Alter?“ erhöhte Aufmerksmakeit bei unseren Lesern im positiven Sinne verursacht hat, möchten wir in diesem Themengebiet gerne weiter informieren.

Anfang September beginnt auch in den letzten Bundesländern das neue Schuljahr. Wenn sich Kinder nicht freuen, ihre Freunde und Klassenkameraden wiederzusehen, könnte das am „Cybermobbing“ liegen. Nach einer internationalen Studie von Microsoft wurde bereits jeder vierte deutsche Schüler Opfer einer virtuellen Mobbingattacke. International liegt Deutschland damit genau im Mittel. Am höchsten war der Wert in Brasilien: Hier gab die Hälfte der Befragten an, unter Cyberattacken zu leiden. Am niedrigsten lag die Quote in den USA mit etwa 16 Prozent.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 10.0/10 (13 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +13 (von insgesamt 13 Bewertungen)
Weiterlesen

iPad Apps für Kinder – Lernen, Spielen und noch vieles mehr – doch ab welchem Alter?

Das iPad – ideal auch für Familien und das ganze nicht nur als Zeitvertreib auf längeren Reisen? Kinder lernen bereits in der frühsten Kindheit sehr schnell die intuitiven Touchscreen-Funktionen zu bedienen. Mit den Fingern über das Display zu schieben, mit den Fingern auf dem Display zu malen oder mit 2 Fingern etwas zu vergrößern klappt…

Weiterlesen

Wie ihr mit dem iPhone und dem iPad durch eine Preisaktion Geld verdient

Im Keller und auf dem Speicher sind noch unzählige Dinge, die ich seit mehreren Jahren verkaufen will – geht es Euch genau so? Ob ISDN-Wandler, ein Buch über Projektmanagement oder das Panini-Sammelalbum, es gibt genügend Dinge, die sich in den letzten jahren verkauft haben und nun einen neuen Käufer suchen. Gut, dass wir die iOS-Geräte unser Eigen nennen dürfen.

Dieses Wochenende sollte eine Motivation sein. Eine Motivation, um seine wertvollen (vermutlich persönlich eingeschätzten) Dinge endlich ins Netz zu stellen und anzubieten. Doch wie kan man dies am besten und ohne wenig Kosten mit dem iPad oder iPhone anrichten? Mit einer App selbstverständlich – eBay ist da ein Begriff. Selber erinnere ich mich noch, wie viele Seiten man klicken musste, bis man endlich einen Artikel eingestellt hat. Nachdem man den längeren Prozess im Internet durchschritten hat, wurde einem noch eine Einstellungsgebühr berechnet. Dazu kam am Ende des Verkaufs noch eine Provision. Eigentlich paradox, dass man für die eigenen Arbeit auch noch bezahlen muss. Nun, schlussendlich bezahlt man den Service, dass man einen Käufer vermittelt bekommen hat. Der eben beschriebene lange Prozess fällt dieses Wochenende flach. Warum? Diese Preisaktion wartet auf den smarten Auktionshalter:

Hört sich gut an, aber …

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 9.5/10 (13 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +11 (von insgesamt 11 Bewertungen)
Weiterlesen

Adobe kündigt Adobe Flash Media Server 4.5 und Adobe Flash Access 3.0 an

Neue Verfahren vereinfachen das Streaming und den Schutz von hochwertigen Videoinhalten auf Desktops und anderen Geräten auf Basis von iOS, Android und Blackberry Tablet OS

Adobe hat heute auf der IBC 2011 Adobe Flash Media Server 4.5 und Flash Access 3.0 vorgestellt. Mit dem Flash Media Server 4.5 können Medienhäuser Videoinhalte außer auf verschiedenen mobilen Geräten, die Flash unterstützen, jetzt auch auf Apples iPad und iPhone ausgeben und erreichen so die größtmögliche Zielgruppe. Adobe Flash Access 3.0, eine Lösung für den zuverlässigen Schutz und die Vermarktung von Inhalten, ermöglicht es Rechteinhabern, ihre Videos und andere umfangreiche Angebote (nach der noch ausstehenden Veröffentlichung von Flash Player 11 und Adobe AIR 3) on-demand und auf höchstem Sicherheitsniveau auf unterschiedlichsten Geräten auszugeben.

Auf der IBC 2011 in Amsterdam präsentiert Adobe vom 9. bis zum 13. September seine Lösungen für Streaming-Videos wie beispielsweise Flash Media Server family, Flash Access, Open Source Media Framework (OSMF) und die Authentifizierungs-Lösung Adobe Pass, auf seinem Stand (Halle 7, Stand 7G27) im RAI Convention Center.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 10.0/10 (12 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +12 (von insgesamt 12 Bewertungen)
Weiterlesen

IFA: Sony wirft erste beiden Tablets in den Ring

Unter dem Motto „Connected World“ präsentiert Sony auf der diesjährigen IFA die Produkt-Highlights aus den Bereichen Home Entertainment, Digital Imaging, Networked Products sowie Personal Audio. In Halle 4.2 konnten IFA-Besucher in die faszinierende Entertainment-Welt von Sony eintauchen. Alle Innovationen von Sony vereint in einer schönen Form: Die Tablets S und P Passend zum diesjährigen Motto…

Weiterlesen

Tipp: Seitenanpassung für Smartphones und Tablet-PCs bei eigener Website prüfen

Dieser Artikel soll Euch bei der Kontrolle und Überprüfung der eigenen Website behilflich sein, denn wir haben heutzutage nicht nur den Desktop-Computer, der Eure Websites aufruft, sondern im Zuge des Smartphone Boom viele Tablet-PCs und Mobiltelefone, die das bereits sehr gut können.

Sicherlich habt ihr auch eines dieser Geräte? Klar, sonst würdet ihr hier auch nicht regelmässig lesen und Eure Informationen über Smartphones wie dem iPhone und Tablet-PCs wie dem iPad abgreifen. Nochmals willkommen, besonders alle neuen Leser, die sich hier „verirrt“ haben. Voraussichtlich sollen insgesamt 10,1 Millionen mobiler Endgeräte auf Basis eines Smartphones in diesem Jahr in Deutschland verkauft werden. Damit wäre jedes 3. verkaufte Gerät in Deutschland ein Smartphone.

Doch wie verändert sich nun das Nutzerverhalten durch ein Smartphone?

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 9.8/10 (12 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +12 (von insgesamt 12 Bewertungen)
Weiterlesen

Kurznews: Girls love it – Glitzerstyle an den Kopfhörern

Wir Mädels lieben es glitzernd und farbenfroh. Da kommt uns der Tipp aus der IFA 2011 in Berlin gerade recht. Die Portable – Serie soll es uns Damen antun: Bei den Kopf- und Ohrhörern für unterwegs dürfte der nun glitzernde Audio-Technica CKF303 vor allem jüngere weibliche Kunden ansprechen. Kräftige Farben, ein funkelndes „Edelstein“-Design, ein klarer, transparenter…

Weiterlesen

iPhone / iPad App Test: Worldictionary – Live Übersetzer dank Kamera Unterstützung

Wer kennt es nicht, man ist im Ausland, steht im Supermarkt und versteht eigentlich nur Bahnhof. Aus Verlegenheit greift man dann zu einheimischen Produkten, bzw. zu Artikeln bei dem man nichts falsch machen kann. Der Grund dafür: Man kennt nicht jedes Wort in der Landessprache. Das gleiche kann übrigens nun auch in Deutschland passieren, denn…

Weiterlesen