Digitale Entdeckung einer Trauminsel – mit dem HIDEAWAYS Malediven Special

Nach Mallorca, St. Tropez hat sich der Klocke-Verlag das nächste Traumziel ausgewählt. Eine echte Erfolgsserie beschreibt dieses mal die 36 schönsten Hotels und Resorts auf dem iPhone und dem iPad! Kompakt, übersichtlich und intuitiv in der Bedienung. Die Malediven gehören zu den schönsten Reisezielen, die sich auf der Welt ansteuern lassen. Weiße Strände, kristallklares Wasser, tropische Sonne: Vor allem als Destination für Luxusurlaube haben die Malediven in den letzten Jahren unheimlich gewonnen. Der Bielefelder Klocke Verlag stellt die 36 schönsten Hotels und Ressorts in einer neuen Universal-App vor. Das HIDEAWAYS Malediven Special bietet außerdem viele weiterführende Informationen zu den Malediven, zu den Stränden und zu Land und Leute an.

Fassen wir die Daten der App zusammen:

  • Neue Universal-App: „HIDEAWAYS Malediven Special
  • Reiseführer für iPhone, iPod touch und iPad
  • Eine weitere App aus dem Bielefelder Klocke Verlag
  • Stellt 36 handverlesene Hotels auf den Malediven vor
  • Informationen zu den Malediven, zu den Stränden und zu Land und Leute
  • 2 Videos zu handverlesenen Ressorts
  • Über 500 professionelle Fotos
  • Preis: 4,99 Euro
  • Kostenlose Lite-Version ab dem 15. September verfügbar
  • Link: www.living-fine.de

Wenn es denn so etwas gibt wie das ultimative Reiseziel, das Luxus, totale Entspannung, eine tropische Kulisse und den Rückzug aus der technisierten Welt verspricht, dann sind das bestimmt die Malediven.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 9.5/10 (14 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +13 (von insgesamt 13 Bewertungen)
Weiterlesen

Das MINI International Magazin – Nun auch als iPad App verfügbar

Die Mini International AppWas wäre die Autowelt ohne den eigentlich englischen Kultklassiker dem MINI! Erkannt hat dies auch BMW und pusht deshalb dieses Jahr den BMW MINI mit zahlreichen Innovationen wie z.B der brandneuen THE MINI INTERNATIONAL MAGAZIN iPad App.

Die MINI App bringt kosmopolitischen Lifestyle, High- und Street-Culture, sowie alles was sich bei MINI so im laufe des Jahres tut auf das iPad. Die digitale Ausgabe des bereits begehrten Magazins überzeugt mit einer im Vergelich zur analogen Ausgabe gesteigerten Darstellung von Bildern, überraschender Videos und audiovisuellen Streams.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 9.2/10 (9 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +7 (von insgesamt 7 Bewertungen)
Weiterlesen

IAA 2011 – man könnte fast denken es wäre eine Apple Keynote …

Okay, da habe ich wohl etwas übertrieben, aber die Fülle von technischen Spielzeugen und iPads war gestern am 1. Pressetag der IAA wirklich überwältigend.

Wir vom iPadBlog.de – Team waren gestern natürlich für euch vor Ort und haben einfach mal das Auge schweifen lassen, nicht etwa auf die hübschen Messe Hostessen von der IAA (die habe ich euch nun mal verlinkt), wir hatten da eher technisches im Blick. Glaubt mir es war auch gar nicht schwer auf der Internationalen Automobil Ausstellung ein iPad zu entdecken, denn an fast jedem Stand gab es mindestens eins und wenn nicht, dann hatte ein Vertreter der anwesenden Presse halt eins. Ich habe euch mal ein paar Fotos von der IAA 2011 mitgebracht bei denen ihr verschiedene iPad Halterungen für Messen seht, dort sind die iPads dann auch gegen Diebstahl geschützt und auch den Homebutton kann man nicht mehr drücken (um so die App zu schließen). Da der Beitrag etwas länger wird, geht es direkt nach dem Teaser-Bild und einem „klick“ weiter.

(ja, auf dem Suchbild ist tatsächlich ein iPad versteckt ;))

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 8.5/10 (17 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +13 (von insgesamt 13 Bewertungen)
Weiterlesen

#V078 MacApp des Monats: FX Photo Studio Pro als digitaler Bildbearbeitungsbegleiter

Bildbearbeitung ist etwas Feines. Fotokreationen mit tollen Effekten beeindrucken einfach unser Auge. In der heutigen Videoepisode zeigt unser Sprecher und Redakteur Dirk Küpper eine Software, die es offiziell noch gar nicht gibt! Ihr seht in dieser Episode eine kurze Einführung  unsere MacApp des Monats mit dem prägnanten Namen FX Photo Studio Pro.

Das Highlight ist, dass ihr als iPadBlog-Zuschauer schon heute die Version 2 mit vielen Verbesserungen zum gleichen Preis erwerben könnt. Dafür hatte der Hersteller Macphun direkt gesorgt, als wir über die Promotion dieser MacApp gesprochen haben. Welchen Mehrwert können wir den Zuschauern schon jetzt bieten? Einfach die aktuellste Version vor dem MacAppStore anbieten.

Die MacApp gibt es aber nicht nur für den Computer, sondern auch als iPhone- und iPad-Version. Einmal mit einer Version begonnen, nutzt der App die intuitive Bedienung auf allen anderen devices. Es ist fest zuhalten, dass es zahlreiche Helfer im Bereich Bildbearbeitung gibt, aber nur wenige Programme, die übergreifend auf iOS und OS X vorhanden sind.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 9.4/10 (14 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +13 (von insgesamt 13 Bewertungen)
Weiterlesen

Vor Cybermobbing kann man sich schützen

Wenn Kinder ungern in die Schule gehen, könnte Cybermobbing die Ursache sein. Laut einer aktuellen Microsoft-Studie war bereits jeder vierte deutsche Schüler Opfer einer Mobbingattacke aus dem Internet. Vor allem Eltern können viel tun, um Jugendliche vor den Gefahren des Internets zu schützen. Diesen Artikel möchten wir besondern des Eltern widmen, die in den letzten Tagen bei der Einschulung Ihrer Kinder eine Erklärung unterschreiben sollten, dass keine Informationen von Schülern und Lehrern über die Schule im Internet auftaucht. Nachdem der Artikel „iPad Apps für Kinder – Lernen, Spielen und noch vieles mehr – doch ab welchem Alter?“ erhöhte Aufmerksmakeit bei unseren Lesern im positiven Sinne verursacht hat, möchten wir in diesem Themengebiet gerne weiter informieren.

Anfang September beginnt auch in den letzten Bundesländern das neue Schuljahr. Wenn sich Kinder nicht freuen, ihre Freunde und Klassenkameraden wiederzusehen, könnte das am „Cybermobbing“ liegen. Nach einer internationalen Studie von Microsoft wurde bereits jeder vierte deutsche Schüler Opfer einer virtuellen Mobbingattacke. International liegt Deutschland damit genau im Mittel. Am höchsten war der Wert in Brasilien: Hier gab die Hälfte der Befragten an, unter Cyberattacken zu leiden. Am niedrigsten lag die Quote in den USA mit etwa 16 Prozent.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 10.0/10 (13 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +13 (von insgesamt 13 Bewertungen)
Weiterlesen

iPad Apps für Kinder – Lernen, Spielen und noch vieles mehr – doch ab welchem Alter?

Das iPad – ideal auch für Familien und das ganze nicht nur als Zeitvertreib auf längeren Reisen? Kinder lernen bereits in der frühsten Kindheit sehr schnell die intuitiven Touchscreen-Funktionen zu bedienen. Mit den Fingern über das Display zu schieben, mit den Fingern auf dem Display zu malen oder mit 2 Fingern etwas zu vergrößern klappt…

Weiterlesen

Wie ihr mit dem iPhone und dem iPad durch eine Preisaktion Geld verdient

Im Keller und auf dem Speicher sind noch unzählige Dinge, die ich seit mehreren Jahren verkaufen will – geht es Euch genau so? Ob ISDN-Wandler, ein Buch über Projektmanagement oder das Panini-Sammelalbum, es gibt genügend Dinge, die sich in den letzten jahren verkauft haben und nun einen neuen Käufer suchen. Gut, dass wir die iOS-Geräte unser Eigen nennen dürfen.

Dieses Wochenende sollte eine Motivation sein. Eine Motivation, um seine wertvollen (vermutlich persönlich eingeschätzten) Dinge endlich ins Netz zu stellen und anzubieten. Doch wie kan man dies am besten und ohne wenig Kosten mit dem iPad oder iPhone anrichten? Mit einer App selbstverständlich – eBay ist da ein Begriff. Selber erinnere ich mich noch, wie viele Seiten man klicken musste, bis man endlich einen Artikel eingestellt hat. Nachdem man den längeren Prozess im Internet durchschritten hat, wurde einem noch eine Einstellungsgebühr berechnet. Dazu kam am Ende des Verkaufs noch eine Provision. Eigentlich paradox, dass man für die eigenen Arbeit auch noch bezahlen muss. Nun, schlussendlich bezahlt man den Service, dass man einen Käufer vermittelt bekommen hat. Der eben beschriebene lange Prozess fällt dieses Wochenende flach. Warum? Diese Preisaktion wartet auf den smarten Auktionshalter:

Hört sich gut an, aber …

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 9.5/10 (13 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +11 (von insgesamt 11 Bewertungen)
Weiterlesen

Adobe kündigt Adobe Flash Media Server 4.5 und Adobe Flash Access 3.0 an

Neue Verfahren vereinfachen das Streaming und den Schutz von hochwertigen Videoinhalten auf Desktops und anderen Geräten auf Basis von iOS, Android und Blackberry Tablet OS

Adobe hat heute auf der IBC 2011 Adobe Flash Media Server 4.5 und Flash Access 3.0 vorgestellt. Mit dem Flash Media Server 4.5 können Medienhäuser Videoinhalte außer auf verschiedenen mobilen Geräten, die Flash unterstützen, jetzt auch auf Apples iPad und iPhone ausgeben und erreichen so die größtmögliche Zielgruppe. Adobe Flash Access 3.0, eine Lösung für den zuverlässigen Schutz und die Vermarktung von Inhalten, ermöglicht es Rechteinhabern, ihre Videos und andere umfangreiche Angebote (nach der noch ausstehenden Veröffentlichung von Flash Player 11 und Adobe AIR 3) on-demand und auf höchstem Sicherheitsniveau auf unterschiedlichsten Geräten auszugeben.

Auf der IBC 2011 in Amsterdam präsentiert Adobe vom 9. bis zum 13. September seine Lösungen für Streaming-Videos wie beispielsweise Flash Media Server family, Flash Access, Open Source Media Framework (OSMF) und die Authentifizierungs-Lösung Adobe Pass, auf seinem Stand (Halle 7, Stand 7G27) im RAI Convention Center.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 10.0/10 (12 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +12 (von insgesamt 12 Bewertungen)
Weiterlesen