In der Weihnachtsbäckerei… gibt es dank dem iPad himmlische Plätzchen und süße Advents-Leckereien!

Na? Kommt es euch auch jedes Jahr so vor als ob Weihnachten immer eher statt findet? Wenn man jetzt durch den Supermarkt geht wird man erschlagen, erschlagen von Weihnachtsartikeln und leider auch von dem ganzen Naschzeug. In Genau 2 Monaten ist Weihnachten für die Männer heißt das, in genau 2 Monaten müsst ihr los gehen und ein Geschenk kaufen, die Frauen wissen: jetzt muss man sich schon mal vorbereiten. Das iPad ist ja inzwischen schon häufiger in der Küche anzutreffen. Entweder als Internetradio, als Fernsehmöglichkeit beim kochen oder halt als virtuelles Rezeptebuch. Doch was ist mit Weihnachten? Wie ging noch mal das Spekulatius Rezept? Da braucht ihr nun nicht mehr spekulieren! Das könnt ihr nun alles nachlesen:

Eine Hilfe kann da die App „Weihnachtsbäckerei“ aus dem Hause Emo Media bieten. Zur Zeit gibt es diese App für nur 79 Cent, aus dem Grund hier direkt ein kurzer Review:

Die App wurde ja bereits viel gelobt, bekam Bestbewertungen von der Macwelt, von Chip.de und selbst die schreibende Zunft aus dem Springer Verlag konnte die App überzeugen. Apple selber hat die App vorgestellt, ein Indiz dafür, dass diese App (die gerade mal 29,1 MB groß ist) ja gar nicht schlecht sein kann. Schlecht kann einem nur werden, wenn man beim nachbacken zu viel an der Teigschüssel schleckt, denn die App hat es in der Tat in sich.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 10.0/10 (3 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +2 (von insgesamt 2 Bewertungen)
Weiterlesen

Zeitung lesen auf dem iPad? Ich tue es: Welt HD und NW ePaper (NW News)!

Ich muss gestehen, dass ich „Die Welt“ aktuell nur lese, da ich diese im Zuge einer trnd Aktion 2 Monate lang kostenlos testen darf. Die NW News hingegen lese ich online, da wir über ein Print Abo verfügen und ich morgens nicht um die Zeitung „prügeln“ möchte. Dann lese ich die News lieber schon im Bett und muss nicht erst vor die Tür gehen. Ich stelle euch nun die beiden Zeitungen einfach mal kurz vor, die eine war die erste Zeitung die es auf dem iPad gab und stammt aus dem Axel Springer Verlag, klar die Rede ist hier von der DIE WELT HD App. Die andere ist eher eine lokale Zeitung aus dem Raum Bielefeld, da es Bielefeld ja gar nicht gibt habe ich mir diese App für den Vergleichtest ausgesucht ;).

Die Welt in deinen Händen

Den Anfang macht der Klassenstreber, die App die zuerst da war. Also die Welt HD App die für 30 Tage 12,99 € kostet, für 3 Monate 32,99 € und im Jahresabo 119,00 € – für den Fall, dass man mehrere iPads hat (kann ja in guten Familien schon mal vorkommen) kann man den Code übertragen. Die Welt bietet Lokale Nachrichten für Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Köln, München und Stuttgart. Die Lokalteile erscheinen wochentags und sind ab 22 Uhr verfügbar. Sehr schönes Feature der App, es gibt drei verschiedene Textgrößen zum einstellen. Man kann die Beiträge per Mail an Freunde und Bekannte schicken oder den Link zum Beitrag per Twitter oder Facebook teilen. Eingeblendetete Fotos lassen sich einfach mit den Fingern größer ziehen. Apropo größer ziehen, dank der Welt HD App habe ich heute z.B. gelernt, dass Hoden schneller wachsen als Gehirne! Das ganze findet man unter der Rubrik Wissen, ansonsten gibt es noch Kultur, Sport, Panorama, Schönes Leben, Wirtschaft, Politik und die Titelseite. Hinter dem Menüpunkt „Schönes Leben“ habe ich z.B. gerade gelesen, dass bei H&M demnächst Versace Kleider an der Stange hängen.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 9.2/10 (10 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +7 (von insgesamt 7 Bewertungen)
Weiterlesen

Beschleunigte OCR-Verarbeitung und vereinfachte E-Book-Erstellung – Papierdokumente direkt ins passende Format für iPad konvertieren

An alle Windows-Nutzer dieses Blogs hier: ABBYY FineReader 11 ist jetzt verfügbar. Warum dies für die iPad-Welt wichtig oder zumindest nützlich sein kann, klärt dieser Artikel.

Im Jahr 2001 wurde ABBYY Europe GmbH gegründet und im gleichen Jahr wurde ABBYY FineReader 5.0 im westeuropäischen Markt vorgestellt. 10 Jahre später, wird uns ABBYY FineReader 11 präsentiert. Denn 2011 hat die Tablet-Generation erst begonnen und Software sollte sich auf die Ansprüche der Tablet-Nutzer einstellen. Dank verbesserter Funktionen und neuen Tools macht ABBYY FineReader 11 die Arbeit mit Dokumenten und Texten noch effizienter! Das ist Texterfassung leicht gemacht.

Abby in 150 Worten erklärt

ABBYY FineReader 11 ist ein intelligentes Texterkennungsprogramm, das mit herausragender Genauigkeit und Effizienz aus gescannten Dokumenten, PDFs und Digitalkamera-Bildern sofort editierbare elektronische Dokumente erzeugt. ABBYY FineReader rekonstruiert Tabellen, Spalten, und andere Formatierungen, was für Euch eine erhebliche Zeitersparnis gegenüber dem herkömmlichen Abtippen und Überarbeiten Eurer Dokumente bedeutet. Die intelligente ABBYY ADRT rekonstruiert nicht nur den Text sondern auch komplexe Strukturen mehrseitiger Dokumente wie Kopf- und Fußzeilen, Fußnoten sowie Seitennummerierung und behält dabei Formatierungen und Verlinkungen bei.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 8.7/10 (6 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +5 (von insgesamt 5 Bewertungen)
Weiterlesen

Review / AppTest: Ducati Challenge HD – das Motorrad Spiel für das iPad?

Ich besitze leider keinen Motorradführerschein und das wird, zumindestens wenn ich den Wunsch von meiner Freundin berücksichtige, auch so bleiben. Dennoch habe ich ein Fable für die motorisierten 2-Räder und daher habe ich mir heute auch mal das Spiel Ducati Challenge auf das iPad gezogen. Das Spiel hat nämlich etwas, was auch Real Racing 2 HD zu bieten hat: Man kann das iPad mit dem Fernseher verbinden und das Spiel in FullHD spielen. Das iPad wird somit zum Lenker.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 9.3/10 (7 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +5 (von insgesamt 7 Bewertungen)
Weiterlesen

Jourist Weltübersetzer – Ein Sprachen-Übersetzer für alle Belange

Jourist Weltübersetzer iPhone/iPad App

Wer häufig rund um den Globus unterwegs ist, der weiß mittlerweile, dass ohne Kommunikation überhaupt nichts mehr funktioniert. Um im Alltag nicht von einer Flut einzelner Vokabeln umgeben zu sein oder stundenlang einen entsprechenden Ausdruck in einer Frendsprache zu suchen, haben sich die Entwickler von Jourist, dem Weltübersetzer für iPhone und iPad es sich zur Aufgabe gemacht, dem Sprachen-Wust ein Ende zu setzen.

Der Jourist-Verlag liefert mit seiner App dem „Jourist Weltübersetzer“ eine der derzeit besten Apps im Segment „Sprache und Reisen“. Der Jourist Weltübersetzer beinhaltet Übersetzungen von über 25 verschiedenen Sprachen und gilt dank seiner kompletten Offline-Anwendung als perfekter Reisebegleiter in einer Vielzahl von Ländern.

Ab jetzt ist Schluss mit dem nervigen Zusammenbasteln von Redewendungen um evtl. grammatikalisch einigermaßen richtig, einen Satz als Fremdsprache aus zu formulieren. Dank seiner riesigen Datenbank an fixen, sprachlichen Redewendungen, schafft es der Jourist Weltübersetzer pro Sprache (von insgesamt 25) ca. 2.100 Wörter und Redewendungen zu integrieren.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 8.9/10 (8 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +7 (von insgesamt 7 Bewertungen)
Weiterlesen

Zubehör-Test: 500GB WIFI-Festplatte Seagate GoFlex Satellite

Die Seagate GoFlex Satellite ist die erste externe 2,5 Zoll Festplatte, die dank integriertem Akku kabelloses Speichern und Streamen ermöglicht. Fauler Zauber? Keinesfalls, denn die Festplatte erzeugt einen eigenen WLAN-Hotspot, auf den Ihr sogar mit Euren Tablet-PCs und Smartphones zugreifen könnt.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 8.4/10 (16 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +10 (von insgesamt 10 Bewertungen)
Weiterlesen

Über vier Millionen iPhone 4S am ersten Wochenende verkauft

Apple hat bekannt gegeben, dass innerhalb von nur drei Tagen nach der Markteinführung am 14. Oktober über vier Millionen Geräte des neuen iPhone 4S verkauft wurden. Außerdem nutzen in den ersten fünf Tagen seit Veröffentlichung bereits über 25 Millionen Kunden iOS 5, das fortschrittlichste mobile Betriebssystem und mehr als 20 Millionen Kunden haben sich für iCloud angemeldet, eine Zusammenstellung kostenloser Cloud-Services, die automatisch und drahtlos die eigenen Inhalte in der Cloud speichert und auf alle Endgeräte pusht.

iPhone 4S ist aktuell in USA, Australien, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Japan und Kanada erhältlich. Ab 28. Oktober wird es in 22 weiteren Ländern und bis Ende des Jahres in mehr als 70 Ländern verfügbar sein.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 10.0/10 (4 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +4 (von insgesamt 4 Bewertungen)
Weiterlesen

Seminar: Podcast 4 Fun startet am 18.10.2011 (Gewinnspiel)

Direkt nach dem Start im goldenen Herbst soll es weiter gehen. Den Internetdienst iPadBlog als Quelle und Inspirationen für die eigene Nutzung zu verwenden, ist sicherlich nicht verkehrt. Vielen gefällt, was wir hier beim iPadBlog.de machen und besonders die Podcastssendung steht im Vordergrund. So liegt es nahe, uns oft anzusprechen, wenn jemand sein eigenes Projekt umsetzen möchte. Viele Anfragen können wir beantworten, doch es gibt auch Anfragen, die einfach zu umfangreich sind. Obwohl wir fünf kreative Köpfe sind, können wir nicht noch einen Support aufstellen: Allerdings können wir ein Seminar für alle diejenigen anbieten, die gerne ebenfalls einen eigenen Podcast etablieren möchten.

Als Zusatz werden zukünftig Trainings mit einem starken Partner im RheinMain Gebiet angeboten. Das Seminarangebot der denkform GmbH ist bereits reichhaltig und wird ständig ausgebaut.

Das nächste Seminar „Podcast 4 Fun“ findet am 18.10.2011 statt.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 10.0/10 (4 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +4 (von insgesamt 4 Bewertungen)
Weiterlesen

#056 iCloud ist da – was gibt es Neues?

Willkommen zum 56. Podcast beim iPadBlog.de! Wie sieht die Zusammenstellung des kostenlosen Cloud-Services statt? Er beinhaltet iTunes in der Cloud, Fotostream und Dokumente in der Cloud – unser Thema im Podcast.

Apple hate vor wenigen Tagen den Starttermin für iCloud bekannt gegeben. Ab dem 12. Oktober ist die Zusammenstellung kostenloser Cloud-Services, darunter iTunes in der Cloud, Fotostream und Dokumente in der Cloud, die nahtlos mit iPhone, iPad, iPod touch, Mac oder PC zusammenarbeitet, um automatisch und drahtlos alle Inhalte in der iCloud zu speichern und diese Inhalte automatisch und drahtlos auf alle Geräte eines Anwenders zu pushen, verfügbar. iCloud speichert Musik, Fotos, Apps, Kontakte, Kalender, Dokumente and mehr und hält diese Inhalte auf allen Geräten des Anwenders aktuell. Sobald sich Inhalte auf einem Gerät des Anwenders ändern, werden all seine anderen Geräte automatisch und drahtlos aktualisiert.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 10.0/10 (6 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +6 (von insgesamt 6 Bewertungen)
Weiterlesen