Infografik zeigt iPhone Evolution bis zum 5C & 5S

Das iPhone bzw. das erste iTunes Handy sind der Beginn eines tragbaren Telefons mit Apple-Charakter gewesen. Der O2-Blog hat seine Infografik ein wenig überholt und an das vor wenigen Tagen vorgestellte iPhone 5S und das knallige iPhone 5C angepasst. Sicherlich erinnert ihr Euch noch an den Artikel „Liveticker zur Apple Keynote “This should brighten everyone´s day” am 10. September 2013„.…

Apple liefert Billig-iPhone an China Mobile aus

Apple bereitet sich auf iPhone-Lieferungen an China Mobile vor, sagten mit der Sache vertraute Personen dem Wall Street Journal. Das ist ein Hinweis auf einen bereits seit langem erwarteten Vertrag zwischen Apple und dem nach Kunden größten Mobilfunkanbieter der Welt.

Eine Einigung zwischen beiden Unternehmen würde jahrelange Verhandlungen beenden. Apple hatte versucht, einen Vertrag mit Chinas größtem Mobilfunkanbieter mit rund 700 Millionen Kunden zu erreichen. China ist, gemessen an Verkaufszahlen, nach den USA und Europa Apples drittgrößter Markt.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 9.8/10 (6 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +6 (von insgesamt 6 Bewertungen)

Apple testet iPhones mit 6-Zoll-Bildschirm

Apple orientiert sich offenbar zunehmend an der Konkurrenz und plant eine erweiterte iPhone-Palette mit wesentlich größeren Bildschirmen. Wie das Wall Street Journal Deutschland unter Berufung auf Insider berichtet, könnte es bald iPhones mit bis zu 6 Zoll (knapp 15,2 Zentimeter) großen Bildschirmen geben. Das iPhone 5, das im vergangenen Jahr auf den Markt kam, besitzt nur einen 4 Zoll (knapp 10,2 Zentimeter) großen Bildschirm.

Apple ist zwar dafür bekannt, häufiger verschiedene Geräte und Konfigurationen zu testen, was nicht unbedingt in eine neue Produktstrategie münden muss. Eine Person, die mit den konzerninternen Überlegungen vertraut ist, sagt jedoch, dass Apple in diesem Fall ernste Ambitionen habe. Zulieferer bestätigen, dass erste Tests mit größeren Bildschirmen laufen.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 10.0/10 (5 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +4 (von insgesamt 4 Bewertungen)

Geht eine mehr als 20 jährige Ära zu Ende? – WhatsApp ist im Begriff die SMS zu ersetzen

Icon WhatsApp Messenger - WhatsApp Inc.WhatsApp bietet die Möglichkeit über Internet kostenlos Nachrichten zu versenden. Ähnlich wie bei SMS braucht man nur auf den WhatsApp Button zu klicken, die Person oder die Gruppe der man schreiben möchte auszuwählen und schon kann man loslegen.

Als ich davon hörte und festgestellt habe, dass diese App noch kostenlos war, war ich zunächst skeptisch. Nachrichten senden und empfangen, schnell und kostenlos. Man sollte nur die eigene Nummer angeben und es könnte losgehen. Erst ging ich davon aus, dass alles was ich schreibe auf einem WhatsApp Server gespeichert wird – ähnlich wie bei dem Social Network Facebook.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 9.3/10 (13 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +7 (von insgesamt 9 Bewertungen)

Musik oder Verstand wird aus allen Wolken fallen: Gedankenaustausch zu iTunes Match

Apple iTunesMatch IconIn diesem heutigen Beitrag möchte ich mich mit Euch über den Dienst iTunes Match austauschen. Bereits am 16. Dezember 2011 wurde iTunes Match in Deutschland eingeführt, nachdem er in den USA bereits angelaufen ist. Selber stellte ich mir die Frage, wo die Vorteile dieses Dienstes liegen würden. Das Cloud-Computing war doch bereits in aller Munde und ob ich Pages-Dateien oder Musikdateien in die Wolke hochlade und dann abrufe, konnte noch kein Alleinstellungsmerkmal sein? Daher sagten mir die meisten Informationsseiten, dass es der Abgleich mit dem iTunesStore sei. Oh ha!

Allgemein – wie funktioniert iTunesMatch?

Einrichtung von iTunesMatch

Apple beschreibt es auf der eigenen Website:

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 10.0/10 (8 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +6 (von insgesamt 8 Bewertungen)

FileMaker Technical Network erreicht 50.000 Mitglieder

Das Netzwerk bietet eine Fülle an technischen Ressourcen für das Erstellen von maßgeschneiderten Business-Lösungen mit der FileMaker-Plattform

Das FileMaker Technical Network – die Online-Gemeinde für alle, die maßgeschneiderte Lösungen für iPad, iPhone, Desktop-PCs und das Web mit der FileMaker-Plattform entwickeln – begrüßt sein fünfzigtausendstes Mitglied. Das FileMaker Technical Network bietet kostenfrei eine Vielzahl an technischen Ressourcen für alle FileMaker-Entwickler und –Anwender.

filemaker network

Eine Mitgliedschaft im FileMaker Technical Network, stellt folgende Features bereit, die Entwickler und Anwender dabei unterstützen, ihre FileMaker-Lösungen und -Fähigkeiten zu verfeinern: Zugriff auf hunderte von herunterladbaren Skripten; Kalkulationen und Funktionen; How-to-Artikel; technische Anweisungen  und Hintergrundpapiere; Webinars nur für Mitglieder; Entwickler-Ressourcen für FileMaker Go für iPad und iPhone; sowie Zugang zum Online-Entwickler-Forum für den Austausch von FileMaker-Tipps, Ideen und Know-how. Dort können Mitglieder nach Inhalten zu spezifischen Themen in englischer, deutscher, französischer, italienischer und japanischer Sprache suchen.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 10.0/10 (11 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +11 (von insgesamt 11 Bewertungen)

iPad Mini Mockup

Kampagne Pro iPad: There’s just so much to love about it.

Jetzt wird uns suggeriert, warum wir das iPad lieben. Nachdem das Samsung Galaxy S4 in New York präsentiert wurde und die besonderen Merkmale des iPhone von Apple hervorgehoben wurden, legt der Computerhersteller aus Cupertino nach: Das iPad und das iPad Mini – zwei wie keine anderen. Warum bringt Apple diese Kampagne – ein erster persönlicher Kommentar hierzu.

iPad Kampagne im März 2013

Als das iPad eingeführt wurde, gab es nichts wie jenes (Tablet). „And there still isn’t,“ wie in dem Newsletter aus Cupertino festgestellt wird. Heute nutzen mehrere Millionen Menschen ein iPad und ein iPad Mini, um alles vorstellbare zu machen. Auf der Apple Promo-Website „Why iPad“ sind alle Argumente zusammengefasst.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 10.0/10 (7 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +6 (von insgesamt 6 Bewertungen)

Fluch oder Segen aus demselben mobilen Betriebssystem

Das amerikansiche Technologie-Paradoxon

Versuch einer Antwort auf die Frage, ob iPad & iPhone das Leben vereinfacht oder komplizierter erscheinen lässt.

Steve Jobs präsentiert am 27.01.2010 das iPadManchmal weiß man nicht, ob das, was einer sagt, wirklich ernst gemeint sein kann – besonders dann, wenn der Betreffende für seinen Humor bekannt ist. So konnte es einem im vergangenen Jahr auf dem M-Days Kongress in Frankfurt gehen. Vor technisch geschultem Publikum erzählte der auf der Bühne stehende Referent, es gebe nur ein einziges mobiles Betriebssystem, welches das Leben komplizierter mache: iOS auf dem iPad und iPhone!

Da der bekannte Referent u.a. als Kabarettist sein Geld verdient, hätte es sich um einen Scherz handeln können. Doch im Publikum, das überwiegend aus Entwicklern, Händlern und Anwendern bestand, wurde weder gelacht noch protestiert! Selbst er Referent ist kenesweg der einzige iOS-Entwickler, der einen gelassenen, gleichwohl vernünftigen Umgang mit dem iPad und dem iPhone für sinnvoll und geboten hält.

Als Steve Jobs damals das iPhone vorstellte, unterstrich er, dass es nicht nur ein Telefon sei, sondern auch ein Email-Client und ein Internetbrowser – in einem einzigen Gerät. Alle Funktionalitäten in einem Gerät zu beherbergen ist durchaus ein positiver Effekt. Ist es nicht so in unserem Bekanntenkreis, dass man den Satz,

„Was würde ich ohne die Technik anfangen?“,

sehr oft hört? Ja, die Technologie und die neuen Features sind ein Anlass, das eigene Leben zu erleichtern – in vielerlei Hinsicht. Aber es fängt schon beim Kauf eines Gerätes an, gerade wenn der Käufer ein Early Adopter ist. Als frühzeitiger Anwender stellt man sich gerne in die meterlangen Schlangen vor einen AppleStore und lässt sich beim Eintritt in die heiligen Hallen auch noch gebürend feiern. Voller Stolz ist der Nutzer – mit den richtigen Apps – nun in der Lage zu seinem Ziel zu navigieren, ohne den dicken SHELL-Atlas im Kofferraum zu bemühen, die Musik aus seiner Lieblings-Playliste zu hören und das Internet von unterwegs zu geniessen. Mit den Freunden danke Email und Social Networks im ständigen Kontakt bleiben, im Lieblings-Online-Shop etwas einkaufen und zu sich nach Hause liefern lassen oder sich einfach im Internet informieren oder gar über diverse Anwendungen belehren lassen. Nicht zu vergessen, den Unterhaltungswert mit eigenen Videos auf dem mobilen Endgerät steigern lassen. In alle unsere Lebenssituationen greift die iOS-Technologie ein. Wir fühlen uns flexibel und können in der Gesellschaft ein höheres Engagement leisten. Vor einigen Jahrzehnten war diese technische Flexibilität und Möglichkeiten absolut undenkbar.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 10.0/10 (8 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +8 (von insgesamt 8 Bewertungen)