#086 iPadNews vom 17.12.2013 – Weihnachtsspecial

Willkommen  In der heutigen letzten Audioausgabe unseres 86. Podcasts präsentieren Carsten, Rüdiger und Rafael Ihre persönlichen Highlights im Bereich Hardware und Apps. Falls der Player im Browser nicht angezeigt wird: hier reinhören   Jetzt iPadBlog.de Podcast kostenfrei abonnieren: Die Audiobeiträge direkt auf Euer mobiles Abspielgerät: Jetzt im iTunes Store abonnieren. Der Beitrag ist ein reiner Audiobeitrag, den…

Schreibapp Type2Phone momentan kostenlos!

Type2PhoneMit der Mac App „Type2Phone“ von Houdah Software können sie ganze einfach die Tastatur Ihres Macs als Eingabegerät für andere iOS-Geräte wie dem iPhone, iPad, iPod Touch und Apple Tv nutzen. Da die Textübertragung über Bluetooth funktioniert, muss dementsprechend auch Bluetooth auf den Geräten eingeschaltet sein. Ein schneller Wechsel des Zielgerätes ist möglich, sodass sie den vollen Komfort von Ihrem Mac aus nutzen können. Der Preis der App lag zuvor bei 4,50 Euro. Das Angebot läuft noch bis Ende diesen Sonntags.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 10.0/10 (7 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +7 (von insgesamt 7 Bewertungen)

Bewältigen Sie Ihre Aufgaben mit Things!

Heutezutage ist es nicht ungewöhnlich, wenn man von Aufgaben überhäuft wird. Dies gilt sowohl in der Arbeit als auch Daheim im Privaten. Wer dabei eine gute Aufgabenorganisation hat, kann wesentlich leichter den Überblick behalten und Aufgaben effizienter abarbeiten. Eine App die dabei helfen soll, ist Things. Diese gibt es für das iPhone, iPad als auch für den Mac, sodass sie von jedem Gerät auf ihre Aufgaben zugreifen können.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 10.0/10 (9 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +8 (von insgesamt 10 Bewertungen)

Hinter den Kulissen bei videotrainingsworkshop.de

Dirk Küpper hat Apple Erfahrung seit 1987. Screenrecorder ist er seit Oktober 1999. Dirk sagt: Eine lange Zeit. Aber eine gute Zeit. Fing doch damals alles recht klein und beschaulich mit ersten Schritten auf Windows an. Hypercam nannte sich das kleine Programm. Das Leben als Supporter ist nicht immer leicht gewesen. Musste man früher noch zu einem Computer hinlaufen und es dem Anwender immer wieder vormachen, zeichnet man heute einfach die notwendigen Schritte am Bildschirm auf und stellt sie über das Internet zur Verfügung (1999 stellten wir Lernclips ins Internet, warum hat das damals kein anderer gemacht?). Mit einem Screenrecorder kann man auch Teamviewer, iChat oder Skype Sitzungen aufzeichnen und später als Download zur Verfügung stellen. Der Lernende macht nur noch Klick und schon hat er die Session auf seinem Rechner. In diesem Artikel möchte ich drei gängige Screenrecorder (Quicktime X, SnapzXPro und Screenium) vorstellen und vergleichen. Ein Interview mit Camtasia rundet den Artikel ab. Auf lange Sicht werden Videotutorials (Screencasts) textbasierte Tutorials auf Internetseiten immer mehr ablösen.