#V093 Eingereichtes Apple Patent: 3D-Steuerung für iOS

In der 93. Videoepisode zeigen wir Euch einen charmanten Gastauftritt – nicht zu verwechseln mit der Muppet Show.

Unser Zuschauer Steven hat einen besonderen Videogastauftritt vorbereitet, den er unter seinem Label avappi.de uns zur Verfügung stellt: Das US-Patent- und Markenamt teilte jetzt mit, dass Apple ein neues Patent im Juli 2010 einreichte. Dieses Patent umfasst eine 3D-Steuerung, mit der iPhone Nutzer per Bewegungen durch die iOS Oberfläche navigieren können. So als wenn man also bei einem Computerspiel mit einem Joystick durch die 3D-Landschaft läuft. Bei Apples Patent gibt es aber eben keinen Joystick, sondern das Smartphone, welches bewegt werden muss. Ob es diese Technologie wirklich in den echten Einsatz schafft ist fraglich. Bei weitem nicht jedes angemeldete Patent findet auch den Weg zum Konsumenten.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 8.9/10 (8 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +5 (von insgesamt 7 Bewertungen)

IBM revolutioniert die Speichertechnologie

Bisher benötigte man etwa eine Million Atome um einen Bit zu speichern. Mithilfe eines Rastertunnelmikroskops, welches nicht nur ermöglicht einzelne Atome sichtbar zu machen, sondern diese auch zu verschieben, gelang es IBM Anfang dieses Jahres einen Bit auf 12 Atomen zu speichern und somit eine neue Ära der Speichertechnologie einzuleiten. Durch das 12 Atome Modell wird eine Speicherdichte erzielt, die um den Faktor 100 höher ist als der von momentanen Festplatten, sprich 1 Terrabyte Festplatten könnten künftig eine Speicherkapazität von 100 Terrabyte aufweisen.

Das Ausmaß dieser Entdeckung ist kaum vorstellbar, man kann sogar

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 9.1/10 (11 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +8 (von insgesamt 10 Bewertungen)

5 Jahre iPhone: Eine smarte Phone-Karriere

Smartphone waren im Jahr 2007 gar nicht so smart. Sie wurden eingeteilt in einen kleinen Monitor und einer Plastiktastatur. Es sollte ein neues Bedienungskonzept her: Nach der Mouse, dem Clickwheel nun also auch Multi-Touch in einem revolutionären Gerät. Es sollte ein iPod, ein Telefon und ein Internet Navigator auf der damaligen Keynote am 9. Januar 2007 vorgestellt werden, doch Steve Jobs spielte so hervorragend mit dem Publikum, bis es erkannte, dass es sich nicht um drei verschiedene Geräte handelte, sondern um ein einziges Gerät – die Geburtsstunde des iPhone, welches am 9. Januar 2012 seinen 5. Geburtstag feiert.

Die Freude damals war immens groß gewesen, denn 12 Monate zuvor gingen schon ähnliche Gerüchte einher, die sich an diesem Tag bestätigten. Als Steve Jobs in seiner Keynote dann erklärte, wie ein echtes Smartphone sein müsste, und die x-Achse und y-Achse mit dem Smarttrend und der Tendenz zur leichten Bedienung aufzeichnete, positionierte er selbstsicher das iPhone in den smartesten und am einfachsten zu bedienenden Bereich (oben rechts).

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 10.0/10 (7 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +7 (von insgesamt 7 Bewertungen)

Wie ihr Eure ganz persönliche iPhone-Hülle erstellt

Der fotopost24 Fotoservice setzt eine neue Idee nur für iPhone-Anwender um. Ab sofort lassen sich Schutzschalen für das iPhone 4 oder 4S mit ganz persönlichen Motiven bedrucken. Vom Firmenlogo bis zum Foto der eigenen Kinder: Diese iPhone-Hüllen wird es ganz bestimmt nur einmal auf der ganzen Welt geben.

Bisher wurde der Fotodienst (5 Euro Gutscheincode!) benutzt, um die mit dem iPhone oder iPad 2 geschossenen Fotos auf Papier zu bringen oder diverse Fotoideen umzusetzen. Viele iPhone-Besitzer legen sich eine Schutzhülle zu, damit die teuren Geräte vor Kratzern und Dreck und bei dem einen oder anderen unvorsichtigen Sturz geschützt sind. Entsprechende Schutzschalen gibt es in tausend Variationen im Fachhandel. Das Problem ist allein: Das Motiv der Hüllen kann man sich nicht aussuchen. Man muss beim Design eben nehmen, was der breiten Masse angeboten wird.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 10.0/10 (6 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +6 (von insgesamt 6 Bewertungen)

Tipp: Telefonnummer für Websites komfortabel formatieren

In dem heutigen Tipp möchte ich Euch auf etwas Komfort in Euren Websites für Eure Leser hinweisen. Wir haben uns in der heutigen zeit an das Szenario gewöhnt. Das iPhone öffnet über Safari die Website unseres Lieblingsitalieners und wir wollen telefonisch einen Tisch reservieren. Unter Kontakt finden wir die besagte Telefonnummer, tippen darauf und wählen direkt aus dem Internetbrowser. Damit dies klappt müssen Websitebetreiber einige Formatregeln beachten. Schaut doch gleich bei Euch ins Impressum oder den Kontaktdaten Eurer Website nach. Dort ist sicher auch Eure Telefonnummer hinterlegt, doch wie ist diese geschrieben?

Hier ein paar falsche Schreibweisen:

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 9.1/10 (9 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +8 (von insgesamt 8 Bewertungen)

Wie viele Aktivierungen machten iOS und Android an Weihnachten?

Geschichtstreu ist bekannt, dass immer mehr iOS und Android Apps über Weihnachten heruntegeladen werden. Das ist darauf zurückzuführen, dass viele Smartphne und Tablets als Geschenk unter dem Weihnachtsbaum liegen. Genauso schnell das geliebte neue iPhone, iPad, Galaxy IIs, Kindle Fire oder ein anderes Gerät als Geschenk ausgepackt wird, umso schneller wird es mit den ersten Apps bestückt.

Mit einem in diesem Jahr rekordverdächtigen Wachstum im Bereich der beide mobilen Betriebssysteme von Apple und Google, hat der Analysticspezialist Flurry einen gleichen Rekordstand erwartet. Im Jahre 2011 ist der AppStore imBegriff die Anzahl der Downloads auf 10 Milliarden zu durchbrechen, was das doppelte der kumulierten Anzahl aller Downloads über die Jahre zwischen 2008 und 2010 ist. Der Android Markt setzt auch Rekorde in seinem Bereich. Mit einer Verdreifachung seit Start von 3 Milliarden Downloads im Mai 2011 zu über 10 Milliarden Downloads, die im Dezmeber 2011 erreicht werden.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 9.3/10 (11 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +9 (von insgesamt 9 Bewertungen)

#V086 Der 8. iPadBlog GetTogether + iPad Publishing für alle – ohne zu programmieren

Im Fokus stehen die Neuerungen nach der letzten Keynote.

Aktuelle Neuheiten – iPhone 4S mit Siri und iCloud als Meilenstein oder ich mache mir meine eigene App?

Das Video findet ihr direkt am Ende dieser Shownotes. Viel Vergnügen und einen erfolgreichen Start ins Wochenende!

In dieser Videoausgabe befassen wir uns mit den folgenden Themen:

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 10.0/10 (9 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +9 (von insgesamt 9 Bewertungen)

iPhone und iPad Mobilität in einem BMW

Mit diesem Beitrag möchte ich ein paar neue Akzente für vernetzte Mobilität setzen. Wir sind nämlich ständig unterwegs (ich zumindest) und will auch mein Telefon und Tablet dabei haben. Mobiles Internet auf der einen Seite aber auch mobile Nutzung im Auto ist wichtig. Leider sind einige Lösungen noch nicht zielführend oder nur in wenigen Marken verbaut. Das wird sich aber mit der Zeit ändern. Immer mehr Autohersteller bieten den bekannten und beliebten iPad-Anschluss an. Gerade ab dem Jahr 2008/ 2009 ist eine erhöhte Nutzung von iPod und iPhones beim Autofahren vermerkt worden. Mit BMW ConnectedDrive Lösungen aus dem Original BMW Zubehör habe ich etwas gefunden, was uns allen den Alltag erleichtern kann. Klar, vorausgesetzt ich fahre das Auto aus Bayern. Mit der perfekten Integration von Apple iPhoneTM und Apple iPadTM bleibt der Fahrer eines BMW auch unterwegs stets sicher und umfassend mit seiner persönlichen Onlinewelt verbunden.

Schon heute umfassen die Möglichkeiten von BMW ConnectedDrive viele innovative Funktionen und Angebote, die der Vernetzung von Fahrer, Fahrzeug und Außenwelt dienen.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 9.2/10 (11 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +10 (von insgesamt 10 Bewertungen)