App-Store-icon-250×250

Downgrade statt Update – Kompatibilität von Apps

Seit kurzem ist iOS 7 draußen und viele sind begeistert, doch nicht jeder besitzt ein Gerät, welches aktuell genug ist um das neue Betriebssystem zu installieren. Bisher hatten diese Leute das Problem, dass Apps jeweils für das neue Betriebssystem aktualisiert wurden, sodass der Nutzer aufgrund der iOS Voraussetzung, einige Apps nicht installieren konnte, da im…

Details

Fluch oder Segen aus demselben mobilen Betriebssystem

Das amerikansiche Technologie-Paradoxon

Versuch einer Antwort auf die Frage, ob iPad & iPhone das Leben vereinfacht oder komplizierter erscheinen lässt.

Steve Jobs präsentiert am 27.01.2010 das iPadManchmal weiß man nicht, ob das, was einer sagt, wirklich ernst gemeint sein kann – besonders dann, wenn der Betreffende für seinen Humor bekannt ist. So konnte es einem im vergangenen Jahr auf dem M-Days Kongress in Frankfurt gehen. Vor technisch geschultem Publikum erzählte der auf der Bühne stehende Referent, es gebe nur ein einziges mobiles Betriebssystem, welches das Leben komplizierter mache: iOS auf dem iPad und iPhone!

Da der bekannte Referent u.a. als Kabarettist sein Geld verdient, hätte es sich um einen Scherz handeln können. Doch im Publikum, das überwiegend aus Entwicklern, Händlern und Anwendern bestand, wurde weder gelacht noch protestiert! Selbst er Referent ist kenesweg der einzige iOS-Entwickler, der einen gelassenen, gleichwohl vernünftigen Umgang mit dem iPad und dem iPhone für sinnvoll und geboten hält.

Als Steve Jobs damals das iPhone vorstellte, unterstrich er, dass es nicht nur ein Telefon sei, sondern auch ein Email-Client und ein Internetbrowser – in einem einzigen Gerät. Alle Funktionalitäten in einem Gerät zu beherbergen ist durchaus ein positiver Effekt. Ist es nicht so in unserem Bekanntenkreis, dass man den Satz,

“Was würde ich ohne die Technik anfangen?”,

sehr oft hört? Ja, die Technologie und die neuen Features sind ein Anlass, das eigene Leben zu erleichtern – in vielerlei Hinsicht. Aber es fängt schon beim Kauf eines Gerätes an, gerade wenn der Käufer ein Early Adopter ist. Als frühzeitiger Anwender stellt man sich gerne in die meterlangen Schlangen vor einen AppleStore und lässt sich beim Eintritt in die heiligen Hallen auch noch gebürend feiern. Voller Stolz ist der Nutzer – mit den richtigen Apps – nun in der Lage zu seinem Ziel zu navigieren, ohne den dicken SHELL-Atlas im Kofferraum zu bemühen, die Musik aus seiner Lieblings-Playliste zu hören und das Internet von unterwegs zu geniessen. Mit den Freunden danke Email und Social Networks im ständigen Kontakt bleiben, im Lieblings-Online-Shop etwas einkaufen und zu sich nach Hause liefern lassen oder sich einfach im Internet informieren oder gar über diverse Anwendungen belehren lassen. Nicht zu vergessen, den Unterhaltungswert mit eigenen Videos auf dem mobilen Endgerät steigern lassen. In alle unsere Lebenssituationen greift die iOS-Technologie ein. Wir fühlen uns flexibel und können in der Gesellschaft ein höheres Engagement leisten. Vor einigen Jahrzehnten war diese technische Flexibilität und Möglichkeiten absolut undenkbar.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 10.0/10 (8 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +8 (von insgesamt 8 Bewertungen)
Details

Street View: Neue App holt Google-Straßenbilder wieder in die Karten-App zurück!

Icon Street ViewAch her je, erinnere ich mich noch das erste Mal, als eine Kartenfunktion ordentlich für Furore sorgte: Street View ist in aller Munde gewesen. Was ein Aufstand, als die Google-Fahrzeuge durch unsere Stadt fuhren und Straßen und Gebäude fotografierten. Diejenigen, die nicht mit Ihren Häusern erscheinen möchten, haben sich längst schriftlich von einer Platzierung in diesem Dienst distanziert, allen anderen ist es egal. Jetzt hat sich jeder dran gewöhnt. Beim alten iOS 5.0 war noch alles in Ordnung. Da gab es noch die Karten-App mit dem integriertem Google Street View. Bei der neuen Version der Karten-App ist alles von Apple, da gibt es kein Street View mehr. Viele Anwender vermissen diese Ansicht aber, drum: FutureTap (“Wohin?“) bringt sie wieder zurück. Die neue App “Street View” integriert sich direkt in die Karten-App und erlaubt es, jederzeit wieder zu den beliebten Straßenbildern zu wechseln.

Fassen wir die App kurz zusammen:

  • Neue Universal-App für iPhone und iPad: “Street View” 1.0
  • Start direkt aus der Karten-App möglich
  • Zeigt Street View Ansicht für beliebige Orte auf der Welt
  • Suche nach Ort, Adresse oder Adressbuchkontakt
  • Auswählen aus über 300 Galerie-Panoramen
  • Unterstützt auch Indoor-Panoramen über mehrere Stockwerke
  • Minikarte in der Ecke zeigt aktuelle Position, Blickwinkel und Sichtfeld
  • Integriert sich auch in die Umgebungssuche “Wohin?”
  • Preis: 0,89 Euro
  • Link: futuretap.com/streetview

Im neuen Betriebssystem iOS 6.0 hat Apple die altbewährte Google-Karten-App über Bord geworfen und durch eine Eigenentwicklung ersetzt. Ein großer Kritikpunkt der Anwender: Das Modul Street View fehlt.

iPad und iPhone zeigen Street View

Dabei ist die fotografierte Ansicht von Häusern und Straßenzügen für viele Anwender von großem Interesse. Wer sich etwa am Urlaubsort ein Ferienhaus mieten möchte, kann sich das Haus und die Umgebung bereits vorab auf Street View anschauen. Passend zu vielen Sehenswürdigkeiten hält Street View sogar besondere Galerie-Panoramen bereit.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 9.5/10 (11 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +10 (von insgesamt 10 Bewertungen)
Details

Apple aktualisiert iOS auf 6.1

Neue Version fügt LTE-Unterstützung für 36 zusätzliche iPhone-Mobilfunkanbieter auf der ganzen Welt hinzu.

Apple hat heute iOS auf Version 6.1 aktualisiert und fügt LTE-Unterstützung für 36 zusätzliche iPhone-Mobilfunkanbieter und 23 zusätzliche iPad-Mobilfunkanbieter auf der ganzen Welt hinzu. So können noch mehr Nutzer des iPhone 5, iPad mini und iPad mit Retina Display ultraschnellen mobilen Datendurchsatz beim Browsen, Herunterladen und Streamen von Inhalten in blitzschneller Geschwindigkeit erleben. Bisher haben iOS-Nutzer über neun Milliarden Bilder über Fotostream hochgeladen, mehr als 450 Milliarden iMessages versendet und über vier Billionen Benachrichtigungen erhalten.

“iOS 6 ist das weltweit fortschrittlichste mobile Betriebssystem und mit fast 300 Millionen iPhone-, iPad- und iPod touch-Geräten mit iOS 6 in nur fünf Monaten könnte es die beliebteste neue Version eines Betriebssystems in der Geschichte sein,”

sagt Philip Schiller, Vice President Worldwide Marketing von Apple.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 10.0/10 (6 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +6 (von insgesamt 6 Bewertungen)
Details

Es ist wahr: Apple enthüllt iPad Mini und iPad der vierten Generation (Video)

Wie soll ich anfangen? Rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft… Obwohl das iPad in einer Größe um 7 Zoll abgelehnt wurde… Steve Jobs hätte das Gerät nicht präsentiert… Große Ovation ertönte nach der Vorstellung des iPad Mini… – Ihr seht schon, es gibt viele Möglichkeiten, hier eine solide Grundstimmung reinzubringen. Eines ist für mich sicher: Die Leute lieben das iPad Mini oder sie werden es hassen. Eine neutrale Akzeptanz sehe ich bei dem Gerät nicht. Gleichwohl Phil Schiller geschickt die Vorteile des iPad Mini gegenüber seinen Mitstreitern verdeutlichte und hier erneut bewies, dass Apple Inc. die Kunst der Vermarktung beherrscht. Auch den Übergang vom gewöhnlichen iPad zum iPad Mini durch die Drehung des Produktbildes hat überzeugt. Aber kommen wir zu den gestrigen Daten.

Apple hat am gestrigen Tage das iPad mini vorgestellt,

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 10.0/10 (12 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +12 (von insgesamt 12 Bewertungen)
Details

Liveticker zum Apple-Event am 23.10.2012

Hier erfahrt ihr die Zusammenfassung zur aktuellen Keynote am 23. Oktober 2012 – alle Daten knapp zusammengefasst. Letzte Spekulationen vor Beginn: Was steckt wirklich unter den verhüllten Plaketen und Bannern? Wird es das iPad Mini wirklich geben? Auch neuen Mac Minis und MacBook Pros soll es geben. Aber wird es noch ein “One More Thing” geben? Zumindest gibt es das More to show event definitv heute – es wird nicht verschoben. Wer AppleTV hat, wird sich freuen – siehe Eintrag um 18:00 Uhr. Über den Webbrowser könnt ihr auch das erste Mal das Event direkt anschauen. Warum hier mitlesen? Na wegen unserer Kommentare und weiteren Einschätzungen! Die Keynote wird bald beginnen… mit über 5.000 verkauften Tickets! Ach: Und nicht vergessen, alle paar Minuten die Seite neu zu laden – Auf geht’s.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 9.3/10 (12 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +12 (von insgesamt 12 Bewertungen)
Details

Interview: arktis.de-Chef Rainer Wolf über das iPhone 5 und das iPad mini

Morgen findet die nächste Apple-Keynote statt. Der iPadBlog wird auch erneit den beliebten und stablien LiveTicker anbieten. Auf der Keynote morgen stellt Apple-CEO Tim Cook mit großer Wahrscheinlichkeit das neue iPhone 5 vor. Aber noch ist es nicht so weit, noch können die Medien nur Gerüchte aufgreifen. Rainer Wolf, Geschäftsführer der ARKTIS Software GmbH, beschäftigt sich als Apple-Händler der ersten Stunde tagtäglich mit dem iPhone & Co. Er gibt im Interview seine persönliche Prognose zum Besten.

Herr Wolf: Seit so vielen Jahren bestimmt Apple Ihren Geschäftsalltag. Wer, wenn nicht Sie, können eine erste Einschätzung geben: Wird es “das neue iPhone” oder “iPhone 5″ heißen?

Die Einladungen von Apple mit der aufgedruckten “5″ sprechen eine klare Sprache. Wir erwarten definitiv morgen das “iPhone 5″.

Was glauben Sie, wird das neue iPhone an Neuerungen mitbringen? Wird es höher und schmaler sein?

Vorab: Auch das neue iPhone ist ein iPhone und daher wird sich im Design nichts spektakulär ändern. Bezüglich der Gehäusemaße und der etwas größeren Display-Größe ist die Gerüchteküche sich ja dieses Mal ziemlich einig. Und genau das wird uns Apple morgen Abend auch präsentieren: ein neues, etwas dünneres iPhone 5 mit einem größeren, länglicheren Display. Zum Glück geht Apple aber hier nicht den Samsung-Weg und präsentiert uns ein Monsterdisplay-Smartphone à la Samsung Galaxy S3, das in keine Hosentasche mehr passt. Darüberhinaus ist eigentlich noch nichts Konkretes bekannt, nur, dass das neue iPhone 5 wahrscheinlich LTE unterstützen wird. Ob dies dann allerdings in Deutschland funktionieren wird, ist noch nicht bekannt. Es wird trotz der zahlreichen iPhone 5 Leaks und Fotos, die im Netz kursieren, also noch richtig spannend werden morgen Abend.

Als Apple-Händler und auch als Zubehör-Hersteller: Bekommen Sie im Geheimen schon vorher verraten, was das gemeine Volk erst am Mittwoch erfährt?

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 9.8/10 (6 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +5 (von insgesamt 7 Bewertungen)
Details

Apple zeigt eine Vorschau auf iOS 6 mit völlig neuen Karten, Siri Funktionen, Facebook Integration, Shared Photo Streams und neuer Passbook App

Für uns völlig überraschend fand die WWDC 2012 mit der Keynote von Apple schon am Montag, den 11. Juni 2012 statt. Irgendwie hatte ich noch den 15. Juni 2012 im Hinterkopf. Nicht nur der Termin ist überraschend gewesen, sondern auch einige Highlight, die Apple präsentierte. Unter anderem gab es eine Vorschau auf iOS 6 mit völlig neuen Karten, Siri Funktionen, Facebook Integration, Shared Photo Streams und neuer Passbook App, welche für iPhone, iPad und iPod touch Anwender in diesem Herbst verfügbar ist.

Apple hat uns gestern eine Vorschau auf iOS 6 gezeigt, das dem mobilen Betriebssystem über 200 neue Funktionen hinzufügt und gab eine Beta Version für Mitglieder des iOS Develepor Programms frei. iOS 6 wird als kostenloses Update im Herbst für iPhone-, iPad- und iPod touch-Nutzer zur Verfügung stehen.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 10.0/10 (10 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +10 (von insgesamt 10 Bewertungen)
Details