Eingabe in der Zukunft – Wie neue Technologien, z.B. Gedankensteuerung unseren Alltag verändern werden

Zur Eingabe eines Befehls benötigt es eines Eingabegerätes, in meinem Fall ist dies momentan die Tastatur. Im Laufe der Jahre haben sich jedoch Technologien entwickelt, die mittlerweile einen nicht zu unterschätzenden Teil unseres Alltags einnehmen. Da die Geschwindigkeit mit der die Technologie voranschreitet kaum noch nachvollziehbar ist, gehe ich in diesem Artikel insbesondere auf eine mögliche Eingabemethode der Zukunft ein, der Gedankensteuerung. Vorher jedoch möchte ich kurz auf neuste Erfindungen unserer Gegenwart eingehen.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 10.0/10 (14 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +13 (von insgesamt 13 Bewertungen)

The iPad inspired me to write an eBook

Mach ein eBook daraus! Gesagt getan. Auf der Apple Homepage gibt es eine Pages Dokumenten Vorlage mit der man ePub Dateien erzeugen kann. Die habe ich mir runtergeladen und mit Pages geöffnet. Beachten musste ich jedoch: Mit Bildern wird das zwar klappen (RGB-Modus ist Pflicht), aber nur eines pro Seite und wenn es geht zentriert war optimal. Das Bild darf nicht frei sein und muss im Text mitlaufen bzw. eingebunden sein. Das wird spätestens dann klar, wenn man merkt wie die Seitenanzahl sich bei Vergrößerung oder Verkleinerung der Buchstaben im eBook verändert.

iOS 5.1 Beta spricht von einem neuen iPhone, Apple TV und evtl. einem baldigen iPad 3

iOS 5.1 ShortcutsEinige von Euch werden es bereits wissen. Die für Apple den Entwicklern zur Verfügung gestellten iOS Beta Versionen zum testen, enthalten meist die Codenamen für bald erscheinende Produkte.

So galt auch dieses mal beim auseinander nehmen der Software (iOS 5.1) das Hauptaugenmerk darauf, herauszufinden, welche neuen Produktbezeichnungen dieses mal im Code enthalten sein könnten.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 10.0/10 (9 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +9 (von insgesamt 9 Bewertungen)

iPad 3 Gerüchteküche – Sharp als weiteren Display Lieferanten mit ins Boot geholt

Sharp als künftiger Apple LieferantSo langsam geht das Jahr 2011 zu Ende und die Apple Fans lassen wieder einmal die Gerüchteküche brodeln. Warum? Naja anfang nächsten Jahres, so wird zumindest vermutet, soll das iPad in der dritten Generation auf den Markt kommen.

Neben einem schon sehnlichst erwartetem Retina-Display, sprich einem Bildschirm mit einer sehr hohen Auflösung (z.B für HD Videos oder HD Spiele gedacht), soll der bereits im iPad 2 starke A5 Prozessor zu einem A6 Prozessor erweitert werden.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 10.0/10 (9 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +9 (von insgesamt 9 Bewertungen)

Quark gibt Finalisten der Digital Magazine Awards 2011 bekannt und kündigt Preisverleihung an

Die internationalen Digital Magazine Awards haben in Kooperation mit Quark die Finalisten des diesjährigen Wettbewerbs bekannt gegeben. Am 14. Dezember wird im London College of Communication eine Preisverleihung stattfinden, bei dem die Gewinner bekannt gegeben werden und ihre Projekte gezeigt werden. Digitale Magazine aus 18 Ländern haben es in den 16 verschiedenen Kategorien in die Endausscheidung geschafft. Zu den Zeitschriften, die für mehrere Auszeichnungen nominiert wurden, gehören: T3, British Vogue, PROJECT, Good Food und WIRED.

Vorab möchte ich Euch in diesem Artikel verraten, dass die vollständige Liste der Finalisten ihr auf digitalmagazineawards vorfinden könnt.

Die Digital Magazine Awards 2011 werden von Quark gesponsert. Die Jury besteht aus Koryphäen des Digital Publishing, einschließlich Gavin Drake, Vice President Marketing bei Quark, Peter Bale, Vice President und General Manager von CNN International Digital, Tanzina Vega, Multimedia Producer bei The New York Times, und David Schlesinger, Chairman bei Thomson Reuters (China).

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 10.0/10 (8 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +8 (von insgesamt 8 Bewertungen)

Das neue SAE Institute eröffnet in Bochum

Schon bald ist es soweit und Deutschlands achter SAE Standort öffnet in Bochum seine Pforten. Ab dem 14. November können dort Medieninteressierte Studiengänge aus den Bereichen Audio, Digitalfilm & Animation, Webdesign & Development, Digital Journalism & Crossmedia Publishing sowie Interactive Entertainment belegen und werden auf eine professionelle Karriere in der Medienindustrie vorbereitet.

Die neue Niederlassung ist mit modernstem technischen Equipment ausgestattet und wurde in puncto Design so konzipiert, dass sie den Studenten ein optimales Lernumfeld bietet und die Kommunikation zwischen den Dozenten und den zukünftigen Medienexperten fördert.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 9.9/10 (7 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +6 (von insgesamt 6 Bewertungen)

Muppetblitznachricht: Dirks erstes eBook

Dirks eBook 100 Tipps, Tricks und Tweaks zu Mac OS X Lion ist nun verfügbar.

Bei Amazon kaufen: Klick hier oder direkt beim Verlag kaufen: Klick hier oder bei iTunes kaufen

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 10.0/10 (8 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +8 (von insgesamt 8 Bewertungen)

Was App-Entwicklung in Deutschland wirklich kostet

Was kostet es, eine App entwickeln zu lassen? Eine Studie hat dies in einer umfangreichen Befragung unter Entwicklungsstudios und Agenturen herausgefunden. Kernergebnis: Die Honorare, die ein Auftraggeber einer Agentur oder Dienstleister zahlen muss, schwankt dabei sehr stark, je nachdem für welche Zielplattform entwickelt werden soll.

Generell existieren für Apps zwei Berechnungsverfahren:

  • den Pauschalpreis und
  • den Preis pro Funktion

Die überwiegende Zahl der in Deutschland entwickelten Apps wird eher nach Einzelposten als nach Komplettpreis kalkuliert, so die Erhebung des Branchendienstes iBusiness.de.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 10.0/10 (7 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +7 (von insgesamt 7 Bewertungen)