Weltweite Klimadaten und Sturmbeobachtung in MeteoEarth for iPad 1.2

MeteoEarth for iPadWir hatten einen herrlichen Juli und der August ist ebenfalls nicht von schlechten Eltern gewesen. Wir iPad-Nutzer wollen gerne alles unter Kontrolle haben – auch das Wetter? Das geht leider nicht, aber mit tollen Apps lassen sich die Wetterbedingungen hervorsagen oder der aktuelle Stand nach einen Sonnen- oder Regenschirm besser definieren. Die neue Version von MeteoEarth for iPad ist seit dem 22. August 2013 mit umfangreichen neuen Funktionen erschienen. Grund genug, sich diese App mit allen Neuerungen genauer anzuschauen.

Klimadaten für die letzten 30 Jahre wurden integriert. So können sich Nutzer für alle Orte der Welt ansehen, wie sich das Wetter dort im Jahresverlauf entwickelt, wo und wann es die höchsten Temperaturen oder auch die meisten Regentage gibt. Ästheten kommen auf ihre Kosten mit der neuen Darstellung von Gewittern und der Niederschlagslayer unterscheidet jetzt zwischen Schnee, Regen und Schneeregen. Mit dem neuen Stormtracker können Premium-Nutzer die bisherigen und vorhergesagten Routen tropischer Stürme verfolgen. Ob Route, Windgeschwindigkeit oder Kategorie: Der Stormtracker liefert alle relevanten Daten zu Stürmen. 

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 8.2/10 (6 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +4 (von insgesamt 6 Bewertungen)
Details
Icon Kontakte MacApp

How-To: Internetquellen strukturieren mit der Kontakte-App

Gastbeitrag von Valeska Staubus

Lehrer sind Jäger und Sammler. Das Internet bietet Millionen Möglichkeiten, sich Ideen zu beschaffen, Unterrichtsmaterialien, Arbeitsblätter und ganze Konzepte herunterzuladen.

DOCH GENAU DA LIEGT DAS PROBLEM!

Besonders als Junglehrer ist man ständig auf der Suche nach kostenfreien Unterrichtsmaterialien und neuen Ideen. Besonders am Anfang oder in den Ferien gibt man etwas planlos bei Google den Suchbegriff „Unterrichtsmaterialien“ ein.

Google Ergebnis

Na dann mal los!

Motiviert öffnet man Tab für Tab in seinem Browser auf der Suche nach etwas, was einem zu diesem Zeitpunkt als brauchbar erscheint, läd Arbeitsblätter herunter, speichert Grafiken in der persönlich dafür angelegten Ordnerstruktur auf dem Computer oder druckt dieselbigen aus, um sie ordentlich in dem dafür vorgesehenen thematisch beschrifteten Ordner abzuheften.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 10.0/10 (7 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +7 (von insgesamt 7 Bewertungen)
Details

Der virtuelle Schlüsseldienst KeyMe

KeyMeEine App aus den USA und zurzeit auch ausschließlich für deren Einwohner zugänglich, names KeyMe, soll es dem Nutzer möglich machen ein digitales Abbild eines seiner Schlüssel zu machen. Dazu nimmt man einfach seine Handykamera und fotografiert den gewünschten Schlüssel ab, woraufhin ein Muster erstellt wird, welches auf den KeyMe-Servern hochgeladen wird. Anschließend ist es einem jederzeit möglich diesen Schlüssel von der Firma neu anfertigen zu lassen. Man hat jedoch auch die Möglichkeit zu einem Schlüsseldienst seines Vetrauens zu gehen und

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 9.9/10 (8 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +8 (von insgesamt 8 Bewertungen)
Details

Angebot: iOS-App des Jahres zum Aktionspreis

icon von Quark DesignPad - QuarkIn meiner damaligen PR-Agentur hatten wir ausschließlich Adobe-Produkte auf unseren Computern laufen gehabt. Momentan hat es mir QuarkXPress angetan. Bereits habe ich im iPadBlog Fachforum, unserer XING-Gruppe ein Forumbeitrag geschrieben, in denen alle Feature und Termine kommuniziert werden. Jetzt möchte ich über eien iOS-App schreiben. DesignPad ist die Macworld iOS-App des Jahres – Lädt Euch jetzt die kostenfreie App herunter und erhaltet das Pro-Paket mit Zusatzfunktionen für nur EUR 4,49!

Seit Anfang Juli schon gibt es DesignPad, die iOS-App des Jahres, und das dazugehörige Pro Feature Pack im iTunes Store zum Sonderpreis für nur EUR 4,49. DesignPad ist eine gratis App und Anwender können jetzt eine Sammlung von erweiterten Design-Funktionen freischalten. Das Pro Feature Pack kostet normalerweise 8,99 €, für eine begrenzte Zeit jetzt nur 4,49 €. 

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 9.4/10 (7 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +5 (von insgesamt 5 Bewertungen)
Details

Wie Satellitenfernsehen ohne Kabel funktioniert – Vorstellung dLAN TV Sat 2400-CI+

ICON der dLAN® TV SAT App von devoloWer ein iPad nutzt ist in der Regel auch sonst sehr gut technisch ausgerüstet und verlangt bei uns auch mal Vorstellungen über den Tellerrand hinaus. Wir wären wieder soweit. Wäre es nicht hervorragend, wenn es eine Lösung gäbe, um Satellitenfernsehen ohne Kabel zu verlegen? Einfach einstecken und losgucken. Gebt uns ein Produkt, welches einfach nur eingesteckt werden soll und der Nutzer los schauen kann. Das gibt es nicht? Wir sind eines anderen belehrt worden und förmlich zu diesem Test gezwungen worden. Wie sich die hier angepriesene Lösung darstellt, zeigen wir in unserer Review.

Wichtige Keyfeatures im Überblick:

  • Die einfache Lösung für digitales Satelliten-TV ganz ohne Antennenkabel – dLAN TV Sat nutzt mit der intelligenten dLAN-Technologie die Stromleitung zur Übertragung von Bild und Ton
  • Kinderleichte Installation in wenigen Minuten
  • Empfang sowohl aller freien TV-Sender als auch Pay-TV-Programme über die CI+-Schnittstelle

Ja, der iPad-Nutzer ist in allen Belangen verwöhnt. Dies gilt auch für seine Umgebung und TV ist damit ebenfalls ein breites Feld, welches abgedeckt werden soll. Bereits hatten wir mal den TechniSat Receiver vorgestellt, der ebenfalls die Ansprüche eines verwöhnten iPad-Nutzers abdeckt. Ihr seid doch auch der Meinung, dass iPad-Nutzer verwöhnt sind und auf hervorragende Qualität setzen? Aus diesem Grund wird im iPadBlog auch gezielt über den Tellerrand geschaut – ich geben zu, dieses Mal schauen wir ein wenig weiter, aber das wird uns allen gut tun. Außerdem sucht ihr vielleicht schon ein passendes Geburtstagsgeschenk?

iPadBlog präsentiert den devolo dLAN® TV Sat 2400-CI+

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 10.0/10 (8 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +8 (von insgesamt 8 Bewertungen)
Details

Prince of Persia: The Shadow and the Flame

PrinceOfPersiaVor 20 Jahren wurde “Prince of Persia 2: The Shadow and the Flame” für DOS, Macintosh und den SuperNintendo veröffentlicht. Nun im Jahre 2013 setzt der Publisher Ubisoft das Spiel für mobile Endgeräte nocheinmal neu auf und stellt eine Fortzsetzung der Story des im Jahre 2012 für iOS und Android erschienene “Prince of Persia Classicdar. Die neu aufgelegte Version enthält neben einer verbesserten Grafik auch neue Waffen und ein verbessertes Kampfsystem, in welchem Gegner durch verschiedene Kombos bezwungen werden können.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 10.0/10 (7 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +8 (von insgesamt 8 Bewertungen)
Details

Packe meinen Koffer und nehme mit – iTravelGo

Icon von iTravelGo - Oleg BaranovskyiNein, Oleg Baranovskyi ist nicht mein Liebhaber und auch nicht mein Stalker (wie der Oleg von der bekannten Serie 2Broke Girls), allerdings ist er Entwickler eines angeblich ultimativen Reise-Führer namens iTravelGo. Da ich persönlich sehr gerne Reise und in Zukunft viel von der Welt sehen möchte, nicht nur um günstiger an Markenklamotten zu kommen, bin ich stets an den diversen Reise-Apps gewohnt. Im Portal haben wir schon einige schöne Reise-Apps vom Klocke-Verlag vorgestellt. Nun möchte eine 1-Mann-Entwicklerschmiede hier deutlich den Platzhirsch in Angst versetzen. Ob iTravelGo überzeugt möchte ich Euch in diesem Beitrag kurz beschrieben. Schließlich haben wir Sommerzeit und in den meisten Bundesländern herrschen noch Sommerferien.

Über 36 Städte mit den besten Attraktionen, den besten Restaurants und besten Hotels sollen in einer einzigen App zusammen geführt werden. Die Rede ist von bekannten und beliebten Städten, wie New York, Los Angeles, San Francisco, Chicago, Mexiko, Montreal, Toronto, Rio de Janeiro, Marrakesch, Dubai, Bangkok, Sydney, Delhi, Tokyo, Shanghai, Beijing, Hong Kong, Singapur, Moskau, Kiew, Istanbul, Prag, Budapest, Wien, Stockholm, Madrid, Barcelona, Rom, Venedig, Florenz, Paris, München, Berlin, London und Amsterdam, wo ich übrigens vor wenigen Wochen noch gewesen bin. Mensch, die Mädchen dort haben wirklich kein Geld, um sich Anziehsachen zu kaufen.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 10.0/10 (7 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +6 (von insgesamt 6 Bewertungen)
Details

facebook Gewinnspiel für iPin für iOS und Mac

Icon von iPIN - Secure PIN & Passwort Safe - IBILITIES, INC.Das Wochenende ist Euch zu heiss? Ihr braucht eine Abkühlung für Euren Rechner? In diesem Beitrag möchten wir mit Euch ein kleines Gewinnspiel veranstalten, da unser aktuelles iPadBlog Gewinnspiel noch läuft. Nachdem wir Euch iPin für iOS und Mac bereits vorgestellt haben, verlosen wir mit dem Hersteller nun

iPin lässt sich hervorragend plattform-übergreifen einsetzen und synchronisieren. Jetzt könnt ihr einfach jeweils 3 Codes für iOS und Mac gewinnen. Ihr braucht lediglich einen facebook-Account, mit welchem ihr erstmal die iPadBlog Fanseite liked.
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 10.0/10 (5 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +5 (von insgesamt 5 Bewertungen)
Details

VLC wieder im App Store

VlcDer Mediaplayer “VLC” ist einer der beliebtesten seiner Art für den Computer und sollte auch als App seine Dienste für mobile Endgeräte bereitstellen, doch wurde er vor 2 Jahren im AppStore aufgrund von Lizenzproblemen schnell wieder entfernt. Damals war es VLC-Mitentwickler Rémi Denis-Courmont der eine Beschwerde einreichte, dass die von Applidium in iOS portierte Version des VLC-Players das Copyright von VideoLan verletze. Nun ist es nicht Applidium, sondern VideoLan selbst, die die App “VLC for iOS” seit kurzem kostenlos im AppStore platziert haben.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 10.0/10 (6 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +6 (von insgesamt 6 Bewertungen)
Details