iPad statt Schulbuch

Mit dieser Devise startet Apple seine neue Bildungsinitiative. Lehrern und Schülern sollen bislang herkömmlichen Bücher, nun in digitaler Form auf dem iPad zur Verfügung stehen. Dies dient nicht nur der Rückenentlastung, durch das Fehlen der Last der schweren Bücher, sondern man will auch bezwecken, dass eine interaktive und multimediale Lernatmosphäre geschaffen wird, welche das Lernverhalten und das Engagement durch das neue Medium bei Schülern verbessern soll.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 10.0/10 (8 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +8 (von insgesamt 8 Bewertungen)

Wie man mit dem iPad lesen lernt – Vorstellung einer spassigen Grundschul-App

In der neuen App „Frosty, der Schneemann“ geht ein lustiger Geselle auf Abenteuerreise – ein wenig wie das Team des Mildenberger Verlags, das sich mit der Entwicklung dieser App für den Grundschulbereich als einer von bisher wenigen Schulbuchverlagen auf dieses noch wenig erforschte Terrain getraut hat.

Didaktisch aufbereitete Apps für den Grundschulbereich gibt es bislang sehr wenige. Das beweist unter eigene Blogstatistik: 830 Artikel und nur ein Beitrag über eine App für die Grundschule. Dabei ist bekannt, dass man Kinder beim Lernen am besten dort abholt, wo sie mit Begeisterung und Spaß dabei sind: beim spielerischen Entdecken – erst recht in Verbindung mit einem so faszinierenden Medium wie einem iPad. Genau diese Brücke schlägt der Mildenberger Verlag mit seiner ersten App „Frosty, der Schneemann“.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 9.8/10 (9 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +9 (von insgesamt 9 Bewertungen)

Wenn das iPad das liebste Spielzeug der Männer verdrängen könnte: Road INC

Wer ist der beste Freund der Menschen? Natürlich der Hund! Welches ist das liebste Spielzug der Männer? Auch klar: Das Auto! Doch da liegt gerade der Hund begraben, denn was wir wollen bekommen wir (oft) nicht und alles andere wollen wir auch oft nicht. Schön ist es dann, eine App in den Händen zu halten, wo man noch so richtig schön Träumen darf.

Bei der Road Inc. App wusste ich von Anfang an, dass die 3,99 € gut angelegt sind. Schon in der App-Beschreibung haben die Entwickler nicht zu viel versprochen. Wer nun glaubt „die  Jungs vom iPad Blog bekommen ja sowieso immer einen Promo-Code“ der irrt gewaltig, denn ich habe z.B. diese App ganz normal gekauft. Warum? Weil ich ein Auto-Fan(atiker) bin und gute Auto Apps echt rar sind. Ausserdem weckte diese App dieses „Haben wollen“ Gefühl und wenn das erst mal da ist, dann kann auch ich nicht mehr lange warten!

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 8.3/10 (4 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +3 (von insgesamt 3 Bewertungen)

The iPad inspired me to write an eBook

Mach ein eBook daraus! Gesagt getan. Auf der Apple Homepage gibt es eine Pages Dokumenten Vorlage mit der man ePub Dateien erzeugen kann. Die habe ich mir runtergeladen und mit Pages geöffnet. Beachten musste ich jedoch: Mit Bildern wird das zwar klappen (RGB-Modus ist Pflicht), aber nur eines pro Seite und wenn es geht zentriert war optimal. Das Bild darf nicht frei sein und muss im Text mitlaufen bzw. eingebunden sein. Das wird spätestens dann klar, wenn man merkt wie die Seitenanzahl sich bei Vergrößerung oder Verkleinerung der Buchstaben im eBook verändert.

#V083 Gewinnspiel: Vokabeln lernen mit Kreuzworträtseln – Jourist macht´s vor

Jourist - Englisch lernen mit KreuzworträtselnSeit ihr auch so große Kreuzworträtsel-Fanatiker wie ich einige in der Familie habe? Wer häufig Kreuzworträtsel löst, der weiss, dass man sich Begriffe meist besser im Langzeitgedächtnis einprägt, wenn diese erknobelt wurden.

Das Prinzip ist einfach und ähnlich mit dem derzeit einzuführenden Konzept des selbstgesteuerten Lernens an Schulen vergleichbar. Menschen lernen um so schneller und effektiver, wenn Sie sich selbst mit dem zu erlernenden Stoff auseinander setzen.

Wenn das zu Erlernende nun plötzlich noch zum Spiel wird, wodurch Lernen plötzlich anfängt Spaß zu machen, hat man den Jackpot geknackt. Genau diese Idee versucht der Software-Entwickler für Sprachen, Jourist mit seiner App „Englisch lernen mit Kreuzworträtseln“ aufzugreifen.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 10.0/10 (9 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +9 (von insgesamt 9 Bewertungen)

Hinter den Kulissen bei videotrainingsworkshop.de

Dirk Küpper hat Apple Erfahrung seit 1987. Screenrecorder ist er seit Oktober 1999. Dirk sagt: Eine lange Zeit. Aber eine gute Zeit. Fing doch damals alles recht klein und beschaulich mit ersten Schritten auf Windows an. Hypercam nannte sich das kleine Programm. Das Leben als Supporter ist nicht immer leicht gewesen. Musste man früher noch zu einem Computer hinlaufen und es dem Anwender immer wieder vormachen, zeichnet man heute einfach die notwendigen Schritte am Bildschirm auf und stellt sie über das Internet zur Verfügung (1999 stellten wir Lernclips ins Internet, warum hat das damals kein anderer gemacht?). Mit einem Screenrecorder kann man auch Teamviewer, iChat oder Skype Sitzungen aufzeichnen und später als Download zur Verfügung stellen. Der Lernende macht nur noch Klick und schon hat er die Session auf seinem Rechner. In diesem Artikel möchte ich drei gängige Screenrecorder (Quicktime X, SnapzXPro und Screenium) vorstellen und vergleichen. Ein Interview mit Camtasia rundet den Artikel ab. Auf lange Sicht werden Videotutorials (Screencasts) textbasierte Tutorials auf Internetseiten immer mehr ablösen.

iPad Apps für Kinder – Lernen, Spielen und noch vieles mehr – doch ab welchem Alter?

Das iPad – ideal auch für Familien und das ganze nicht nur als Zeitvertreib auf längeren Reisen? Kinder lernen bereits in der frühsten Kindheit sehr schnell die intuitiven Touchscreen-Funktionen zu bedienen. Mit den Fingern über das Display zu schieben, mit den Fingern auf dem Display zu malen oder mit 2 Fingern etwas zu vergrößern klappt…

Star Walk 5.4 für iOS: Identifiziert 20.000+ Sterne im Nachthimmel – jetzt mit kosmischer Spektralansicht!

Star Walk 5.0Vito Technology stellt eine neue Version der preisgekrönten Edutainment-Anwendung in den App Store. Sie erlaubt es den Anwendern eines iPhones, iPod touchs oder iPads, über 20.000 Sterne und andere Objekte im nächtlichen Himmel aufzuspüren und zu identifizieren. Die berührungsgesteuerte 360°-Ansicht der Sternenkarte zeigt die Sterne, Planeten, Satelliten, Galaxien und Sternbilder, die sich gerade in diesem Moment über den Köpfen der Anwender am Himmel befinden. Die neue Version bietet erstmals eine Spektralleiste an. Sie erlaubt es, den Himmel mit Röntgenaugen oder im Infrarotbereich zu beobachten.

Vito Technology, Gewinner des Apple Design Awards 2010, hilft dabei, von jedem beliebigen Standort auf der Welt aus den aktuellen Sternenhimmel zu erkunden. Dazu reicht es aus, die App Star Walk zu starten und das iPhone, den iPod touch oder das iPad in den Himmel zu halten. Umgehend generiert die App eine genaue Sternenkarte, in der sich über 20.000 verschiedene Sternenobjekte wiederfinden lassen. Dazu gehören Sternenbilder, Sterne, Planeten, Satelliten und Galaxien. Die benötigten Daten für die Erstellung des Sternenbilds liegen bereits in der App vor. Somit ist keine Internet-Verbindung notwendig, um eine neue Sternenkarte zu generieren.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 9.0/10 (8 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +8 (von insgesamt 8 Bewertungen)