Schon gewußt? Im AppStore ausgeblendete Artikel finden

Ein graues Haar mehr. Bei der Neueinrichtung eines neues iPad sollten die Apps geladen werden, die berets gekauft gewesen sind. Seitdem es die iCloud gibt, können iOS-Nutzer bequem den Reiter “gekaufte Artikel” wählen und sich alle Apps oder diejenigen Apps anzeigen, die nicht auf dem iOS-Gerät installiert sind. Der Nutzer, mit dem ich gesprochen habe, stammelte aber etwas von einer falschen Nutzerführung. Er habe wohl über das Cloud-Symbol gewischt und aus Versehen, die gekaufte App ausgeblendet bzw. versteckt. Auf dem neuen iPad nun, konnte unter gekaufte Artikel leider die App nicht wieder gefunden werden. Auch am iPhone schien die App verschwunden oder versteckt. Sie konnte nicht erneut geladen werden. Was also in diesem Fall tun?

Wenn man es weiß, geht es ganz rasch und ist absolut unkompliziert. Auf Eurem iPad geht ihr in den AppStore, lasst Euch unten Eure Apple ID anzeigen. Dafür werdet ihr aufgefordert, Euer Passwort einzugeben und es erscheint dieser Bildschirm:

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 9.9/10 (12 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +11 (von insgesamt 11 Bewertungen)
Details

Das süße Geheimnis mit lebendigen Phantasien auf dem iPad und Smartphone

Es gibt viele interessante Netzfundstücke, die auf einem iPhone oder iPad allerdings nicht mehr nutzbar sind, weil die Betreiber entweder eine mobile Version oder eine Anpassung der Auflösung nicht beachtet haben. Unser gefundenes Portal verspricht Diskretion und erotische Abenteuer, die doch komfortabel auf einem iPad und iPhone abgerufen werden können und hier eine Erwähnung verdienen. Auf der Suche nach Mr. oder Mrs. Right, kann es auch eine Zeit geben, die man mit Mr. oder Mrs. Right-now erleben möchte. Dem Bedürfnis nach erotischen Beziehungen ohne Bindungsdruck dient der Service Secret – das erste Premium Casual Dating Angebot im Internet. Unter dem Claim „Lebe Deine Phantasie“ adressiert der Online-Service hauptsächlich Frauen, die sich einen sicheren Ort wünschen, um ihre Phantasien selbstbestimmt und mit Stil auszuleben – stets dabei das Smartphone oder Tabelt, damit keine Nachricht liegen bleibt und entspannt aus dem Alltag geflüchtet werden kann.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 10.0/10 (9 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +9 (von insgesamt 9 Bewertungen)
Details

Digitalisieren Sie Ihre Notizen mit Evernote!

Notizen, Gedanken, Termine etc., sind dank neuester Technologie innerhalb von Sekunden auf seinem Smartphone oder seinem iPad gespeichert. Doch ich persönlich greife lieber zu dem guten alten Papier und Stift. Dennoch würde ich gerne meine Notizen auch in digitaler Form vorliegen haben ohne sie dort noch einmal abzutippen. Mit dem Notizbuch von Moleskine können Sie Ihre Vermerke machen und der Online-Dienst Evernote übernimmt dann die Digitalisierung.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 10.0/10 (7 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +8 (von insgesamt 8 Bewertungen)
Details

4 iPads spielen AC/DC Thunderstruck

Es gibt viele gute Gründe ein iPad zu kaufen.

Auch wenn es nur nachgespielt und schon etwas älter ist. Toll umgesetzt, hört einfach mal rein.

Video

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 10.0/10 (7 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +7 (von insgesamt 7 Bewertungen)

Wie das Einkaufen mit der Einkaufsliste Buy Me A Pie! einfacher gestaltet wird

Wie oft geht man einkaufen und verlegt, vergisst oder verliert seinen Einkaufszettel? Diese Situation wird der ein oder andere bestimmt kennen. Eine andere Sache ist beispielsweise die Organisation einer Party die man mit seinen Freunden veranstalten will und für die jeder etwas mitbringen soll. Meistens heißt das telefonieren, telefonieren und nochmals telefonieren, bis bei jedem angekommen ist was er zu besorgen hat. Mit der App Buy Me A Pie! von Skript soll das Einkaufen nun wesentlich einfacher sein und vorallem in Sachen Organisation punkten.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 10.0/10 (7 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +7 (von insgesamt 7 Bewertungen)
Details

Adobe Creative Cloud ab sofort verfügbar

Wir bewältigen mit vielen Clouddiensten bereits unser digitales Leben. Nun hat ein bekannter Hersteller für den Bereich Grafik, Musik und Video die Katze aus dem Sack gelassen: Die Adobe Creative Cloud ist ab sofort verfügbar. Sie ermöglicht Kreativschaffenden einen neuartigen Zugang zu Adobes Werkzeugen und Services. Das Angebot ist auf Basis einer Mitgliedschaft verfügbar und bildet eine zentrale Plattform für das Erstellen, Teilen und Ausliefern kreativer Arbeiten. Die ebenfalls seit dieser Woche erhältliche Adobe Creative Suite 6 steht mit ihren Anwendungen für Design, Web, Video und digitale Bildbearbeitung im Mittelpunkt der Creative Cloud. Die CS6-Produktlinie beinhaltet neue Versionen von Photoshop, InDesign, llustrator, Dreamweaver, Adobe Premiere Pro, After Effects, Flash Professional und weiteren Produkten.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 10.0/10 (15 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +14 (von insgesamt 14 Bewertungen)
Details

#V102 Erstes städtisches Berufskolleg in Düsseldorf führt iPad-Klassen ein

Am 28.1.2012 war es so weit. Das erste städtische Düsseldorfer Berufskolleg Leo-Statz stellt eine iPad-Klasse am Tag der Offenen Türe vor. Lehrer Dirk Stöfken stand interessierten Neuschülern und Eltern Rede und Antwort und hat Dirk Küpper im Anschluß an seine Vorträge ein paar Fragen zum Einsatz des iPads im Schulalltag beantwortet. Insgesamt wurden 2 neue iPad-Klassen erreicht die im Sommer 2012 starten werden. Alle Schüler kaufen ihre iPads selber und bringe diese genau so wie ein Schulbuch eigenverantwortlich mit.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 10.0/10 (12 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +12 (von insgesamt 12 Bewertungen)
Details

Cloud Google Drive ist Live!

Nun ist es soweit, Google Drive öffnet den Nutzern ihre Wolke. Mit 5Gb kostenlosen Speicher wird geworben, was den Konkurrenten Dropbox der lediglich nur 2GB kostenlos anbietet in den Schatten stellt. Nur SkyDrive von Microsoft bietet mit 7  bzw. 25 Gigabyte mehr kostenlosen Speicher. Sind einem die 5 GB nicht genug, dann kann man für etwas Geld seinen Speicherplatz erhöhen. 25 GB bietet Google für eine monatliche Gebühr von 2,50$, für 100Gb werden 5$ verlangt usw.. Das sieht nach einer klaren Kampfansage gegen die bisherige Nummer 1 im Cloudgeschäft Dropbox aus, welche 50 GB für 9,99$ monatlich bietet und somit vier mal so teuer ist als Google.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 9.8/10 (12 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +10 (von insgesamt 10 Bewertungen)
Details

Das iPad im Alltagstest – Einsatzmöglichkeiten im Lehreralltag

Gastbeitrag von: Valeska Staubus

Wenn es um das Thema Computer und Internet geht, leben Schüler und Lehrer meist in unterschiedlichen Welten. Dies bedeutet jedoch nicht, dass Lehrer absolute “Technikmuffel” sind. Eine Studie des Bundesverbandes für Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. aus dem Jahre 2011 hat ergeben, dass mehr als 3/4 der befragten Lehrerinnen und Lehrer ihren Unterricht mit Hilfe des Internets vorbereiten. Allein 10% gaben an digitalen Medien gegenüber eher skeptisch eingestellt zu sein und nur eine kleine Menge von 5% gab zu, überhaupt nichts mit elektronischen Medien anfangen zu können. Während Smartphones bereits bei 42% der Lehrer vorhanden sind, gehört der Tablet-PC jedoch noch zum absoluten Novum in der Lehrertasche und ist bei nur ca. 6% Bestandteil des täglichen Rüstzeugs.
(Quelle: http://www.bitkom.org/files/documents/BITKOM_Publikation_Schule_2.0.pdf).

Dementsprechend verwundert, aber auch teilweise neugierig, haben mich meine Kollegen angeschaut, als ich vor ca. 1 1/2 Jahren mein iPad das erste Mal aus der Tasche zog. Ursprünglich war dies natürlich nicht für die Verwendung im Unterricht gedacht, aber mittlerweile ist es aus meinem Lehreralltag nicht mehr wegzudenken.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 9.1/10 (19 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +16 (von insgesamt 16 Bewertungen)
Details