Cloud Google Drive ist Live!

Nun ist es soweit, Google Drive öffnet den Nutzern ihre Wolke. Mit 5Gb kostenlosen Speicher wird geworben, was den Konkurrenten Dropbox der lediglich nur 2GB kostenlos anbietet in den Schatten stellt. Nur SkyDrive von Microsoft bietet mit 7  bzw. 25 Gigabyte mehr kostenlosen Speicher. Sind einem die 5 GB nicht genug, dann kann man für etwas Geld seinen Speicherplatz erhöhen. 25 GB bietet Google für eine monatliche Gebühr von 2,50$, für 100Gb werden 5$ verlangt usw.. Das sieht nach einer klaren Kampfansage gegen die bisherige Nummer 1 im Cloudgeschäft Dropbox aus, welche 50 GB für 9,99$ monatlich bietet und somit vier mal so teuer ist als Google.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 9.8/10 (13 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +11 (von insgesamt 11 Bewertungen)
Details

Das iPad im Alltagstest – Einsatzmöglichkeiten im Lehreralltag

Gastbeitrag von: Valeska Staubus

Wenn es um das Thema Computer und Internet geht, leben Schüler und Lehrer meist in unterschiedlichen Welten. Dies bedeutet jedoch nicht, dass Lehrer absolute “Technikmuffel” sind. Eine Studie des Bundesverbandes für Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. aus dem Jahre 2011 hat ergeben, dass mehr als 3/4 der befragten Lehrerinnen und Lehrer ihren Unterricht mit Hilfe des Internets vorbereiten. Allein 10% gaben an digitalen Medien gegenüber eher skeptisch eingestellt zu sein und nur eine kleine Menge von 5% gab zu, überhaupt nichts mit elektronischen Medien anfangen zu können. Während Smartphones bereits bei 42% der Lehrer vorhanden sind, gehört der Tablet-PC jedoch noch zum absoluten Novum in der Lehrertasche und ist bei nur ca. 6% Bestandteil des täglichen Rüstzeugs.
(Quelle: http://www.bitkom.org/files/documents/BITKOM_Publikation_Schule_2.0.pdf).

Dementsprechend verwundert, aber auch teilweise neugierig, haben mich meine Kollegen angeschaut, als ich vor ca. 1 1/2 Jahren mein iPad das erste Mal aus der Tasche zog. Ursprünglich war dies natürlich nicht für die Verwendung im Unterricht gedacht, aber mittlerweile ist es aus meinem Lehreralltag nicht mehr wegzudenken.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 9.1/10 (20 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +16 (von insgesamt 16 Bewertungen)
Details

Das iPad im Alltagstest – Einsatzmöglichkeiten in einer Arztpraxis

Gastbeitrag: Niklas Kirschbacher

Wie modern muss ein Arzt heutzutage sein? Als sich das neue iPad 2 dieses Jahr unter meinem Weihnachtsbaum befand stellte sich mir diese Frage unweigerlich. Kaum einen Anzugträger sieht man heutzutage noch, der nicht bei jeder Gelegenheit geschäftig sein iPad auspackt, um unterwegs auf sein virtuelles Büro zuzugreifen. Doch was kann der mobile Helfer in einer Arztpraxis leisten? Ganz ehrlich – unterwegs bin ich nicht sonderlich viel bei der Arbeit. Die Hausbesuche die ich noch absolviere, kann ich im Monat an einer Hand abzählen. Wo also liegen die Einsatzmöglichkeiten für das iPad im Praxisalltag? Mein erster Gedanke war naheliegend – Der Einsatz als mobiler Dicom-Viewer.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 8.6/10 (18 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +12 (von insgesamt 12 Bewertungen)
Details

“G Drive” die Cloud von Google

Clouding ist wohl eines der größten Themen in unserer heutigen Zeit. Für viele Smartphone und Tablet Benutzer ist das Cloud system kaum noch wegzudenken. Denn durch so genannte Clouds wird es dem Nutzer möglich gemacht von überall auf der Welt, von jedem internetfähigem Gerät auf seine Daten zugreifen zu können. Umso verwunderlicher ist es, dass Google sich bisher aus diesem Bereich rausgehalten hat, zumal sie gerade als Android Entwickler den Wunsch der Benutzer nach überall erreichbaren Daten kennen sollten.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 10.0/10 (11 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +9 (von insgesamt 9 Bewertungen)
Details

Social Media Trends im Jahre 2011

Momentan sprechen alle über die Businesssuche und des ROI (Return of Invest) im Bereich des Social Media Marketings – somit bleiben Gründe aus, dass Unternehmen, die Social Media Aktivitäten streuen, auch eine Menge Aufmerksamkeit erhalten. Aber welche Unternehmen machen es richtig?

Um diese Frage richtig zu beantworten, hat unser Social Media Dienst Hootsuite eine Infografik vorbereitet, um uns die Top 15 Trendunternehmen zu nennen. Zusätzlich werden noch weitere Daten, wie Hashtags und Top 10 Trends ausgegeben.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 10.0/10 (7 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +7 (von insgesamt 7 Bewertungen)
Details

BANG! – das erste multicross-platform multiplayer Spiel der Welt

Am Samstag den 12. November passiert der „Big Bang“ für mobile Videospiele – dann wird BANG!, das meistverkaufte Italowestern-Kartenspiel, erstmalig ein Feature für multicross-platform Matches live schalten. Spieler können dann auf ihrem Apple iPad, iPhone, iPod touch, Nokia Symbian, Samsung Bada, Atom Netbook und PC miteinander spielen.


VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 10.0/10 (8 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +8 (von insgesamt 8 Bewertungen)
Details

Sky Go wird zum iTunes-Killer: Sky-Kunden sehen jetzt hunderte von Blockbustern kostenlos auf dem iPad

Gastbeitrag von Sophie Große Ostendorf

Über den Autor:
Als Redakteurin für das Portal TVAnbieter.de bin ich besonders daran interessiert, wie ich mein iPad zum Empfang von verschiedenen Fernsehinhalten einsetzen kann. Die Vernetzung von klassischen TV-Angeboten mit dem Internet verfolge ich mit besonderer Spannung, und auch mein iPad nutze ich immer öfters als Fernsehen-to-go. Die Gewissheitm vom Tablet noch mehr aufregende Möglichkeiten erwarten zu dürfen, macht dieses Gerät noch interessanter.

Die ganze Bandbreite von actionreichen Spielfilmen bis hin zu Klassikern der Filmgeschichte bietet Sky mit der Erweiterung Sky Go – doch bis vor Kurzem war das Filmvergnügen nur im Web zugänglich. Seit diesem Monat gibt es endlich das Sky Go App-Update 3.0, mit der sich die gesamte Filmdatenbank auch über das iPad aufrufen lässt. Wird Sky Go damit zum iTunes-Killer für das iPad?

Mit der Paket-Erweiterung des regulären Sky-Abos um Sky Go empfängt man je nach gebuchtem Paket die Bundesliga, weitere Live-Sportübertragungen und Filme auf bis zu vier weiteren Empfangsgeräten. Das Streaming klappt je nach Verbindung auf den Zweitfernseher, Laptop,  iPhone oder iPad – nur stehen nicht alle Inhalte auf jedem mobilen Endgerät zur Verfügung. Für iPad-Nutzer lohnt sich Sky Go jetzt besonders, weil die neue iPad-App endlich auch den Zugriff auf die bereits online verfügbare Filmdatenbank bietet.

Per Live-Stream zeigt das Tablet aktuell über 180 Blockbuster und bekannte Spielfilme, darunter Titel wie „Inception“, „Social Network“ oder „Knight and Day“. Aber auch Klassiker der Sender Sky Nostalgie und Sky Comedy bereichern das Angebot, das jährlich etwa 500 Titel liefern will. Wer das Sky Film Paket abonniert hat greift mit Sky Go also auf eine kostenlose und stets verfügbare Filmdatenbank auch auf dem iPad zu – gebührenpflichtige Filme aus der spärlichen iTunes-Auswahl werden überflüssig.

Die Auswahl an Spielfilmen in Sky Go ist umfangreich und bietet neben aktuellen Kino-Blockbustern auch Film-Klassiker für jeden Geschmack.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 9.0/10 (9 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +8 (von insgesamt 8 Bewertungen)
Details

Hinter den Kulissen bei videotrainingsworkshop.de

Dirk Küpper hat Apple Erfahrung seit 1987. Screenrecorder ist er seit Oktober 1999. Dirk sagt: Eine lange Zeit. Aber eine gute Zeit. Fing doch damals alles recht klein und beschaulich mit ersten Schritten auf Windows an. Hypercam nannte sich das kleine Programm. Das Leben als Supporter ist nicht immer leicht gewesen. Musste man früher noch zu einem Computer hinlaufen und es dem Anwender immer wieder vormachen, zeichnet man heute einfach die notwendigen Schritte am Bildschirm auf und stellt sie über das Internet zur Verfügung (1999 stellten wir Lernclips ins Internet, warum hat das damals kein anderer gemacht?). Mit einem Screenrecorder kann man auch Teamviewer, iChat oder Skype Sitzungen aufzeichnen und später als Download zur Verfügung stellen. Der Lernende macht nur noch Klick und schon hat er die Session auf seinem Rechner. In diesem Artikel möchte ich drei gängige Screenrecorder (Quicktime X, SnapzXPro und Screenium) vorstellen und vergleichen. Ein Interview mit Camtasia rundet den Artikel ab. Auf lange Sicht werden Videotutorials (Screencasts) textbasierte Tutorials auf Internetseiten immer mehr ablösen.

Details