Blick in die Zukunft: Autoscheinwerfer als Beamer für das iPhone / iPad?

Verrückte Idee, oder? Vor einigen Monaten zeigte smart die neue Studie mit einem Beamer in der Front, nun zeigt Mercedes-Benz in Shanghai auf der „Shanghai Auto“ eine Studie welche es wirklich in sich hat. Mercedes-Benz verbaut Scheinwerfer mit Laser-Beamer!

Das die Laser-Technologie für die Automobil-Industrie interessant ist dürfte klar sein. Viele Hersteller experimentieren seit Jahren mit den kleinen gebündelten Lichtstrahlen. Audi z.B. würde ganz gerne die herkömmliche Nebelschlussleuchte durch einen Laser ersetzen der dann einen roten Strich auf die Fahrbahn zaubert um die anderen Verkehrsteilnehmer selbst bei starken Nebel zu warnen.

ipadblog-mercedes-gla-laser-scheinwerfer-beamer-3d-kamera-auto

Bei der neuen Mercedes-Benz Studie, dem Mercedes-Benz GLA geht der Hersteller nun noch einen Schritt weiter. Man spricht von Laser-Projektionen. So könnte man z.B. durch die Laser-Beamer für mehr Sicherheit im Straßenverkehr sorgen. Der Hersteller spricht von „Abbiegehinweise des Navigationssystems“ welche als Pfeile auf die Fahrbahn projiziert werden können. So würden dann auch die anderen Verkehrsteilnehmer sehen wohin der Fahrer will. Weitere Möglichkeiten – und nun kommen wir zum Smartphone, iPhone bzw. iPad: Man kann die Scheinwerfer auch als Beamer benutzen. Die Laser können nicht nur das Fahrlicht sondern auch Bilder und Filme auf die Straße bzw. auf eine Leinwand (andere gerade Fläche) werfen und die Zukunft geht noch weiter. Auf dem Dach des Concept GLA befinden sich zwei Kameras welche in der Reling sitzen. Diese könnten 3D-Aufnahmen von der „wilden Fahrt“ mit dem kompakten SUV erstellen. Anschließend könnte man sich die entweder auf dem Bildschirm im Innenraum ansehen oder halt projizieren.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 10.0/10 (6 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +6 (von insgesamt 6 Bewertungen)