Das iPad im Alltagstest – Einsatzmöglichkeiten in einer Arztpraxis

Gastbeitrag: Niklas Kirschbacher

Wie modern muss ein Arzt heutzutage sein? Als sich das neue iPad 2 dieses Jahr unter meinem Weihnachtsbaum befand stellte sich mir diese Frage unweigerlich. Kaum einen Anzugträger sieht man heutzutage noch, der nicht bei jeder Gelegenheit geschäftig sein iPad auspackt, um unterwegs auf sein virtuelles Büro zuzugreifen. Doch was kann der mobile Helfer in einer Arztpraxis leisten? Ganz ehrlich – unterwegs bin ich nicht sonderlich viel bei der Arbeit. Die Hausbesuche die ich noch absolviere, kann ich im Monat an einer Hand abzählen. Wo also liegen die Einsatzmöglichkeiten für das iPad im Praxisalltag? Mein erster Gedanke war naheliegend – Der Einsatz als mobiler Dicom-Viewer.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 8.6/10 (18 Bewertungen)
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: +12 (von insgesamt 12 Bewertungen)